Süßes Geheimnis! Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

NEU

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

1.427

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

7.268

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

1.512

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.799
Anzeige
43.234

6500 bei PEGIDA auf Dresdner Altmarkt

Dresden/Aue/Leipzig - PEGIDA demonstrierte zum 18. Mal in Dresden und auch in Leipzig und Aue waren wieder Versammlungen von PEGIDA und entsprechende Gegendemos angemeldet.

+++LIVETICKER+++LIVETICKER+++

Dresden/Aue/leipzig - PEGIDA demonstrierte am Abend zum 18. Mal in Dresden, aber auch in Leipzig und in Aue waren Spaziergänge und entsprechende Gegendemos angemeldet. MOPO24 berichtete live.

Leipzig, 21.56 Uhr: Auch in Leipzig verlief der Abend bis jetzt ohne größere Zwischenfälle. Rund 800 LEGIDA-Anhänger gingen spazieren, etwa 1200 Gegendemonstranten waren auf der Straße. Kommenden Montag wird es laut LEGIDA-Sprecher Silvio Rösler als "Anerkennung für die Polizei" keine LEGIDA-Demo geben. Erst am 23. und 30. März soll wieder demonstriert werden.

Dresden, 21.43 Uhr: Kathrin Oertel (37) und Rene Jahn (49), die sich von PEGIDA abgespalten hatten, verkünden, dass sie für ihre im Januar gegründete Bewegung DDfE (Direkte Demokratie für Europa) nicht mehr auf die Straße gehen wollen. Auf seiner Facebook-Seite begründet Jahn die Entscheidung u.a. damit, dass man „falschen Menschen vertraut“ habe. Das Volk müsse jetzt zusammenstehen und Hunderttausende auf die Straße bringen. Ob damit eine Rückkehr zu PEGIDA gemeint ist, ließ Jahn offen.

Dresden, 20:58 Uhr: Die Polizei meldet 6500 Teilnehmer bei PEGIDA. Alle Demonstrationen verliefen friedlich. Insgesamt waren 359 Beamte im Einsatz.

Aue, 20:50 Uhr: Die Demonstration von PEGIDA Chemnitz-Erzgebirge ist beendet. Die Polizei bezieht sich bei der Teilnehmerzahl auf die Veranstalter und berichtet von 750 Menschen. Die Beamten nahmen die Personalien von 40 Gegendemonstranten auf und erteilten ihnen Platzverweise. Insgesamt waren 300 Polizeibeamte im Einsatz.

Leipzig, 20.30 Uhr: Der Spaziergang von LEGIDA läuft. Die Polizei sichert den Marsch mit einem Großaufgebot ab, um ein Zusammentreffen mit Gegendemonstranten zu verhindern.

Dresden, 20:27 Uhr: Nachdem der Redner Reiko Beil (44) ausführlich berichtete, wie es zu einem Kontakt mit CDU-Politikern wie z.B. Arnold Vaatz kam (heute bei SZ Online) und alle wieder ein Handylicht in die Luft hielten, hat Lutz Bachmann die Veranstaltung beendet.

Dresden, 19:56 Uhr: PEGIDA-Rednerin und Gründungsmitglied der AfD für den Bezirk Hamburg-Mitte Tatjana Festerling spricht davon, die Mauer zwischen Ost und West wieder aufzubauen. Sie meint es als überspitzte Vision, wie man die deutsche Kultur bald schützen müsse, ändern sich die Rahmenbedingungen nicht.

Aue, 19.40 Uhr: Der Spaziergang der PEGIDA-Demonstranten hat begonnen. Die Teilnehmerzahl ist auf etwa 670 angewachsen. An der Gegendemonstration beteiligten sich etwa 170 Personen.

Leipzig, 19.32 Uhr: Nach ersten Schätzungen haben sich 700 LEGIDA-Teilnehmer auf dem Augustusplatz versammelt, auf der Gegenseite sind es etwa doppelt so viele. Die Polizei ist mit 1200 Beamten im Einsatz.

Aue, 19.29 Uhr: Etwa 30 Gegendemonstranten haben in unmittelbarer Nähe zum PEGIDA-Spaziergang lautstark protestiert. Die Polizei nimmt jetzt die Personalien der Leute auf.

