Verletzt Maite Kellys Noch-Ehemann sie mit dieser Aktion?
Top
Schock für Kunden! H&M will mehrere Filialen schließen
Top
Vorbestrafter Priester soll 100 Mal sexuellen Missbrauch begangen haben
Top
Diesem Feuerwehrauto halfen auch seine Schneeketten nichts
Neu
35.028

So liefen die PEGIDA-Demos am Montag

Dresden - Am 4. Mai versammelt sich PEGIDA zum 25. Abendspaziergang auf dem Schloßplatz. Auch in Leipzig und Chemnitz wird wieder demonstriert.

Dresden - PEGIDA demonstrierte zum 25. Mal. Wie in der vergangenen Woche ging es auf dem Schloßplatz los. Die Polizei schätzte die Zahl der Demoteilnehmer auf mehrere Tausend. Genauere Angaben wollte sie nicht machen.

Am vorerst letzten Postplatzkonzert nahmen 250 Menschen teil.

So berichtete MOPO24 im Liveticker.

Dienstag, 10.00 Uhr: Auch am 4. Mai wurde durch die Studentengruppe der TU Dresden Bildmaterial zur genauen Schätzung der Teilnehmerzahlen der PEGIDA-Demonstration erstellt. Die erste Auswertungen eines Video, das von der gleichen Position wie letzte Woche aufgenommen wurde, ergab durch direktes Zählen eine Zahl von 2992 Personen. So lässt sich schätzen, dass zu diesem Zeitpunkt rund 3000 Personen an dem Demonstrationszug teilgenommen haben.

Dresden, 21:10 Uhr: Nach Angaben der Polizei zeigte ein PEGIDA-Mitläufer (24) an der Synagoge den Hitlergruß. Er muss sich jetzt wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Dresden, 20:38 Uhr: Das Schlusswort gehört dem Holländer Ed. Es geht ihm um die unkontrollierte Flüchtlingströme. Als Beispiel nennt er die Politik Australiens. Nach der langen Rede wird mit der Hymne der 25. Spaziergang beendet.

Dresden, 20:32 Uhr: Ferdinand aus Kamerun steht jetzt auf der Bühne und lobt Deutschland für seine wissenschaftlichen und technologischen Leistungen. Deshalb sollte Deutschland die erste Weltmacht sein, nicht die USA. Das sei Betrug. Wir Ausländer sind bereit, Deutschland zu helfen. In seinem Land sei es normal, Nationalist zu sein.

Dresden, 20:26 Uhr: PEGIDA ist wieder am Schloßplatz angekommen. Lutz Bachmann erklärt organisatorisches zu Festerlings OB-Wahlkampf. Die angestrebten 1000 Unterstützerunterschriften für die Kandidatin sind noch nicht zusammen. Bachmann ruft nochmal dazu auf, sich als Wahlbeobachter und Wahlhelfer bei er OB-Wahl zu melden, "damit nichts schief geht".

Dresden, 20:14 Uhr: Auf dem Terrassenufer zählen Studenten wieder die Teilnehmerzahlen der PEGIDA. Dafür wird von der Brühlschen Terrasse aus der Spaziergang aufgenommen.

Chemnitz, 20:01 Uhr: Auf der Brückenstraße setzt sich eine Mini-Blockade auf die Route der Mini-PEGIDA-Demo. Die Polizei räumt sie aus dem Weg.

Dresden, 19:32 Uhr: Der Spaziergang beginnt. Nach der Runde über Augustusbrücke, Carolabrücke und zurück zum Schloßplatz soll noch Edwin Utrecht eine Rede halten.

Leipzig, 19:26 Uhr: LEGIDA kündigt an, in den kommenden Wochen in kleineren Städten zu demonstrieren. Wurzen, Grimma, Delitzsch, Eilenburg, Bitterfeld und Borna stehen auf dem Programm. In Leipzig soll in den kommenden vier Wochen nicht demonstriert werden. LEGIDA will künftig auch bei Bürgermeisterwahlen in Leipzig und dessen Umland eigenen Kandidaten ins Rennen schicken.

