Terrorexperte: "In Deutschland wird viel Schlimmes passieren!"

Top

19-Jähriger stirbt bei Absturz mit Segelflugzeug

Top

Mega-Party in Chemnitz! In diesem Moment schreibt Florian Silbereisen Tv-Geschichte

Neu

Naddel und ihr neuer Flirt: Schon jetzt Zoff wegen Alkohol?

Neu

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

12.660
Anzeige
16.416

Pegida-Gegner uneins über weiteren Protest!

Dresden - Pegida ist ein Dresdner Phänomen. Nirgendwo sonst können so viele Anhänger mobilisiert werden. Andernorts ist auch der Protest meist stärker - eigentlich. Zuletzt kamen auch in Dresden Zehntausende zusammen. Wie es weitergeht, darüber sind die Pegida-Gegner uneins.
Rund 20.000 Menschen protestierten in Dresden zuletzt gegen PEGIDA.
Rund 20.000 Menschen protestierten in Dresden zuletzt gegen PEGIDA.

Dresden - Trotz des erfolgreichen Protests gegen die Pegida-Kundgebung vor einer Woche geht ein Riss durch das Lager der Gegner der fremdenfeindlichen Bewegung.

Strittig ist vor allem, inwieweit man sich den wöchentlichen Demonstrationen der Islam- und Fremdenfeinde in Dresden noch regelmäßig entgegenstellen soll und ob es überhaupt dauerhaft durchzuhalten wäre.

Während die einen vor allem auf Projekte für Weltoffenheit und zur Flüchtlingshilfe setzen, halten andere es für zwingend notwendig, gegen Hass und Hetze Gesicht zu zeigen - immer, wenn Pegida auf die Straße geht, und auch, wenn man auf Dauer zahlenmäßig unterlegen ist.

Am vergangenen Montag hatte ein breites Bündnis aus Parteien, Vereinen und Initiativen unter dem Motto "Herz statt Hetze" zum Protest gegen die Kundgebung der "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) aufgerufen, die ihr einjähriges Bestehen feierten. Rund 20.000 Menschen kamen.

Für kommenden Montag sind kaum Gegenproteste zu erwarten.
Für kommenden Montag sind kaum Gegenproteste zu erwarten.

Ein Riesenerfolg für die Pegida-Gegner, die bislang in Dresden deutlich in Unterzahl und über Monate montags überhaupt nicht zu sehen waren.

Die Initiative "Herz statt Hetze" kündigte am Tag danach denn auch an, weiter demonstrieren zu wollen. Über Aktionen sollte "zeitnah" beraten werden. Ein Aufruf für diesen Montag, an dem Pegida wieder auf die Straße geht, erfolgte aber nicht.

Auf der Facebook-Seite der Initiative wie auch beim Bündnis Dresden Nazifrei wird lediglich der Aufruf der Gruppe Gepida - was für "Genervte Einwohner protestieren gegen Intoleranz Dresdner Außenseiter" steht - geteilt.

Bei den "Genervten" handelt es sich um vier junge Dresdner, die erst seit einigen Wochen Montagsdemonstrationen gegen Pegida organisieren. An diesem Montag wollen sie und ihre Anhänger zum Postplatz ziehen - nicht weit von Theaterplatz und Pegida entfernt.

250 Teilnehmer seien offiziell angemeldet, sagt ein 20-Jähriger, der für die Gruppe spricht, aus Angst vor rechten Gewalttaten namentlich aber nicht genannt werden will.

Silvio Lang, Sprecher von Dresden Nazifrei.
Silvio Lang, Sprecher von Dresden Nazifrei.

Dass ansonsten niemand zur Demo aufgerufen habe, sei nach dem Erfolg der vergangenen Woche schon komisch. "Weil wir gesehen hatten, dass sich lange in Dresden gar kein Protest gegen Pegida gezeigt hat, haben wir Gepida gegründet", sagte er.

Unterstützt werden die jungen Dresdner aus Leipzig, wo montags der PEGIDA-Ableger LEGIDA auf die Straße geht, aber in deutlich geringerer Zahl als das Dresdner Original und immer von zahlenmäßig erheblich größerem Gegenprotest begleitet oder blockiert - etwa vom Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz".

"Wir haben hier einfach andere Bedingungen in Dresden, allein schon aufgrund der politischen Kultur in dieser Stadt", sagt Silvio Lang, Sprecher von Dresden Nazifrei.

"Außerdem macht es keinen Sinn, nur mit dem Anspruch auf die Straße zu gehen, sagen zu können, wir sind da, weil Pegida da ist." Das habe man lange versucht, aber einsehen müssen, dass ein dauerhafter Protest nicht im wünschenswerten Umfang zu realisieren sei.

Auch Pegida-Gegner aus Chemnitz waren am 19. Oktober nach Dresden gekommen.
Auch Pegida-Gegner aus Chemnitz waren am 19. Oktober nach Dresden gekommen.

Jürgen Kasek, Landesvorsitzender der Grünen und einer der Köpfe der Leipziger Nolegida-Bewegung, sieht das anders. "Ein direkter Protest gegen Pegida ist zwingend nötig", sagt er. "Solange Pegida in Dresden erfolgreich ist, werden sich auch fremdenfeindliche Gewalt und Rassismus in Sachsen weiter ausbreiten."

Dass es frustrierend sein müsse, dauerhaft in deutlicher Unterzahl gegen eine mächtige Pegida anzutreten, könne er schon verstehen. "Es geht hier aber nicht um Zahlen. Es geht darum, zu zeigen, dass es Widerspruch gibt."

In Chemnitz sei schließlich auch gelungen, aus der Unterzahl heraus bei den fremdenfeindlichen Cegida-Demonstrationen Flagge zu zeigen. "Das ist wichtig, um die Anschlussfähigkeit der Gidas an die Mitte der Gesellschaft zu verhindern", sagt Kasek.

