20 Autos Totalschaden! 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
Top
Neue Hinweise zu Cäciele! Ihre Mutter wusste von Beziehung
Top
So gespalten sind die Deutschen beim Thema Diesel-Fahrverbot
Top
Mit Auto auf Ex zugerast: Wo steckt dieser Psycho-Ausbrecher?
Top
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.207
Anzeige
6.214

Was Sie schon immer über PEGIDA wissen sollten

Dresden - Die PEGIDA-Bewegung bleibt ein Fall für die Wissenschaft. Nun haben Politikwissenschaftler der TU Dresden die nach eigenen Angaben erste systematische Analyse von PEGIDA auf Basis vorliegender Studien vorgelegt.
Das Buch kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.
Das Buch kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Die PEGIDA-Bewegung bleibt ein Fall für die Wissenschaft. Nun haben Politikwissenschaftler der TU Dresden die nach eigenen Angaben erste systematische Analyse von PEGIDA auf Basis vorliegender Studien vorgelegt.

Die These von Professor Hans Vorländer (61), Dr. Steven Schäller (39) und Maik Herold (34): PEGIDA ist eine rechtspopulistische Empörungsbewegung, die fremdenfeindliche und islamkritische Vorurteile artikuliere. Sie hetze zudem gegen die politische und mediale Elite.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • PEGIDA ist keine einheitliche Bewegung. PEGIDA Dresden sei etwas anderes als deren Ableger. „Diese sind vielerorts durch rechtsextreme oder neonazistische Trägergruppen gekennzeichnet“, so Vorländer.

  • Emotionalität, Konfrontationsgestus und inszenierte Entrüstung seien ähnlich zu anderen, linken Bewegungen wie „Occupy Wallstreet“. Es gehe darum, die Macht auf prominenten Plätzen zu erringen, Bilder mit Symbolwert wie vor der Semperoper zu produzieren.

  • PEGIDA als Ritual: „Es geht um Schaffung von Gemeinschaft. Wir wissen von Teilnehmern, dass es für sie wie eine Wallfahrt ist“, so Vorländer. Einsamkeit und gefühlte Ohnmacht könne dort im Kreis Gleichgesinnter kompensiert werden. Viele Teilnehmer hörten Rednern gar nicht zu, sondern würden sich vor allem untereinander austauschen.

  • Hochburg Sachsen: Im Freistaat werde ein "Ethnozentrismus" gepflegt, also die Vorstellung vom Vorrecht für Einheimische. Dazu käme die Abwertung des Fremden.
Professor Hans Vorländer (61) bei der Präsentation des PEGIDA-Buches.
Professor Hans Vorländer (61) bei der Präsentation des PEGIDA-Buches.

Vorländer: „Es ist schwierig, in Dresden anerkannt zu werden, auch wenn man schon 25 Jahre hier lebt.“

So fänden sich bei PEGIDA kaum Westdeutsche. Bei den Gegenprotesten dafür viele Zugezogene. Hinzu käme ein sächsischer Chauvinismus: Die großartige Vergangenheit Sachsens sei auch nach der Wende von der hiesigen Politik betont worden. Das setze sich fest.

„Dresden ist eine sehr, sehr konservative Großstadt und ist ein ganz besonderes politisches Biotop“, so Vorländer weiter. Dresden sei mehr Mythos als wirklich Stadt, selbstzufrieden und -verliebt.

Zum Erfolg von PEGIDA trage zudem die große "Reserviertheit gegenüber dem westdeutschen politischen System und den westdeutschen Medien“ bei.

PEGIDA hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt, so die Wissenschaftler.
PEGIDA hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt, so die Wissenschaftler.

Die Zukunft von PEGIDA

Zuletzt habe es deutliche Veränderungen gegeben: Eine Radikalisierung der Rhetorik durch offenen Rassismus bei Rednern, Verrohung auf der Straße, Gewalt am Rande. „Die Metapher des Ausmistens lässt sich durchaus als Aufruf zum Systemumsturz verstehen“, so Vorländer.

PEGIDA sei durch die Flüchtlingskrise ein zweites Leben eingehaucht worden und sei jetzt klar eine Anti-Flüchtlingsprotestbewegung. Die Krise scheine PEGIDA eine Berechtigung zu geben. Solange sie anhalte, werde PEGIDA bleiben. „Langfristige strategische Ziele sind nicht zu erkennen“, so Schäller.

Aber: „Das politische Feld ist schon bestellt, da ist kein Platz für eine PEGIDA-Partei“, so Vorländer. Zuletzt suchte PEGIDA offen die Nähe zur AfD. Das Problem der Bewegung: „Sie hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt. Damit ist sie im öffentlichen Raum nicht satisfaktionsfähig.“ Heißt konkret: PEGIDA hat sich als Gesprächspartner disqualifiziert.

