Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

30.417

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

1.435

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

3.835

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

3.359

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.746
Anzeige
34.965

So liefen die PEGIDA-Demos am Montag

Dresden - Am 4. Mai versammelt sich PEGIDA zum 25. Abendspaziergang auf dem Schloßplatz. Auch in Leipzig und Chemnitz wird wieder demonstriert.

Dresden - PEGIDA demonstrierte zum 25. Mal. Wie in der vergangenen Woche ging es auf dem Schloßplatz los. Die Polizei schätzte die Zahl der Demoteilnehmer auf mehrere Tausend. Genauere Angaben wollte sie nicht machen.

Am vorerst letzten Postplatzkonzert nahmen 250 Menschen teil.

So berichtete MOPO24 im Liveticker.

Dienstag, 10.00 Uhr: Auch am 4. Mai wurde durch die Studentengruppe der TU Dresden Bildmaterial zur genauen Schätzung der Teilnehmerzahlen der PEGIDA-Demonstration erstellt. Die erste Auswertungen eines Video, das von der gleichen Position wie letzte Woche aufgenommen wurde, ergab durch direktes Zählen eine Zahl von 2992 Personen. So lässt sich schätzen, dass zu diesem Zeitpunkt rund 3000 Personen an dem Demonstrationszug teilgenommen haben.

Dresden, 21:10 Uhr: Nach Angaben der Polizei zeigte ein PEGIDA-Mitläufer (24) an der Synagoge den Hitlergruß. Er muss sich jetzt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Dresden, 20:38 Uhr: Das Schlusswort gehört dem Holländer Ed. Es geht ihm um die unkontrollierte Flüchtlingströme. Als Beispiel nennt er die Politik Australiens. Nach der langen Rede wird mit der Hymne der 25. Spaziergang beendet.

Dresden, 20:32 Uhr: Ferdinand aus Kamerun steht jetzt auf der Bühne und lobt Deutschland für seine wissenschaftlichen und technologischen Leistungen. Deshalb sollte Deutschland die erste Weltmacht sein, nicht die USA. Das sei Betrug. Wir Ausländer sind bereit, Deutschland zu helfen. In seinem Land sei es normal, Nationalist zu sein.

Dresden, 20:26 Uhr: PEGIDA ist wieder am Schloßplatz angekommen. Lutz Bachmann erklärt organisatorisches zu Festerlings OB-Wahlkampf. Die angestrebten 1000 Unterstützerunterschriften für die Kandidatin sind noch nicht zusammen. Bachmann ruft nochmal dazu auf, sich als Wahlbeobachter und Wahlhelfer bei er OB-Wahl zu melden, "damit nichts schief geht".

Dresden, 20:14 Uhr: Auf dem Terrassenufer zählen Studenten wieder die Teilnehmerzahlen der PEGIDA. Dafür wird von der Brühlschen Terrasse aus der Spaziergang aufgenommen.

Chemnitz, 20:01 Uhr: Auf der Brückenstraße setzt sich eine Mini-Blockade auf die Route der Mini-PEGIDA-Demo. Die Polizei räumt sie aus dem Weg.

Dresden, 19:32 Uhr: Der Spaziergang beginnt. Nach der Runde über Augustusbrücke, Carolabrücke und zurück zum Schloßplatz soll noch Edwin Utrecht eine Rede halten.

Leipzig, 19:26 Uhr: LEGIDA kündigt an, in den kommenden Wochen in kleineren Städten zu demonstrieren. Wurzen, Grimma, Delitzsch, Eilenburg, Bitterfeld und Borna stehen auf dem Programm. In Leipzig soll in den kommenden vier Wochen nicht demonstriert werden. LEGIDA will künftig auch bei Bürgermeisterwahlen in Leipzig und dessen Umland eigenen Kandidaten ins Rennen schicken.

Dresden, 19:22 Uhr: Festerling würde als Oberbürgermeisterin wie ein Löwe über die Stadt wachen. Sie will die Interessen der Bürger mit der Politik und der Verwaltung in Einklang bringen. Außerdem will sie ein Dialogforum für Politik und Bürger schaffen. Und sie will sehen, inwieweit sie sich gegen die Zuweisung von Flüchtlingen wehren kann. Einige Demonstranten interessieren sich weniger dafür und holen sich erstmal ein Eis.

Dresden, 19:14 Uhr: Frank Eckhardt (55) erklärt, warum es künftig keine Postplatzkonzerte der PEGIDA-Gegner mehr geben wird. Zum letzten Konzert sind etwa 150 Menschen gekommen.

Dresden, 19:08 Uhr: Jetzt spricht Tatjana Festerling. Sie bezeichnet sich als "Flüchtling aus Hamburg". Dort sei es ihr zu bunt gewesen. Alles sei ohne Widerstand und würde verdrecken. Das Schlimmste, was Dresden passieren könne, wäre eine Oberbürgermeisterin aus dem roten Lager. Dabei kritisiert sie auch moderne Architektur, die in der Dresdner City gebaut werden könnte.

Dresden, 19:01 Uhr: Danach tritt Herr Lange ans "offene Mikrofon". Er malt ein schwarzes Bild von Deutschlands Zukunft. Kriminalität und Überfremdung machen ihm zu schaffen. Schließlich bittet er die Zuschauer, ihre Hände zum Gebet zu falten und ruft eine Schweigeminute aus, für die Heimat, um die er Angst hat.

Leipzig, 19:03 Uhr: Auch in Leipzig ist die Zahl der LEGIDA-Teilnehmer überschaubar. Mitarbeiter der Uni schätzen etwa 300 Personen.