Dresden, 19:22 Uhr: Festerling würde als Oberbürgermeisterin wie ein Löwe über die Stadt wachen. Sie will die Interessen der Bürger mit der Politik und der Verwaltung in Einklang bringen. Außerdem will sie ein Dialogforum für Politik und Bürger schaffen. Und sie will sehen, inwieweit sie sich gegen die Zuweisung von Flüchtlingen wehren kann. Einige Demonstranten interessieren sich weniger dafür und holen sich erstmal ein Eis.

Dresden, 19:14 Uhr: Frank Eckhardt (55) erklärt, warum es künftig keine Postplatzkonzerte der PEGIDA-Gegner mehr geben wird. Zum letzten Konzert sind etwa 150 Menschen gekommen.

Dresden, 19:08 Uhr: Jetzt spricht Tatjana Festerling. Sie bezeichnet sich als "Flüchtling aus Hamburg". Dort sei es ihr zu bunt gewesen. Alles sei ohne Widerstand und würde verdrecken. Das Schlimmste, was Dresden passieren könne, wäre eine Oberbürgermeisterin aus dem roten Lager. Dabei kritisiert sie auch moderne Architektur, die in der Dresdner City gebaut werden könnte.

Dresden, 19:01 Uhr: Danach tritt Herr Lange ans "offene Mikrofon". Er malt ein schwarzes Bild von Deutschlands Zukunft. Kriminalität und Überfremdung machen ihm zu schaffen. Schließlich bittet er die Zuschauer, ihre Hände zum Gebet zu falten und ruft eine Schweigeminute aus, für die Heimat, um die er Angst hat.

Leipzig, 19:03 Uhr: Auch in Leipzig ist die Zahl der LEGIDA-Teilnehmer überschaubar. Mitarbeiter der Uni schätzen etwa 300 Personen.

Dresden, 18:57 Uhr: Jetzt spricht Alina auf der Bühne. Sie schimpf darüber, dass Dynamo Dresden 300 Flüchtlinge ins Stadion gelassen hat. Dafür aber arme Kinder keine kostenlose Busfahrkarte bekommen. Insgesamt fühlt sie sich gegenüber den Asylbewerbern hintenangesetzt.

Dresden, 18:50 Uhr: Lutz Bachmann beginnt seine Rede. Er fordert die Spaziergänger auf, heute wieder schweigend zu spazieren. Danach arbeitet er sich wie gewohnt an korrupten Politikern, linkem Mob und Flüchtlingen ab.

Dresden, 18:49 Uhr: Blick auf den Schlossplatz. Viele Schaulustige und Touristen sitzen auf den Stufen der Brühlschen Terrasse und beobachten das mittlerweile deutschlandweit berühmte Dresdner Montags-Schauspiel.

Chemnitz, 18:45 Uhr: Bei der PEGIDA Chemnitz/Erzgebirge sind wie schon in den vergangenen Wochen nur wenige Menschen gekommen.

Dresden, 18:45 Uhr: Noch hat die Versammlung nicht begonnen. Es wird noch auf Nachzügler gewartet, die immernoch auf dem Schloßplatz eintrudeln.

Chemnitz, 18:35 Uhr: Die Teilnehmer der PEGIDA-Gegendemo formieren sich langsam an der Ecke Straße der Nationen/Brückenstraße.

Dresden, 18:10 Uhr: Studenten der TU Dresden machen unter den Teilnehmern der PEGIDA-Demo eine Umfrage. In der vergangenen Woche wurde wegen des miesen Wetters darauf verzichtet.

Dresden, 18:04 Uhr: Die Oberbürgermeisterkandidatin Tatjana Festerling ist angekommen und wurde von Lutz Bachmann begrüßt.

Dresden, 18:00 Uhr: In einer halben Stunde geht es los. Die ersten PEGIDA-Anhänger versammeln sich vor der Bühne.

