Grausames Ehedrama! Er missbrauchte seine betrunkene Ehefrau zu Tode

Top

Terror-Storch Ronny zurück in Brandenburg

Neu

Nach Messerattacke auf Mutter und Schwester: Mutmaßlicher Täter in U-Haft

Neu

Wer ist der Mann, der in Hannover zwei Menschen erstochen haben soll?

Neu
16.412

Pegida-Gegner uneins über weiteren Protest!

Dresden - Pegida ist ein Dresdner Phänomen. Nirgendwo sonst können so viele Anhänger mobilisiert werden. Andernorts ist auch der Protest meist stärker - eigentlich. Zuletzt kamen auch in Dresden Zehntausende zusammen. Wie es weitergeht, darüber sind die Pegida-Gegner uneins.
Rund 20.000 Menschen protestierten in Dresden zuletzt gegen PEGIDA.
Rund 20.000 Menschen protestierten in Dresden zuletzt gegen PEGIDA.

Dresden - Trotz des erfolgreichen Protests gegen die Pegida-Kundgebung vor einer Woche geht ein Riss durch das Lager der Gegner der fremdenfeindlichen Bewegung.

Strittig ist vor allem, inwieweit man sich den wöchentlichen Demonstrationen der Islam- und Fremdenfeinde in Dresden noch regelmäßig entgegenstellen soll und ob es überhaupt dauerhaft durchzuhalten wäre.

Während die einen vor allem auf Projekte für Weltoffenheit und zur Flüchtlingshilfe setzen, halten andere es für zwingend notwendig, gegen Hass und Hetze Gesicht zu zeigen - immer, wenn Pegida auf die Straße geht, und auch, wenn man auf Dauer zahlenmäßig unterlegen ist.

Am vergangenen Montag hatte ein breites Bündnis aus Parteien, Vereinen und Initiativen unter dem Motto "Herz statt Hetze" zum Protest gegen die Kundgebung der "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) aufgerufen, die ihr einjähriges Bestehen feierten. Rund 20.000 Menschen kamen.

Für kommenden Montag sind kaum Gegenproteste zu erwarten.
Für kommenden Montag sind kaum Gegenproteste zu erwarten.

Ein Riesenerfolg für die Pegida-Gegner, die bislang in Dresden deutlich in Unterzahl und über Monate montags überhaupt nicht zu sehen waren.

Die Initiative "Herz statt Hetze" kündigte am Tag danach denn auch an, weiter demonstrieren zu wollen. Über Aktionen sollte "zeitnah" beraten werden. Ein Aufruf für diesen Montag, an dem Pegida wieder auf die Straße geht, erfolgte aber nicht.

Auf der Facebook-Seite der Initiative wie auch beim Bündnis Dresden Nazifrei wird lediglich der Aufruf der Gruppe Gepida - was für "Genervte Einwohner protestieren gegen Intoleranz Dresdner Außenseiter" steht - geteilt.

Bei den "Genervten" handelt es sich um vier junge Dresdner, die erst seit einigen Wochen Montagsdemonstrationen gegen Pegida organisieren. An diesem Montag wollen sie und ihre Anhänger zum Postplatz ziehen - nicht weit von Theaterplatz und Pegida entfernt.

250 Teilnehmer seien offiziell angemeldet, sagt ein 20-Jähriger, der für die Gruppe spricht, aus Angst vor rechten Gewalttaten namentlich aber nicht genannt werden will.

Silvio Lang, Sprecher von Dresden Nazifrei.
Silvio Lang, Sprecher von Dresden Nazifrei.

Dass ansonsten niemand zur Demo aufgerufen habe, sei nach dem Erfolg der vergangenen Woche schon komisch. "Weil wir gesehen hatten, dass sich lange in Dresden gar kein Protest gegen Pegida gezeigt hat, haben wir Gepida gegründet", sagte er.

Unterstützt werden die jungen Dresdner aus Leipzig, wo montags der PEGIDA-Ableger LEGIDA auf die Straße geht, aber in deutlich geringerer Zahl als das Dresdner Original und immer von zahlenmäßig erheblich größerem Gegenprotest begleitet oder blockiert - etwa vom Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz".

"Wir haben hier einfach andere Bedingungen in Dresden, allein schon aufgrund der politischen Kultur in dieser Stadt", sagt Silvio Lang, Sprecher von Dresden Nazifrei.

"Außerdem macht es keinen Sinn, nur mit dem Anspruch auf die Straße zu gehen, sagen zu können, wir sind da, weil Pegida da ist." Das habe man lange versucht, aber einsehen müssen, dass ein dauerhafter Protest nicht im wünschenswerten Umfang zu realisieren sei.

Auch Pegida-Gegner aus Chemnitz waren am 19. Oktober nach Dresden gekommen.
Auch Pegida-Gegner aus Chemnitz waren am 19. Oktober nach Dresden gekommen.

Jürgen Kasek, Landesvorsitzender der Grünen und einer der Köpfe der Leipziger Nolegida-Bewegung, sieht das anders. "Ein direkter Protest gegen Pegida ist zwingend nötig", sagt er. "Solange Pegida in Dresden erfolgreich ist, werden sich auch fremdenfeindliche Gewalt und Rassismus in Sachsen weiter ausbreiten."

Dass es frustrierend sein müsse, dauerhaft in deutlicher Unterzahl gegen eine mächtige Pegida anzutreten, könne er schon verstehen. "Es geht hier aber nicht um Zahlen. Es geht darum, zu zeigen, dass es Widerspruch gibt."