Dresden, 18:57 Uhr: Jetzt spricht Alina auf der Bühne. Sie schimpf darüber, dass Dynamo Dresden 300 Flüchtlinge ins Stadion gelassen hat. Dafür aber arme Kinder keine kostenlose Busfahrkarte bekommen. Insgesamt fühlt sie sich gegenüber den Asylbewerbern hintenangesetzt.

Dresden, 18:50 Uhr: Lutz Bachmann beginnt seine Rede. Er fordert die Spaziergänger auf, heute wieder schweigend zu spazieren. Danach arbeitet er sich wie gewohnt an korrupten Politikern, linkem Mob und Flüchtlingen ab.

Dresden, 18:49 Uhr: Blick auf den Schlossplatz. Viele Schaulustige und Touristen sitzen auf den Stufen der Brühlschen Terrasse und beobachten das mittlerweile deutschlandweit berühmte Dresdner Montags-Schauspiel.

Chemnitz, 18:45 Uhr: Bei der PEGIDA Chemnitz/Erzgebirge sind wie schon in den vergangenen Wochen nur wenige Menschen gekommen.

Dresden, 18:45 Uhr: Noch hat die Versammlung nicht begonnen. Es wird noch auf Nachzügler gewartet, die immernoch auf dem Schloßplatz eintrudeln.

Chemnitz, 18:35 Uhr: Die Teilnehmer der PEGIDA-Gegendemo formieren sich langsam an der Ecke Straße der Nationen/Brückenstraße.

Dresden, 18:10 Uhr: Studenten der TU Dresden machen unter den Teilnehmern der PEGIDA-Demo eine Umfrage. In der vergangenen Woche wurde wegen des miesen Wetters darauf verzichtet.

Dresden, 18:04 Uhr: Die Oberbürgermeisterkandidatin Tatjana Festerling ist angekommen und wurde von Lutz Bachmann begrüßt.

Dresden, 18:00 Uhr: In einer halben Stunde geht es los. Die ersten PEGIDA-Anhänger versammeln sich vor der Bühne.

Hier wird heute in Sachsen demonstriert

In der vergangenen Woche kamen bei miesen Wetter laut Polizei 3000 zu PEGIDA. Studenten der Uni zählten allerdings nur die Hälfte.
In der vergangenen Woche kamen bei miesen Wetter laut Polizei 3000 zu PEGIDA. Studenten der Uni zählten allerdings nur die Hälfte.

Dresden - Am 4. Mai versammelt sich PEGIDA zum 25. Abendspaziergang in Dresden. Auch in Chemnitz und Leipzig sind wieder Demonstrationen angemeldet.

Nachdem in der vergangenen Woche nach einer Zählung von Studenten der TU Dresden nur noch 1462 Menschen bei PEGIDA waren (laut Polizei-Angaben: 3000), bleibt abzuwarten, ob sich der Abwärtstrend weiter fortstetzt oder wieder mehr Teilnehmer kommen.

Die Gegendemonstranten des Netzwerkes "Dresden für Alle" werden zum letzten Mal ihr Postplatz-Konzert veranstalten und in den kommenden Wochen den direkten Protest gegen PEGIDA montags einstellen.

In Leipzig wird erwartet, dass bei erneut sinkender Teilnehmerzahl LEGIDA zum letzten Mal läuft.

Das ist in Dresden, Leipzig in Chemnitz geplant:

  • PEGIDA Dresden trifft sich 18.30 Uhr auf dem Schloßplatz. Der Spaziergang soll wohl wieder der gleichen Strecke folgen wie in der vergangenen Woche.
  • Das Netzwerk "Dresden für Alle" trifft sich zu seinem Abschiedskonzert auf dem Postplatz ab 19 Uhr.
  • LEGIDA versammelt sich zum 12. Mal. Wie in den vergangenen zwei Wochen geht es 19 Uhr auf dem Simsonplatz los. Die Demonstrationsroute soll wieder über den westlichen Ring zum Richard-Wagner-Platz und zurück führen.
  • Fünf Gegenveranstaltungen sind angemeldet: "Leipzig - weltoffen und tolerant" (18.30 Uhr in der Nähe des Simsonplatzes, "Gegen Neurechte und Ideologien der Ungleichwertigkeit" (18 Uhr, Neues Rathaus und 18 Uhr Matthäikirchhof), "LEGIDA - Das Original" (18 Uhr, Augustusplatz), "Willkommen in Leipzig" (19 Uhr, Nikolaikirchhof)
  • PEGIDA Chemnitz/Erzgebirge versammelt sich 18.30 Uhr auf der Brückenstraße.
  • Die Gegendemonstranten treffen sich 18 Uhr auf der Straße der Nationen/Ecke Brückenstraße.

Fotos: Eric Hofmann, Stefan Ulmen, Steffen Füssel, Ernesto Uhlemann, Alexander Bischoff

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

989

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

6.726

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

4.092

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

891

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.816
Anzeige

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

1.967

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

5.622

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

7.119
Anzeige

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

2.099

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

2.432

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

911

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.633
Anzeige

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

6.606

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

7.236

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.531
Anzeige

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

6.432

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

9.786

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

2.558

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

2.289

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

2.364

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

5.933

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

2.297

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

112

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

3.845

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

4.622

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

5.628

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

2.990

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

4.053

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

2.843

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

241

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.621

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.646

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

3.526

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

3.536

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

5.169

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

7.205

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

19.588

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

1.039

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

8.240

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.318

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

3.593

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

1.217

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

3.790

Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

1.523

Zschäpe weiß nichts von Anträgen ihrer Anwälte

1.646

Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

4.237

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

1.353

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

9.242

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

8.238

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

12.331

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

7.439

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

12.950
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

6.773

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

3.199

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

4.208