Hier wird heute in Sachsen demonstriert

In der vergangenen Woche kamen bei miesen Wetter laut Polizei 3000 zu PEGIDA. Studenten der Uni zählten allerdings nur die Hälfte.
In der vergangenen Woche kamen bei miesen Wetter laut Polizei 3000 zu PEGIDA. Studenten der Uni zählten allerdings nur die Hälfte.

Dresden - Am 4. Mai versammelt sich PEGIDA zum 25. Abendspaziergang in Dresden. Auch in Chemnitz und Leipzig sind wieder Demonstrationen angemeldet.

Nachdem in der vergangenen Woche nach einer Zählung von Studenten der TU Dresden nur noch 1462 Menschen bei PEGIDA waren (laut Polizei-Angaben: 3000), bleibt abzuwarten, ob sich der Abwärtstrend weiter fortstetzt oder wieder mehr Teilnehmer kommen.

Die Gegendemonstranten des Netzwerkes "Dresden für Alle" werden zum letzten Mal ihr Postplatz-Konzert veranstalten und in den kommenden Wochen den direkten Protest gegen PEGIDA montags einstellen.

In Leipzig wird erwartet, dass bei erneut sinkender Teilnehmerzahl LEGIDA zum letzten Mal läuft.

Das ist in Dresden, Leipzig in Chemnitz geplant:

  • PEGIDA Dresden trifft sich 18.30 Uhr auf dem Schloßplatz. Der Spaziergang soll wohl wieder der gleichen Strecke folgen wie in der vergangenen Woche.
  • Das Netzwerk "Dresden für Alle" trifft sich zu seinem Abschiedskonzert auf dem Postplatz ab 19 Uhr.
  • LEGIDA versammelt sich zum 12. Mal. Wie in den vergangenen zwei Wochen geht es 19 Uhr auf dem Simsonplatz los. Die Demonstrationsroute soll wieder über den westlichen Ring zum Richard-Wagner-Platz und zurück führen.
  • Fünf Gegenveranstaltungen sind angemeldet: "Leipzig - weltoffen und tolerant" (18.30 Uhr in der Nähe des Simsonplatzes, "Gegen Neurechte und Ideologien der Ungleichwertigkeit" (18 Uhr, Neues Rathaus und 18 Uhr Matthäikirchhof), "LEGIDA - Das Original" (18 Uhr, Augustusplatz), "Willkommen in Leipzig" (19 Uhr, Nikolaikirchhof)
  • PEGIDA Chemnitz/Erzgebirge versammelt sich 18.30 Uhr auf der Brückenstraße.
  • Die Gegendemonstranten treffen sich 18 Uhr auf der Straße der Nationen/Ecke Brückenstraße.

Fotos: Eric Hofmann, Stefan Ulmen, Steffen Füssel, Ernesto Uhlemann, Alexander Bischoff