Leipzig, 19:16 Uhr: Die Polizei hat den Buttersäure-Anschlag auf die LEGIDA-Demo bestätigt. Zwei Treppenaufgänge von der Tiefgarage zum Augustusplatz, in Leipzig Milchtöpfe genannt, sind gesperrt. Außerdem wurde in der Nikolaikirche am Nachmittag eine Kollekte mit 200 Euro gestohlen.

Aue, 19.02 Uhr: Auf der PEGIDA-Kundgebung spricht Islamkritiker Zahid Khan. Es sollen etwa 600 Teilnehmer anwesend sein, die nach der Rede durch die Innenstadt ziehen wollen.

Dresden/Frankfurt, 18:57 Uhr: Während Lutz Bachmann gerade in Dresden gesagt hat, dass PEGIDA deutschland- und europaweit wächst, schauen wir heute Abend nach Frankfurt. Hier kamen 60 Leute zur FRAGIDA-Demo. Bei der Gegendemo waren rund 500. (Foto/Twitter: Polizei Frankfurt) In Aue sind allerdings 600. Gleich mehr dazu.

Leipzig, 18:51 Uhr: Am Rande der LEGIDA-Demo wird heftig der Fall der Leipziger Biochemie-Professorin Annette Beck-Sickinger (54) diskutiert. Sie soll einem Inder ein Praktikum verweigert haben, weil es in seinem Land so viele Vergewaltigungen gibt. Mehr HIER.

Dresden, 18:38 Uhr: Lutz Bachmann eröffnet die Kundgebung und schwört die Anhänger darauf ein, dass PEGIDA weiter stark ist und sogar europaweit wächst. Medien würden versuchen, "die Bewegung zu diffamieren, die Organisatoren zu diskreditieren und alle Forderungen der PEGIDA aktuell totgeschweigen".

Aue, 18.36 Uhr: Auch in Aue ist die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz. Bisher ist die Lage aber ruhig.

Aue, 18.35 Uhr: Die PEGIDA-Kundgebung hat begonnen, Steffen Musolt begrüßt die Teilnehmer. Es sollen etwa 400 sein.

Leipzig, 18:30 Uhr: Rund 200 LEGIDA-Anhänger haben sich auf dem Augustusplatz eingefunden. Es riecht dort ganz stark nach Buttersäure. Ein Anschlag?

Dresden, 18.23 Uhr: Auf dem Altmakt werden es immer mehr. Wieviele Menschen werden heute in Dresden kommen. Letzte Woche waren es 6200 auf dem Neumarkt. Heute ist das Wetter besser. Aktuell sind 11 Grad.

Aue, 18:14 Uhr: Rund 100 Menschen haben sich auf dem Altmarkt zu einer Gegendemo eingefunden. Angemeldet wurde die Veranstaltung von einigen Parteien (Die Linke, SPD, Grüne) und Gewerkschaften.

Dresden, 18:11 Uhr: Der Altmarkt, wo 18.30 Uhr die PEGIDA-Demo beginnt, füllt sich langsam. Gegenüber am Kulturpalast wurde ein großes Plakat mit einem Zitat von Friedrich Schiller entrollt: "Der Menschheit Würde ist in eure Hand gegeben. Bewahret sie! Sie sinkt mit euch, mit euch wird sie sich heben."

Dresden, 18:00 Uhr: Die Teilnehmer der Protestdemo überqueren den Postplatz. Weiter geht es in Richtung Theaterplatz. Unsere Reporter schätzen die Teilnehmerzahl inzwischen auf über 300.

Dresden, 17:38 Uhr: Der Demonstrationszug hat sich vom Bahnhof Mitte in Richtung Zentrum in Bewegung gesetzt. Auf einem großen Banner steht „We will fight for same rights / for an equal life“. Die Organisatoren haben dazu aufgerufen, sich nicht von PEGIDA-Anhängern provozieren zu lassen.

Dresden, 17:35 Uhr: Inzwischen haben sich 200 PEGIDA-Gegner am Bahnhof Mitte eingefunden. Kritisiert werden unter anderem die Angriffe auf das Asylcamp vor einer Woche vor der Semperoper und auf das Flüchtlingsheim in Freital.

