Fake oder echt? Das hat es mit dem Null-Euro-Schein auf sich

Top

"In welchem Land sind wir hier?" Flüchtlinge winken Zoll aus Lkw zu

Neu

Stark! Bielefelderin bezwingt mit erst 26 den Mount Everest

Neu

Baby-Alarm! Dieser Pop-Star wird zum ersten Mal Papa

Neu
34.992

So liefen die PEGIDA-Demos am Montag

Dresden - Am 4. Mai versammelt sich PEGIDA zum 25. Abendspaziergang auf dem Schloßplatz. Auch in Leipzig und Chemnitz wird wieder demonstriert.

Dresden - PEGIDA demonstrierte zum 25. Mal. Wie in der vergangenen Woche ging es auf dem Schloßplatz los. Die Polizei schätzte die Zahl der Demoteilnehmer auf mehrere Tausend. Genauere Angaben wollte sie nicht machen.

Am vorerst letzten Postplatzkonzert nahmen 250 Menschen teil.

So berichtete MOPO24 im Liveticker.

Dienstag, 10.00 Uhr: Auch am 4. Mai wurde durch die Studentengruppe der TU Dresden Bildmaterial zur genauen Schätzung der Teilnehmerzahlen der PEGIDA-Demonstration erstellt. Die erste Auswertungen eines Video, das von der gleichen Position wie letzte Woche aufgenommen wurde, ergab durch direktes Zählen eine Zahl von 2992 Personen. So lässt sich schätzen, dass zu diesem Zeitpunkt rund 3000 Personen an dem Demonstrationszug teilgenommen haben.

Dresden, 21:10 Uhr: Nach Angaben der Polizei zeigte ein PEGIDA-Mitläufer (24) an der Synagoge den Hitlergruß. Er muss sich jetzt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Dresden, 20:38 Uhr: Das Schlusswort gehört dem Holländer Ed. Es geht ihm um die unkontrollierte Flüchtlingströme. Als Beispiel nennt er die Politik Australiens. Nach der langen Rede wird mit der Hymne der 25. Spaziergang beendet.

Dresden, 20:32 Uhr: Ferdinand aus Kamerun steht jetzt auf der Bühne und lobt Deutschland für seine wissenschaftlichen und technologischen Leistungen. Deshalb sollte Deutschland die erste Weltmacht sein, nicht die USA. Das sei Betrug. Wir Ausländer sind bereit, Deutschland zu helfen. In seinem Land sei es normal, Nationalist zu sein.

Dresden, 20:26 Uhr: PEGIDA ist wieder am Schloßplatz angekommen. Lutz Bachmann erklärt organisatorisches zu Festerlings OB-Wahlkampf. Die angestrebten 1000 Unterstützerunterschriften für die Kandidatin sind noch nicht zusammen. Bachmann ruft nochmal dazu auf, sich als Wahlbeobachter und Wahlhelfer bei er OB-Wahl zu melden, "damit nichts schief geht".

Dresden, 20:14 Uhr: Auf dem Terrassenufer zählen Studenten wieder die Teilnehmerzahlen der PEGIDA. Dafür wird von der Brühlschen Terrasse aus der Spaziergang aufgenommen.

Chemnitz, 20:01 Uhr: Auf der Brückenstraße setzt sich eine Mini-Blockade auf die Route der Mini-PEGIDA-Demo. Die Polizei räumt sie aus dem Weg.

Dresden, 19:32 Uhr: Der Spaziergang beginnt. Nach der Runde über Augustusbrücke, Carolabrücke und zurück zum Schloßplatz soll noch Edwin Utrecht eine Rede halten.

Leipzig, 19:26 Uhr: LEGIDA kündigt an, in den kommenden Wochen in kleineren Städten zu demonstrieren. Wurzen, Grimma, Delitzsch, Eilenburg, Bitterfeld und Borna stehen auf dem Programm. In Leipzig soll in den kommenden vier Wochen nicht demonstriert werden. LEGIDA will künftig auch bei Bürgermeisterwahlen in Leipzig und dessen Umland eigenen Kandidaten ins Rennen schicken.

Dresden, 19:22 Uhr: Festerling würde als Oberbürgermeisterin wie ein Löwe über die Stadt wachen. Sie will die Interessen der Bürger mit der Politik und der Verwaltung in Einklang bringen. Außerdem will sie ein Dialogforum für Politik und Bürger schaffen. Und sie will sehen, inwieweit sie sich gegen die Zuweisung von Flüchtlingen wehren kann. Einige Demonstranten interessieren sich weniger dafür und holen sich erstmal ein Eis.

Dresden, 19:14 Uhr: Frank Eckhardt (55) erklärt, warum es künftig keine Postplatzkonzerte der PEGIDA-Gegner mehr geben wird. Zum letzten Konzert sind etwa 150 Menschen gekommen.

Dresden, 19:08 Uhr: Jetzt spricht Tatjana Festerling. Sie bezeichnet sich als "Flüchtling aus Hamburg". Dort sei es ihr zu bunt gewesen. Alles sei ohne Widerstand und würde verdrecken. Das Schlimmste, was Dresden passieren könne, wäre eine Oberbürgermeisterin aus dem roten Lager. Dabei kritisiert sie auch moderne Architektur, die in der Dresdner City gebaut werden könnte.

