Nach verhindertem Terroranschlag in Deutschland: Ermittler prüfen Haftbefehle

Top

Frohe Botschaft! Damit überrascht Kerstin Ott ihre Fans

Top

Kaum geht es "Ehrlich Brother"-Chris besser, liegt sein Bruder flach

Neu

Lkw-Fahrer gesteht bei Prozessbeginn Mord an Joggerin

Neu
6.212

Was Sie schon immer über PEGIDA wissen sollten

Dresden - Die PEGIDA-Bewegung bleibt ein Fall für die Wissenschaft. Nun haben Politikwissenschaftler der TU Dresden die nach eigenen Angaben erste systematische Analyse von PEGIDA auf Basis vorliegender Studien vorgelegt.
Das Buch kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.
Das Buch kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Die PEGIDA-Bewegung bleibt ein Fall für die Wissenschaft. Nun haben Politikwissenschaftler der TU Dresden die nach eigenen Angaben erste systematische Analyse von PEGIDA auf Basis vorliegender Studien vorgelegt.

Die These von Professor Hans Vorländer (61), Dr. Steven Schäller (39) und Maik Herold (34): PEGIDA ist eine rechtspopulistische Empörungsbewegung, die fremdenfeindliche und islamkritische Vorurteile artikuliere. Sie hetze zudem gegen die politische und mediale Elite.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • PEGIDA ist keine einheitliche Bewegung. PEGIDA Dresden sei etwas anderes als deren Ableger. „Diese sind vielerorts durch rechtsextreme oder neonazistische Trägergruppen gekennzeichnet“, so Vorländer.

  • Emotionalität, Konfrontationsgestus und inszenierte Entrüstung seien ähnlich zu anderen, linken Bewegungen wie „Occupy Wallstreet“. Es gehe darum, die Macht auf prominenten Plätzen zu erringen, Bilder mit Symbolwert wie vor der Semperoper zu produzieren.

  • PEGIDA als Ritual: „Es geht um Schaffung von Gemeinschaft. Wir wissen von Teilnehmern, dass es für sie wie eine Wallfahrt ist“, so Vorländer. Einsamkeit und gefühlte Ohnmacht könne dort im Kreis Gleichgesinnter kompensiert werden. Viele Teilnehmer hörten Rednern gar nicht zu, sondern würden sich vor allem untereinander austauschen.

  • Hochburg Sachsen: Im Freistaat werde ein "Ethnozentrismus" gepflegt, also die Vorstellung vom Vorrecht für Einheimische. Dazu käme die Abwertung des Fremden.
Professor Hans Vorländer (61) bei der Präsentation des PEGIDA-Buches.
Professor Hans Vorländer (61) bei der Präsentation des PEGIDA-Buches.

Vorländer: „Es ist schwierig, in Dresden anerkannt zu werden, auch wenn man schon 25 Jahre hier lebt.“

So fänden sich bei PEGIDA kaum Westdeutsche. Bei den Gegenprotesten dafür viele Zugezogene. Hinzu käme ein sächsischer Chauvinismus: Die großartige Vergangenheit Sachsens sei auch nach der Wende von der hiesigen Politik betont worden. Das setze sich fest.

„Dresden ist eine sehr, sehr konservative Großstadt und ist ein ganz besonderes politisches Biotop“, so Vorländer weiter. Dresden sei mehr Mythos als wirklich Stadt, selbstzufrieden und -verliebt.

Zum Erfolg von PEGIDA trage zudem die große "Reserviertheit gegenüber dem westdeutschen politischen System und den westdeutschen Medien“ bei.

PEGIDA hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt, so die Wissenschaftler.
PEGIDA hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt, so die Wissenschaftler.

Die Zukunft von PEGIDA

Zuletzt habe es deutliche Veränderungen gegeben: Eine Radikalisierung der Rhetorik durch offenen Rassismus bei Rednern, Verrohung auf der Straße, Gewalt am Rande. „Die Metapher des Ausmistens lässt sich durchaus als Aufruf zum Systemumsturz verstehen“, so Vorländer.

PEGIDA sei durch die Flüchtlingskrise ein zweites Leben eingehaucht worden und sei jetzt klar eine Anti-Flüchtlingsprotestbewegung. Die Krise scheine PEGIDA eine Berechtigung zu geben. Solange sie anhalte, werde PEGIDA bleiben. „Langfristige strategische Ziele sind nicht zu erkennen“, so Schäller.

Aber: „Das politische Feld ist schon bestellt, da ist kein Platz für eine PEGIDA-Partei“, so Vorländer. Zuletzt suchte PEGIDA offen die Nähe zur AfD. Das Problem der Bewegung: „Sie hat sich durch Reden selbst in die rechtspopulistische, teils rassistische Ecke gestellt. Damit ist sie im öffentlichen Raum nicht satisfaktionsfähig.“ Heißt konkret: PEGIDA hat sich als Gesprächspartner disqualifiziert.