In Chemnitz sei schließlich auch gelungen, aus der Unterzahl heraus bei den fremdenfeindlichen Cegida-Demonstrationen Flagge zu zeigen. "Das ist wichtig, um die Anschlussfähigkeit der Gidas an die Mitte der Gesellschaft zu verhindern", sagt Kasek.

Pegida-Gegner aus Leipzig und Chemnitz wollten sich deshalb künftig auch in Dresden verstärkt den Rassisten entgegenstellen. Deshalb habe man das Bündnis Sachsen Nazifrei gegründet, sagt Kasek. Auch Gruppen aus Görlitz und Bautzen seien eingebunden.

"Es ist ja kein Geheimnis, dass Dresden Nazifrei kritisiert wird", sagt Kasek. Vor allem, weil dort so lange den Fremdenfeinden die Straßen allein überlassen worden seien. Ein Gegenbündnis sei Sachsen Nazifrei jedoch nicht.

Der Sprecher von Dresden Nazifrei, Lang, spricht nur von Überlegungen zur Bildung eines solchen Bündnisses. Es gebe "Diskussionen darüber, was der richtige Weg ist". Voraussichtlich im Dezember soll auf einer Strategiekonferenz in Dresden das weitere Vorgehen beraten werden.

Fotos: Eric Münch, Andreas Weihs, imago, dpa

Wegen heißem Wackelpudding: Siebenjähriger erleidet schwere Verbrühungen

Neu

10 Gründe, warum Du immer hungrig bist

Neu

Urteil: Kinder dürfen E-Zigaretten-Aroma kaufen

Neu

Audi kracht in Polo: Eine Schwerverletzte

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

15.513
Anzeige

Kofferfund am Flughafen Tegel: Polizei gibt Entwarnung

Neu
Update

"Der Führerschein muss eh weg": Polizei stoppt dreisten Raser

Neu

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.529
Anzeige

Ist das der verrückteste Fanartikel auf dem Markt?

Neu

Tragischer Tod: Boxerin Cindy Rogge gestorben

14.226

Personalnot und Auswärtsmisere: Die alten Leiden von Hertha BSC

75

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.403
Anzeige

Unglaublich! Familie wegen 16 Euro von IKEA vor Gericht gezerrt

2.638

Lehrermangel in Brandenburg: Schüler verpassen zu viel

81

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.502
Anzeige

Ernsthaft? Modelabel verkauft durchsichtige Plastikhose

859

Tänzerisches K.O. für Boxerin Susi Kentikian bei "Let's Dance"

1.138

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.209
Anzeige

Ja, das gibt’s auch: Hier wurde ein Boot aus der Luft geblitzt

1.309

Mann setzt Hund aus und hinterlässt diese dreiste Nachricht

3.774

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

1.338
Anzeige

Horror-Crash: Fahrer verbrennt in seinem Auto

4.321

Diese vier Sachen passieren mit Deinem Körper, wenn Du keinen Sex mehr hast

12.866

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.399
Anzeige

Pizzabote baut heftigen Unfall - Polizei übernimmt Job

2.397

Messerstecherei vor Bremer Disco: Vier Verletzte

1.791

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.776
Anzeige

Curry-Schwestern auf Expansions-Kurs! Wer hat Bock auf Wurst?

1.717

Bewegender Moment! Dieser Junge trifft heute erstmals seinen Lebensretter

1.299

Familienstreit eskaliert: 29-Jähriger verletzt Mutter und Schwester mit Messer

2.883

Wieder Brandsätze gegen Moschee

3.199

Honey findet: "Diesen Neid habe ich mir hart erarbeitet"

2.491

Sohn will sich als schwul outen, sein Papa schreibt ihm diesen Brief

15.964

Gericht muss entscheiden: Hat ein Mann eine Maus in Coca-Cola gefunden?

2.531

Warum sind eigentlich so viele Cartoon-Figuren gelb?

2.105

Neues Gesetz: Dürfen Soldatinnen bald keine Burka tragen?

3.224

Gemein! Alte Frau soll all ihr Geld aus dem Fenster werfen

3.969

Nach Anschlag auf BVB-Bus: Verdächtiger bestreitet die Tat

1.602

Tochter postet rührendes Foto, wie Vater vor dem Zimmer seiner krebskranken Frau sitzt

12.365

AfD-Stadtrat Brett mit Holzlatte verprügelt

3.052

Heftige Veränderung! Hättet Ihr diesen Harry-Potter-Star noch erkannt?

17.238

Beim Sexspiel Freier erstochen! Prostituierte muss in den Knast

3.564

In diesem Schwimmbad herrscht jetzt Kamera-Verbot

9.159

Nach Rekordverlust: Air Berlin braucht Hilfe!

1.755

Furchtbares Drama! Feuerwehrmann entdeckt eigene Frau in Autowrack

12.922

Hier werden Nachbarn vor einer Polizeiparty gewarnt

3.376

Das ist das Geheimnis der blutigen Wasserfälle in der Antarktis

6.052

Radfahrer an Bahnübergang tödlich erwischt

5.978

"Bewaffneter Arm" von Pegida? Razzia bei Schießsportgruppe

5.569

Bachelor lädt Obdachlose zum Essen ein und keiner kommt

9.443

Rennrad-Legende Täve Schur darf nicht in die Hall of Fame

3.127

Naddel: Statt in die Suchtklinik will sie nun nach Ägypten

8.072

Erzieherin hatte Sex mit vier Schülern, mit zweien davon gleichzeitig

9.274

Darum sind die Fans jetzt genervt von Youtuberin Bibi

6.285

Gallery Weekend: Diese Kunst dürft ihr euch nicht entgehen lassen

342