Dresden, 17:25 Uhr: Mit dem Verlesen der Auflagen beginnt die Kundgebung am Bahnhof Mitte. Die Demo von "Refugee Struggle Dresden" soll später zum Post- und Theaterplatz führen.

Dresden, 17:10 Uhr: Am Bahnhof Mitte haben sich etwa 150 Menschen eingefunden, um gegen PEGIDA zu demonstrieren. Auch die Polizei ist vor Ort, die Lage ist aber entspannt.

Leipzig, 16:55 Uhr: Das Innenministerium hat die Teilnahme gewaltbereiter Fußball-Hooligans bei Demonstrationen der Pegida-Ableger in Leipzig und Chemnitz bestätigt. So seien zum Beispiel 300 Demonstranten aus dem Umfeld des Fußballclubs 1. FC Lokomotive Leipzig am 12. Januar bei Legida in Leipzig mitmarschiert. Damals war von Rangeleien mit Gegendemonstranten berichtet worden.

Auch bei Cegida in Chemnitz sind demnach Hooligans mitgelaufen, die dem Chemnitzer FC zugerechnet werden. Über die Teilnahme von Hooligans in Dresden gebe es hingegen "keine Erkenntnisse", hieß es.

Das passiert heute Abend in Sachsen

Vor einer Woche spazierten 6200 PEGIDA-Anhänger durch Dresden.
Vor einer Woche spazierten 6200 PEGIDA-Anhänger durch Dresden.

Dresden/leipzig/Aue - PEGIDA demonstriert am Abend zum 18. Mal in Dresden, aber auch in Leipzig und diesmal in Aue statt in Chemnitz sind Spaziergänge und entsprechende Gegendemos angemeldet.

DRESDEN: 18.30 Uhr beginnt PEGIDA, diesmal auf dem Altmarkt. Wie in jeder Woche wird erst geredet und dann eine Runde durch die Altstadt gelaufen. In der vergangenen Woche nahmen 6200 Teilnehmer am Spaziergang teil.

Bereits um 17 Uhr hat das "Refugee Struggle Dresden" zu einer Demonstration vor dem Bahnhof Mitte aufgerufen. Man wolle PEGIDA „kompromisslos Einhalt gebieten“ und gegen Rassismus sowie Aggressionen von rechts demonstrieren. Die Organisation hatte letzte Woche auch das Camp vor der Semperoper aufgebaut.

AUE: In Aue hat das Bündnis PEGIDA Chemnitz-Erzgebirge zu einem Spaziergang aufgerufen. Die Demo, zu der 1000 Teilnehmer erwartet werden, beginnt um 18 Uhr und soll über den Innenstadtring ins Zentrum führen. Auch eine Gegendemo mit 300 Teilnehmern wurde angemeldet. Dafür wurde CEGIDA in Chemnitz abgesagt.

LEIPZIG: Auch die Messestadt erwartet wieder einen Spaziergang. Los geht es um 19 Uhr auf dem Augustusplatz, angemeldet sind 1500 Teilnehmer. Die Route führt über den Georgiring (Außenring), die Wintergartenstraße, Schützenstraße, Querstraße, Grimmaischer Steinweg zurück zum Augustusplatz. Bei mehreren Gegenveranstaltungen wird mit insgesamt über 3000 Leuten gerechnet.

Fotos: Eric Hofmann, Ove Landgraf, Alexander Bischoff, Ernesto Uhlmann, Christian Suhrbier, Juliane Bauermeister, Ralf Seegers, Daniel Unger

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

3.020

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

5.464

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

2.331

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

1.587

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.146
Anzeige

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

6.129

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

2.104

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.165
Anzeige

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

1.656

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

2.719

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

5.210

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

516

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

1.164

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

1.322

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

12.749

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

4.135

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

8.458

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

3.577

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

4.114

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

4.113

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

5.372

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

3.723

So politisch soll die Leipziger Buchmesse 2017 werden

459

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

2.562

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

348

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

4.566

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

3.908

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

6.267

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.779

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

11.379

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

15.376

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

19.198

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

6.019

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

13.797

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

10.844

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

10.040

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.744

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.770

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

4.675

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

6.188

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

1.106

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

7.781