Das Buch „PEGIDA. Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung“ kostet 24,99 Euro. Es ist bereits vergriffen und wird derzeit nachgedruckt.

Fotos: Steffen Füssel (2), dpa

Dürfen Sara Kulkas Kinder eigentlich an den Weihnachtsmann glauben?

Neu

Diese Amerikanerin will die deutsche Staatsbürgerschaft

Neu

Fahrer rast Radler fast tot und haut ab, doch er vergisst ein wichtiges Detail

Neu

Welche brutalen Details zum "Horror-Haus"-Paar kommen noch ans Licht?

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

87.101
Anzeige

Mann wird von Auto und Lkw überrollt und ist sofort tot

Neu

Sie ist 71 und will nun zum ersten Mal Mutter werden

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.575
Anzeige

Auto rast unter Tanklaster: Rettungshubschrauber im Einsatz

Neu
Update

Ärztin wirbt für Abtreibungen: Zwei Jahre Freiheitsstrafe?

Neu

Familie durch tödliches Gas vergiftet

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

88.314
Anzeige

Katholische Schule muss neue Statue verhüllen: Das ist der Grund

Neu

Unglaublich: Dieser 23-Jährige steht jetzt im Guinness-Buch der Rekorde

Neu

Objekt am Meeresgrund: Ist es das seit einer Woche verschollene U-Boot?

2.082

Messerstecherei im Flüchtlingsheim: Zwei Personen schwer verletzt

2.186

Das verspricht GZSZ-Star Eric Stehfest seinen Dresdner Fans

1.830

70er-Ikone David Cassidy ist tot

3.003

AfD-Erfolg, weil Partei des "kleinen Mannes" vom Lande?

1.083

Spurensuche nach Hauseinsturz: Solaranlage Schuld am Unglück?

1.633

Er wurde brutal verstümmelt! Was wird jetzt aus Kater Urmel?

873

Deutschland gegen Georgien: Länderspiel-Premiere in Chemnitz

297

Hört der Verfassungsschutz bald jedes Handy ab?

86

Aggressive Schäferhunde terrorisieren Gemeinde

1.772

Hat Miss Germany überhaupt eine Chance gegen diese heißen Frauen?

836

Drei Männer versuchen 18-Jährige zu entführen

1.905

Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf

1.144

Tuscheln und Erstaunen: Was stimmt nicht mit dieser Frau?!

1.950

Gigantischer Python würgt über ein Meter große Echse aus

1.045

Identische Marken, schlechtere Qualität?

785

17-jährige nimmt Gratis-Fahrt von Taxifahrer an und wird vergewaltigt

2.196

Jetzt sind auch die Spatzen vom Aussterben bedroht!

1.172

Betrugs-Skandal? Razzia bei Berliner Polizeischüler

2.503

Schmerzfrei, aber süchtig - Ärzte verschreiben bedenkliche Mittel

1.662

Chris de Burgh komponiert Robin-Hood-Musical

113

Die Akte Gerner: GZSZ-Bösewicht bekommt eigene Serie!

4.433

Mann löscht Familie aus, doch Gericht spricht ihn frei

4.581

Nach fast vier Jahrzehnten Diktatur: Simbabwes Präsident erklärt Rücktritt

779

Es sollen wieder Panzer durch Ostdeutschland rollen

5.764

TV-Sender will Gebäudesprengung übertragen, doch dann passiert etwas völlig unerwartetes

4.387

Einem Obdachlosen sollte geholfen werden, doch plötzlich rastete er aus

1.685

Beim Friseur: Mann mit Baseballschläger fast tot geschlagen

16.059

28-Jähriger fährt im Vollrausch gegen Haus von Bestatter

1.059

Siemens-Mitarbeiter demonstrieren schweigend gegen Stellenabbau

585

27-jähriger prügelt Senioren (67) mitten in Münchener Kaufhaus zu Tode

41.588

Bei dieser Hochzeit hat's mächtig gecrasht

1.648

Berliner erbt Lothar Matthäus' Handynummer und hat damit jede Menge Spaß

3.963

23-jährige verzweifelt, weil ihre Brüste nicht aufhören zu wachsen

10.956

13-Jähriger geht mit Schusswaffe in der Tasche zur Schule

2.254

AfD-Gauland bei erster Rede im Bundestag gnadenlos ausgebuht

19.180

Diebesgut! Polizei präsentiert John Lennons Nachlass, Ex-Chauffeur im Visier

153

Deutschlands vielleicht erfolglosester Bankräuber gibt auf

1.206

Grausame Details: Mutter wurde durch 17 Stiche brutal ermordet

2.308

Sylvester Stallone bekommt Alibi von seiner Ex

5.469

"Das ist eindeutiger Betrug!" FC-Fan erstattet Anzeige gegen Video-Schiri

3.530