Das Buch „PEGIDA. Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung“ kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.

Fotos: Steffen Füssel (2), dpa

Skandal-Schlachthof: Bringt das Beweismaterial die Ermittler weiter?
Neu
Mann bekommt keine Bratwurst, dann zieht er plötzlich eine Waffe
Neu
Verdächtiger Gegenstand: Ostbahnhof wird evakuiert
Neu
Horror-Busfahrt! Studentin wird im Gepäckraum eingeschlossen
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.301
Anzeige
Taxifahrer hilft Polizei, indem er Taschendieben hinterher fährt
Neu
Kinderhasser versteckt Rasierklingen auf Spielplatz
Neu
Grundschule geschlossen: Knapp 90 Kinder mit Noroviren infiziert
Neu
Hier jubelten Tausende Hitler zu, das soll jetzt aus dem Gelände werden
Neu
Sex-Attacke: Studentin wird auf Toilette überfallen
Neu
Als eine Frau Geld abheben wollte, griffen sie an: Wer kennt diese Räuber?
Neu
Melina Sophie muss Porno-Bestellung bei ihrer Bank erklären
Neu
Schockdiagnose: Bewegender Aufruf von Fußball-Stars für Severin (12)!
Neu
Forderungen im dreistelligen Millionenbereich! Ist das der Ruin von Roland Koch?
Neu
Sachsenring-Rekordhalter Peter Rubatto ist tot
Neu
23-jähriger Autofahrer crasht in Lastwagen und überschlägt sich
Neu
Jugendliche klauen Auto und rasen damit quer durch Deutschland
Neu
Schulbus kollidiert mit mehreren Autos und rast gegen Hauswand: 19 verletzte Kinder
Neu
Vermögenssteuer? So will die Linke kostenlosen ÖPNV finanzieren
Neu
Umstrittener Aufnäher auf SEK-Uniform: LKA straft Beamten ab
Neu
150 Gaffer stören Rettungskräfte, die eingeklemmte Frau befreien wollen
Neu
Schülerin (17) spielt mit Handy, während es lädt: Tot!
Neu
Streit geht weiter: Brinkmann holt zum Gegenschlag aus
1.452
Verurteilter Mörder geflohen! Wenn ihr diesen Mann seht, ruft schnell die Polizei!
1.636
Sila Sahin ist schwanger und schockt mit Geständnis
4.164
Fitnessmodel will einfachen Sit-Up machen und ist plötzlich gelähmt
1.784
Mitten in Deutschland! Imam betet vor Kindern für Sieg der türkischen Armee
1.534
Nach Zyklon: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten!
685
Sind die Tschechischen Industrie-Abgase krebserregend?
1.108
Lollapalooza 2018: Auf diese Stars können wir uns freuen
82
Hat er sich wieder nackt gemacht? Flitzer-Legende muss in den Knast
2.337
Er soll mehrere Kinder missbraucht haben: Mutmaßlicher Sex-Täter weiter auf der Flucht!
1.092
Polizei genervt: Fast-Food-Kunden besetzen Notruf-Hotline
1.856
Sie versuchten einen Obdachlosen anzuzünden: Jetzt stehen sie wieder vor Gericht
1.447
Mit Kuppel und Minarett: Hier sorgt ein Moschee-Neubau für Zoff!
2.125
"Niemand hat mir geholfen": Schwangere Bonnie bricht auf Flughafen zusammen
3.999
Getöteter Polizist in Köln: Verdächtiger aus U-Haft entlassen!
1.766
Update
Warum verzichten so viele private Flüchtlings-Helfer auf Geld vom Staat?
1.056
Mann soll Opfer mit Samurai-Schwert auf Kindergeburtstag getötet haben!
1.383
Mann mischt schwangerer Freundin Abtreibungsmittel ins Essen
2.865
So will der Opel-Chef die Deutschen Werke retten
571
6 Gewürze für Wärme, Happiness und Gesundheit
522
Rechte Internet-Trolle manipulierten gezielt Wahlkampf
1.223
Vorsicht: Diese Geldscheine könnten gefälscht sein!
109
Während Nahles durchs Land hetzt, sitzt Kevin bei Maischberger
1.873
40 Festnahmen! Polizei zerschlägt Pädophilenring
1.303
Warum hält ein Mann mehr als 200 Schlangen in seiner eigenen Wohnung?
1.064
Neuer Abschiebeflug nach Afghanistan
1.754
Sila Sahin bereits in Norwegen! Wandert der Ex-GZSZ-Star wirklich aus?
632