Dresden, 19:01 Uhr: Danach tritt Herr Lange ans "offene Mikrofon". Er malt ein schwarzes Bild von Deutschlands Zukunft. Kriminalität und Überfremdung machen ihm zu schaffen. Schließlich bittet er die Zuschauer, ihre Hände zum Gebet zu falten und ruft eine Schweigeminute aus, für die Heimat, um die er Angst hat.

Leipzig, 19:03 Uhr: Auch in Leipzig ist die Zahl der LEGIDA-Teilnehmer überschaubar. Mitarbeiter der Uni schätzen etwa 300 Personen.

Dresden, 18:57 Uhr: Jetzt spricht Alina auf der Bühne. Sie schimpf darüber, dass Dynamo Dresden 300 Flüchtlinge ins Stadion gelassen hat. Dafür aber arme Kinder keine kostenlose Busfahrkarte bekommen. Insgesamt fühlt sie sich gegenüber den Asylbewerbern hintenangesetzt.

Dresden, 18:50 Uhr: Lutz Bachmann beginnt seine Rede. Er fordert die Spaziergänger auf, heute wieder schweigend zu spazieren. Danach arbeitet er sich wie gewohnt an korrupten Politikern, linkem Mob und Flüchtlingen ab.

Dresden, 18:49 Uhr: Blick auf den Schlossplatz. Viele Schaulustige und Touristen sitzen auf den Stufen der Brühlschen Terrasse und beobachten das mittlerweile deutschlandweit berühmte Dresdner Montags-Schauspiel.

Chemnitz, 18:45 Uhr: Bei der PEGIDA Chemnitz/Erzgebirge sind wie schon in den vergangenen Wochen nur wenige Menschen gekommen.

Dresden, 18:45 Uhr: Noch hat die Versammlung nicht begonnen. Es wird noch auf Nachzügler gewartet, die immernoch auf dem Schloßplatz eintrudeln.

Chemnitz, 18:35 Uhr: Die Teilnehmer der PEGIDA-Gegendemo formieren sich langsam an der Ecke Straße der Nationen/Brückenstraße.

Dresden, 18:10 Uhr: Studenten der TU Dresden machen unter den Teilnehmern der PEGIDA-Demo eine Umfrage. In der vergangenen Woche wurde wegen des miesen Wetters darauf verzichtet.

Dresden, 18:04 Uhr: Die Oberbürgermeisterkandidatin Tatjana Festerling ist angekommen und wurde von Lutz Bachmann begrüßt.

Dresden, 18:00 Uhr: In einer halben Stunde geht es los. Die ersten PEGIDA-Anhänger versammeln sich vor der Bühne.

Hier wird heute in Sachsen demonstriert

In der vergangenen Woche kamen bei miesen Wetter laut Polizei 3000 zu PEGIDA. Studenten der Uni zählten allerdings nur die Hälfte.
In der vergangenen Woche kamen bei miesen Wetter laut Polizei 3000 zu PEGIDA. Studenten der Uni zählten allerdings nur die Hälfte.

Dresden - Am 4. Mai versammelt sich PEGIDA zum 25. Abendspaziergang in Dresden. Auch in Chemnitz und Leipzig sind wieder Demonstrationen angemeldet.

Nachdem in der vergangenen Woche nach einer Zählung von Studenten der TU Dresden nur noch 1462 Menschen bei PEGIDA waren (laut Polizei-Angaben: 3000), bleibt abzuwarten, ob sich der Abwärtstrend weiter fortstetzt oder wieder mehr Teilnehmer kommen.

Die Gegendemonstranten des Netzwerkes "Dresden für Alle" werden zum letzten Mal ihr Postplatz-Konzert veranstalten und in den kommenden Wochen den direkten Protest gegen PEGIDA montags einstellen.

In Leipzig wird erwartet, dass bei erneut sinkender Teilnehmerzahl LEGIDA zum letzten Mal läuft.

Das ist in Dresden, Leipzig in Chemnitz geplant:

  • PEGIDA Dresden trifft sich 18.30 Uhr auf dem Schloßplatz. Der Spaziergang soll wohl wieder der gleichen Strecke folgen wie in der vergangenen Woche.
  • Das Netzwerk "Dresden für Alle" trifft sich zu seinem Abschiedskonzert auf dem Postplatz ab 19 Uhr.
  • LEGIDA versammelt sich zum 12. Mal. Wie in den vergangenen zwei Wochen geht es 19 Uhr auf dem Simsonplatz los. Die Demonstrationsroute soll wieder über den westlichen Ring zum Richard-Wagner-Platz und zurück führen.
  • Fünf Gegenveranstaltungen sind angemeldet: "Leipzig - weltoffen und tolerant" (18.30 Uhr in der Nähe des Simsonplatzes, "Gegen Neurechte und Ideologien der Ungleichwertigkeit" (18 Uhr, Neues Rathaus und 18 Uhr Matthäikirchhof), "LEGIDA - Das Original" (18 Uhr, Augustusplatz), "Willkommen in Leipzig" (19 Uhr, Nikolaikirchhof)
  • PEGIDA Chemnitz/Erzgebirge versammelt sich 18.30 Uhr auf der Brückenstraße.
  • Die Gegendemonstranten treffen sich 18 Uhr auf der Straße der Nationen/Ecke Brückenstraße.

