Festerling: Ich respektiere den Mut der Clausnitzer!

Rund 3000 waren zu PEGIDA auf den Neumarkt gekommen.
Rund 3000 waren zu PEGIDA auf den Neumarkt gekommen.

Dresden - Nach den fremdenfeindlichen und rassistischen Untaten von Bautzen und Clausnitz schaute ganz Deutschland mal wieder auf Sachsen.

In der aufgeheizten Atmosphäre zog auch an diesem Montag wieder PEGIDA durch Dresden. Versammlungsleiter Siegfried Daebritz eröffnete die wöchentlichen Reden.

Schreichöre brüllten immer wieder „Merkel muss weg“ oder „Festung Europa, mach die Grenzen dicht“. Anführer Lutz Bachmann war nun zum dritten Mal in Folge nicht dabei. Von seinen „Kollegen“ auf der Bühne wurde er mit keiner Silbe erwähnt.

Ed der Holländer zeigte sich zwei Tage nach seiner vorläufigen Festnahme am Rande einer Demo in den Niederlanden wieder in Dresden auf der Bühne, ohne aber etwas Inhaltliches beizutragen. Aber wieder mit Schweinsmütze.

Derweil bezog Tatjana Festerling ausführlich Stellung zu den Vorkommnissen in Clausnitz und Bautzen und erklärte: "Ich stelle mich voll und ganz hinter die Clausnitzer". Sie vertrat die Auffassung, dass das Verhalten der ankommenden Flüchtlinge für die Eskalation der Situation verantwortlich war.

Demnach hätten die Clausnitzer nur von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch gemacht. "Ich schäme mich nicht für die Clausnitzer. Im Gegenteil, ich habe Verständnis und respektiere den Mut der Bürger."

Wenn Worte nichts mehr nützen. Sie bezeichnete die Taten in Bautzen und Clausnitz als Aufbäumen der Straße, als Notwehr gegen den Staat, der sein Volk nicht mehr schützt, sondern dem Verfall preis gibt.

Darüber hinaus verlor sie sich wieder in pauschaler Kritik gegen Medien, Politik, Flüchtlinge und den Islam. Dies gipfelte darin, dass sie Fotos von weinenden Flüchtlingskindern mit der Hamas verglich, die Kinder als lebendige Schutzschilde gegen Israel einsetzt.

Die Studentengruppe "Durchgezählt" der TU Dresden ermittelte bis zu 3000 Teilnehmer auf dem Neumarkt. Am Pegida-Spaziergang beteiligten sich dann 2640 Menschen. Zur Gegendemo von Gepida kamen rund 350 auf den Theaterplatz.

Tatjana Festerlings Hamas-Vergleich

Aufgenommen bei PEGIDA auf dem Neumarkt.
Aufgenommen bei PEGIDA auf dem Neumarkt.

Fotos: Webcam Frauenkirche/Angermann; Markus Weinberg; Sebastian Kahnert; Eric Hofmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0