Schwerer Unfall auf der B249: Eine Frau tot, zwei weitere Personen verletzt

425

Weil er ins Bett gemacht hat: Mann prügelt Jungen (3) ins Koma!

2.531

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.615
Anzeige

Briefwahl-Ergebnis dreist manipuliert! Wie sicher ist die Bundestagswahl?

529
6.212

Was Sie schon immer über PEGIDA wissen sollten

Dresden - Die PEGIDA-Bewegung bleibt ein Fall für die Wissenschaft. Nun haben Politikwissenschaftler der TU Dresden die nach eigenen Angaben erste systematische Analyse von PEGIDA auf Basis vorliegender Studien vorgelegt.
Das Buch kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.
Das Buch kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Die PEGIDA-Bewegung bleibt ein Fall für die Wissenschaft. Nun haben Politikwissenschaftler der TU Dresden die nach eigenen Angaben erste systematische Analyse von PEGIDA auf Basis vorliegender Studien vorgelegt.

Die These von Professor Hans Vorländer (61), Dr. Steven Schäller (39) und Maik Herold (34): PEGIDA ist eine rechtspopulistische Empörungsbewegung, die fremdenfeindliche und islamkritische Vorurteile artikuliere. Sie hetze zudem gegen die politische und mediale Elite.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • PEGIDA ist keine einheitliche Bewegung. PEGIDA Dresden sei etwas anderes als deren Ableger. „Diese sind vielerorts durch rechtsextreme oder neonazistische Trägergruppen gekennzeichnet“, so Vorländer.

  • Emotionalität, Konfrontationsgestus und inszenierte Entrüstung seien ähnlich zu anderen, linken Bewegungen wie „Occupy Wallstreet“. Es gehe darum, die Macht auf prominenten Plätzen zu erringen, Bilder mit Symbolwert wie vor der Semperoper zu produzieren.

  • PEGIDA als Ritual: „Es geht um Schaffung von Gemeinschaft. Wir wissen von Teilnehmern, dass es für sie wie eine Wallfahrt ist“, so Vorländer. Einsamkeit und gefühlte Ohnmacht könne dort im Kreis Gleichgesinnter kompensiert werden. Viele Teilnehmer hörten Rednern gar nicht zu, sondern würden sich vor allem untereinander austauschen.

  • Hochburg Sachsen: Im Freistaat werde ein "Ethnozentrismus" gepflegt, also die Vorstellung vom Vorrecht für Einheimische. Dazu käme die Abwertung des Fremden.
Professor Hans Vorländer (61) bei der Präsentation des PEGIDA-Buches.
Professor Hans Vorländer (61) bei der Präsentation des PEGIDA-Buches.

Vorländer: „Es ist schwierig, in Dresden anerkannt zu werden, auch wenn man schon 25 Jahre hier lebt.“

So fänden sich bei PEGIDA kaum Westdeutsche. Bei den Gegenprotesten dafür viele Zugezogene. Hinzu käme ein sächsischer Chauvinismus: Die großartige Vergangenheit Sachsens sei auch nach der Wende von der hiesigen Politik betont worden. Das setze sich fest.

„Dresden ist eine sehr, sehr konservative Großstadt und ist ein ganz besonderes politisches Biotop“, so Vorländer weiter. Dresden sei mehr Mythos als wirklich Stadt, selbstzufrieden und -verliebt.

Zum Erfolg von PEGIDA trage zudem die große "Reserviertheit gegenüber dem westdeutschen politischen System und den westdeutschen Medien“ bei.

PEGIDA hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt, so die Wissenschaftler.
PEGIDA hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt, so die Wissenschaftler.

Die Zukunft von PEGIDA

Zuletzt habe es deutliche Veränderungen gegeben: Eine Radikalisierung der Rhetorik durch offenen Rassismus bei Rednern, Verrohung auf der Straße, Gewalt am Rande. „Die Metapher des Ausmistens lässt sich durchaus als Aufruf zum Systemumsturz verstehen“, so Vorländer.

PEGIDA sei durch die Flüchtlingskrise ein zweites Leben eingehaucht worden und sei jetzt klar eine Anti-Flüchtlingsprotestbewegung. Die Krise scheine PEGIDA eine Berechtigung zu geben. Solange sie anhalte, werde PEGIDA bleiben. „Langfristige strategische Ziele sind nicht zu erkennen“, so Schäller.

Aber: „Das politische Feld ist schon bestellt, da ist kein Platz für eine PEGIDA-Partei“, so Vorländer. Zuletzt suchte PEGIDA offen die Nähe zur AfD. Das Problem der Bewegung: „Sie hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt. Damit ist sie im öffentlichen Raum nicht satisfaktionsfähig.“ Heißt konkret: PEGIDA hat sich als Gesprächspartner disqualifiziert.

Das Buch „PEGIDA. Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung“ kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.

Fotos: Steffen Füssel (2), dpa

Kunde beschwert sich bei Möbelhaus und bringt alle zum Lachen!