Pegida-Gegner aus Leipzig und Chemnitz wollten sich deshalb künftig auch in Dresden verstärkt den Rassisten entgegenstellen. Deshalb habe man das Bündnis Sachsen Nazifrei gegründet, sagt Kasek. Auch Gruppen aus Görlitz und Bautzen seien eingebunden.

"Es ist ja kein Geheimnis, dass Dresden Nazifrei kritisiert wird", sagt Kasek. Vor allem, weil dort so lange den Fremdenfeinden die Straßen allein überlassen worden seien. Ein Gegenbündnis sei Sachsen Nazifrei jedoch nicht.

Der Sprecher von Dresden Nazifrei, Lang, spricht nur von Überlegungen zur Bildung eines solchen Bündnisses. Es gebe "Diskussionen darüber, was der richtige Weg ist". Voraussichtlich im Dezember soll auf einer Strategiekonferenz in Dresden das weitere Vorgehen beraten werden.

Fotos: Eric Münch, Andreas Weihs, imago, dpa

Knack-Po auf Reisen: Wer sendet hier sexy Urlaubs-Grüße?

2.099

Achtung ansteckend! Diesen vermissten Mann solltet Ihr nicht ansprechen

15.443

19-Jähriger will den Bus noch erwischen und wird von Auto erfasst

1.599

Nanu? Wer zeigt uns denn hier sein Hinterteil?

2.443

Deutsches Start-up wird zum Konkurrenten für Amazon

1.397

Abschiebe-Flug nach Afghanistan kurzfristig abgesagt!

1.593

Robbie bringt Erasure als Vorband mit nach Dresden

23.151
Anzeige

Bahati Venus verrät pikante Details: So wenig lief mit "Mörtel" im Bett

3.493

Junger Familienvater stirbt, weil er seinem Bruder helfen wollte

3.168

Explosion tötet acht Kumpel in Kohlemine

637

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

6.240
Anzeige

Sekretärin entjungfert Schüler, während seine Mutter im Nebenzimmer ist

6.034

Schädelprellung! Betrunkener Thüringer schlägt Bundespolizisten nieder

2.353

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.331
Anzeige

Gewöhnt Euch nicht an die Sonne: Neues Tief bringt wieder Regen und Gewitter!

8.415

Endlich! Jetzt steht fest, wann das GZSZ-Drama ein Ende findet

35.597

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

45.245
Anzeige

Abholfrist endet bald! Wem gehört dieser riesige Lottogewinn?

4.076

Zimmermädchen packt aus: Dieses Verhalten von Hotelgästen nervt!

4.933

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.582
Anzeige

Gefahr für die Gesundheit! Streifen-Shirts machen krank

3.127

Diese 7 Snacks solltet ihr unbedingt vor dem Sex essen!

2.754

Clean eating: Was ist das eigentlich?

14.542
Anzeige

Ratet mal, welchen Preis dieser Hund gewonnen hat

1.095

Kerstin Ott voller Vorfreude! Noch in diesem Sommer ist es soweit

4.359

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

12.268
Anzeige

Potenzielles Mordwerkzeug! Dieses neue Spielzeug kann lebensgefährlich werden

2.431

Gerry Weber Open: Roger Federer zum elften Mal im Finale

1.189

Zehn Jugendliche greifen Flüchtlinge bei Fußballspiel an

5.399

24 Stunden Polizei: Das sind die lustigsten Einsatz-Tweets

3.084

Familie äußert unglaubliche Vermutung: Lebt das Opfer des Bali-Häftlings noch?

2.687

Diese Lehrerin drehte Pornos. So reagierte jetzt ihre christliche Grundschule

5.232

Hurricane Festival geht unter! Zeltplätze stehen komplett unter Wasser

21.003

Ausgerechnet für dieses Land macht Poldi Werbung

1.575

So viele Zuschauer wie noch nie: Gerry Weber Open 2017 knacken Rekord!

401

Vater fährt Tausende Kilometer, um das Herz seiner toten Tochter schlagen zu hören

6.557

Schalck-Golodkowskis Erbe kommt unter den Hammer

1.208

Freunde entsetzt: Mitschüler soll nach Afghanistan abgeschoben werden

1.231

Opfer von Londoner Hochhausbrand werden aus Hotel geschmissen

4.708

Wo ist Papa? Ein Mann wollte nur kurz einkaufen und kam nie zurück!

6.838

Frau durfte nicht zum Pool, weil sie das hier anhatte

12.166

Massenschlägerei: Als die Polizei kam, fand sie nur noch die Opfer

4.920

Autofahrer zwei Mal in 24 Stunden im Vollsuff erwischt

2.609

Alles aus mit Heidi? Vito Schnabel beim Fremdknutschen erwischt

10.402

Fußball-Hooligans verletzen Polizisten in Magdeburg schwer

5.859

Valentina Pahde: Jetzt spricht sie über ihren Beziehungsstatus

1.599

Zu dumm? Erdogan traut türkischen Schülern die Evolutionstheorie nicht mehr zu!

1.760

Wer tut ihr das an? Grab von totem Ehemann wird immer wieder zerstört

3.437

Sniper tötet IS-Kämpfer aus über 3,5 Kilometer Entfernung

13.112

Es wird ernst! Bald muss Henssler mehr tun als Kochen

1.073

In diesem Bad müssen sogar die Smartphone-Fotolinsen zugeklebt werden

2.993

Schock im Wasserpark! Fünf Menschen sterben wegen Stromschlag

5.724

Das Baby ist da! So süß gratuliert Sylvie ihrem Ex Rafael

5.869

Selbstmordattentäter plante Anschlag auf Große Moschee in Mekka

2.751