Fotos: Eric Hofmann, Stefan Ulmen, Steffen Füssel, Ernesto Uhlemann, Alexander Bischoff

Neue Haarfarbe, neuer Mann? Sophia Thomalla bändelt wieder an

Neu

Ehekrach bei den Trumps? Melania will einfach nicht Händchenhalten

Neu

Ex-Dynamo-Trainer wird neuer Chef bei St. Pauli

Neu

Nach Terror-Anschlag in Manchester: Polizei nimmt drei Männer fest

Neu
Update

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

4.674
Anzeige

Er lag tot in einer Kiste! Wer kennt diesen Mann?

Neu

Regionalzug rast gegen Auto: 68-Jähriger schwer verletzt

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

8.697
Anzeige

Großeinsatz! Tötete ein Betrunkener seine Lebensgefährtin?

Neu

Schwangere Caroline Beil verrät Geschlecht ihres Kindes

Neu

Ende einer Ära: Arminia Bielefeld wechselt Stadionwurst

294

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

6.000
Anzeige

Die Zahlen sprechen für sich: Union kann stolz auf sich sein!

136

Bus stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mindestens 20 Menschen sterben!

956

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

24.900
Anzeige

Wie wird das Wetter in Sachsen zu Himmelfahrt?

6.367

RB-Sportdirektor Ralf Rangnick ist "mit ganzem Herzen Leipziger"

711

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

8.594
Anzeige

Mann lässt sich neuen Penis transplantieren: Der muss allerdings tätowiert werden

4.719

Oma stirbt vor Augen des Enkels: Polizei sucht Zeugen und Ersthelfer

2.809

Clean eating: Was ist das eigentlich?

7.923
Anzeige

Was soll das denn? Leichenwagen-Demo in Leipzig geplant

4.820

Geisterfahrerin verursacht heftigen Unfall auf A10: Vier Verletzte!

1.180

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

19.098
Anzeige

Horror-Pflegerin soll 92-Jährige totgebissen haben

3.227

Weltkriegsbombe entdeckt: 1000 Cottbuser aus Wohnungen und Büros evakuiert

105

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

27.516
Anzeige

Neues Todes-Drama am Mount Everest: Vier Leichen entdeckt

4.331

Das wissen wir über den mutmaßlichen Attentäter von Manchester

1.681
Update

Nabu-Expertin warnt: Schwalben in Brandenburg gefährdet!

89

Loch im Flugzeug: Passagiere verhindern womöglich eigenen Absturz!

10.440

Hunderttausende Besucher erwartet: Evangelischer Kirchentag in Berlin beginnt

98

Terrorwarnstufe auf dem höchsten Niveau: Weiterer Anschlag befürchtet!

1.671

Großbrand in Textilfabrik: 120 Rettungskräfte im Einsatz

3.036

Landratsamt lädt ein: Erstes Gipfeltreffen zu Sachsens Wölfen

673

Dresdens schönstes Sonntags-Festival bald wieder da

2.028

Sachsens Förster in Angst! Borkenkäfer ist im Anmarsch

690

Kampf gegen den Krebs: RB Leipzig will Tim Lobinger zur Seite stehen

1.221

BMW-Fahrer sieht Polizei mit Blaulicht zu spät: Vier Verletzte

10.128

Mann versteckt Drogen in Überraschungsei

2.312

Männer gehen in Ausländerbehörde mit Pfefferspray aufeinander los

3.841

"Lass das Denken sein!" Carolin Kebekus schießt gegen Bibi

4.448

Rückkehr bei GZSZ? Ayla und David angeblich vor Comeback!

4.122

Dieser Trinkwettbewerb aus Russland ist absolut lebensgefährlich

6.924

Berliner beleidigt sächsische Bauarbeiter und Dynamo Dresden

32.838

Jugendlicher erstach 18-Jährigen für 35 Gramm Marihuana

5.442

340 Fälle: Mann bestellte Sexverbrechen im Internet

3.367

Nach Tod der Tochter: Hollywood-Regisseur macht eine Pause

5.382

Neue Protest-Welle soll Friedel54 doch noch retten

316

Ein Toter! Reisebus und Pkw krachen zusammen

6.185

Darum versinkt dieser Flughafen komplett in PET-Flaschen

4.634

Lehrerin schickt acht Schülern Nacktfotos, mit drei davon hat sie Sex

8.271

Sie war erst sieben! Mann tötet Tochter seiner Freundin

7.471

Zehn Menschen getötet! Pflegehilfe vergiftet Senioren im Altersheim

3.290

Sprint-Superstar Usain Bolt ätzt gegen Berliner Olympiastadion

2.778