8.593

Wie süß! Melanie Müller zeigt uns ihre kleine Tochter!

12.208

TAG24 sucht genau Dich!

60.230
Anzeige

Groß geworden: Kommt ihr drauf, wessen Promi-Tochter das ist?

3.998

Petry über AfD: "Verstehe, wenn die Wähler entsetzt sind"

5.573

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

86.580
Anzeige

Gerade aus Psychiatrie entlassen: Mann köpft Baby

10.983

Wildpinkeln: Richter verurteilt Frau mit haarsträubender Begründung

2.612

99-jähriger Rollstuhlfahrer wird bei Grün angefahren und schwer verletzt

146

Gerichtsurteil: Flüchtlinge können Familien leichter nachholen

5.152

Neue Abschiebungswelle: Sachsen lässt Tunesier ausreisen

4.634

Mann bedroht Bauarbeiter: Spezialeinheit nimmt 22-Jährigen fest

2.698

Deshalb solltet Ihr Eier nie auf Schüssel-Rändern aufschlagen!

5.692

"Symbolwahl": Diese Parteien sind bei Ausländern hoch im Kurs

660

Unfassbar! 38 tote Kaninchen mit abgeschnittenen Ohren entdeckt

2.420

Horror-Unfall! Extrem heiße Zellstoff-Masse verbrennt Arbeiter

2.240

Wagen überschlägt sich mehrfach auf A4: Fahrer schwer verletzt

3.044

Mit dem Güterzug in die Freiheit: Bundespolizei greift immer mehr Flüchtlinge auf

2.682

Schwarzfahrer bewirft Kontrolleure mit Steinen

2.009

Video: Frau pinkelt vor Einkaufszentrum in den Brunnen

7.454

Mächtig was los in "Bombenburg": Weltkriegs-Überbleibsel entdeckt, Autobahn dicht

192

Spotten statt helfen: Radlerin stürzt, und Tramfahrer macht sich lustig

2.693

Grausamer Mord an Vierjährigem: Sektenanführerin nach 29 Jahren angeklagt

786

Sie hatte große Angst: Mit diesen Fotos macht Stephanie allen Frauen Mut!

9.323

Flirtportal Lovoo für 70 Mio. Dollar an Amis verkauft

6.168

Sind das die dämlichsten Handy-Diebe aller Zeiten?

5.569

Schock-Video: So brutal geht diese Nanny mit einem Baby um

3.232

Aus Langeweile: Waffensammler schießt auf Polizisten

171

Nice! Chat-Slang schadet der deutschen Sprache nicht

387

Ihr glaubt nie, was der neue Besitzer aus dem Horror-Haus gemacht hat!

23.088

Drogenfund per Zufall! Wenn die Polizei zweimal klingelt...

284

Nach Marsch auf Bundesstraße: Polizei sammelt mutmaßliche "Reichsbürgerin" ein

1.422

Nach Aus von "The BossHoss": Neuer Gastgeber für "Sing meinen Song"

6.853

Enthüllt! Will Sophia deshalb ein Kind mit Gavin Rossdale?

2.725

Schock: Spielende Kinder entdecken im Erzgebirge Schlange

3.637

Wegen Masturbations-Geste: Daniel Baier muss 20.000 Euro blechen!

1.475
Update

Sprayer betrunken am Tatort eingeschlafen

102

Er ließ sich zu Ken umoperieren: Jetzt schockt er mit einem neuen OP-Wunsch

7.486

Millionenstadt schon wieder von schwerem Hochwasser heimgesucht

1.336

Kanzlerkandidat Schulz hält an verschärfter Mietpreisbremse fest

468

Vergewaltigungen und Nötigungen um 48 Prozent gestiegen

5.124

Todes-Drohungen: Rapperin sagt Berlin-Konzert ab

3.702

Bekommen wir eine Generation von Nesthockern?

1.209

Als eine Frau dieses Ding im Wald findet, ruft sie sofort die Polizei

10.377

Facebook-Hetzer muss teure Strafe für Hass-Posts zahlen

2.312

Nirgendwo werden so viele Bomben gefunden, wie in dieser Stadt

4.731

Neonazis sollen Helfer der Linken bedroht und gejagt haben

1.643

Mann bringt Paket zur Polizei, dann passiert das

4.989

Lkw-Fahrer greift zu Trinkflasche, dann passiert das Unglück

2.423

67-jähriger Mitbewohner bedroht Frau mit Schusswaffe

1.740

Mann verprügelt seine Freundin, weil sie Make-up trägt

5.054

Darf man einen Polizisten als Schnittlauch bezeichnen?

2.443

McDonald's-Mitarbeiterin bekommt auf Arbeit Baby und will es im Klo runterspülen

11.902

Mit nackten Brüsten gegen Nazis

6.319

Frau besucht 14 Jahre fremde Beerdigungen: Der Grund macht fassungslos

32.165