Shisha-Bar wird Opfer eines Schrotflinten-Angriffs
Neu
Kampf ums Überleben: Gewalt-Opfer lag über Stunden blutend in Wohnung
Neu
Vater gesteht seinem Gutachter grausamen Doppelmord an Söhnen
Neu
23-jährige Deutsche stürzt auf Bali 80 Meter in den Tod
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.300
Anzeige
So mag es Sophia Thomalla: Provokant, kuschelig und ziemlich verzockt
Neu
Armband statt Armlänge: Stadt Köln erntet Shitstorm für Silvesterkampagne
Neu
Zündelnder Feuerwehrmann: Wird auch seine Frau angeklagt?
Neu
Baby-Alarm bei Kirsten Dunst! Hollywood-Schönheit soll schwanger sein
Neu
Junge muss 323 Mal zum Arzt und wird 13 Mal grundlos operiert
Neu
Kein Sex-Spielzeug mehr? Beate Uhse stellt Insolvenz-Antrag
Neu
Bund soll eigene Flugzeuge für Abschiebung einsetzen, weil Piloten sich weigern
Neu
Harte Strafe: Deutscher reist in die USA, um 13-Jährige zu quälen und sexuell zu erniedrigen
1.556
Steinmeier: "Wer Fahnen Israels verbrennt, versteht es nicht, was es heißt, deutsch zu sein"
567
Fans spekulieren: GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt und Hanna Weig bereits Eltern?
1.086
Frauenleiche auf Klinik-Baustelle entdeckt
4.778
Dieser Bus hat etwas echt Witziges mitzuteilen
2.044
Schlussspurt im Weihnachtsgeschäft: "Hoffentlich spielt das Wetter mit"
31
"Tierquäler!" Betreiber von Ponyreiten wird bedroht
1.518
Medienbericht: Amri hatte womöglich noch weitere Anschlagsziele im Visier
534
Nach heftigem Streit: Pärchen schlitzt sich gegenseitig die Beine auf
2.205
Horror-Crash! Wohnmobil auf Gegenfahrbahn geschleudert
2.867
"Revolverheld"-Frontmann Johannes Strate hat noch einiges vor im Leben
372
Flugzeugabsturz mit drei Toten: Schnee erschwert die Bergung
1.561
Update
GNTM-Gewinnern Céline hat die Schnauze voll
3.451
Dicker Umschlag: Unbekannter Wohltäter stiftet 50.000 Euro an Hospiz
1.376
Minderheitsregierung, GroKo, Neuwahlen? Das wünschen sich die Deutschen
1.356
Zwei Tote und Verletzte bei Messerstechereien
1.534
Mädchen wird beim Selfie-schießen von Zug erfasst
3.096
Schreckliche Aufnahmen: Hier springen ahnungslose Hirsche in den Tod
6.898
Salma Hayek: "Harvey Weinstein drohte, mich zu töten"
987
Der Knaller! Ansgar Brinkmann zieht ins Dschungelcamp
2.425
Auch an ihrem Geburtstag: Familie sucht weiter verzweifelt nach beliebter Lehrerin
2.946
Sexueller Übergriff auf Elfjährige: 40 Hinweise nach TV-Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst"!
2.598
Schwere Vorwürfe von Natascha Ochsenknecht: Hat Umut sie betrogen?
1.255
Salmonellen-Gefahr: Rossmann ruft weiße Schokolade zurück
378
Anis Amri kam nur nach Deutschland, um Anschlag zu verüben
967
"Es war Liebe": Mutter hatte Sex mit dem Nachbarskind (13)
10.534
Flugzeug stürzt in Waldstück ab: Drei Menschen waren an Bord!
2.972
Update
Schulbus kracht mit Regionalzug zusammen: Vier Kinder sterben
5.566
Achtung: In dieser Stadt ist das Trinkwasser mit Coli-Bakterien verseucht!
5.635
"Ich habe mein Leben ruiniert": Schicksal von IS-Linda ungewisser denn je
20.846
Menderes wendet sich nach Not-Operation mit dieser Botschaft an die Fans
6.273
Grenzsicherung, Terrorabwehr: Jetzt wird die Bundespolizei aufgerüstet
3.568
Große Trauer! Hier beerdigt Stefanie Hertel ihre Mutter (†67)
55.057
Union-Boss Zingler erklärt, warum Jens Keller gefeuert wurde
8.009
Katzenberger in viel zu kleinem Bikini: Fans extrem erregt
19.239
Unfall-Drama! "Rote Rosen"-Star bei Fahrt zum Dreh aus Zug geschubst
22.760
Vater schüttelte Baby zu Tode: Jetzt muss er wieder in den Knast!
1.658
Frau wird brutal ausgeraubt, doch dann trifft sie ihren Peiniger im Bus wieder
6.577
Brief ans Christkind fliegt 400 Kilometer weit: Hier landete er
5.223
Asteroid ja oder nein? Forscher gehen von einem Raumschiff aus
11.966
"Beleidigung für wahre Vergewaltigungsopfer": Sophia Thomalla ätzt gegen #metoo
3.955
Mysterium gelöst? Mann behauptet, er hätte Bigfoots Leiche im Kühlschrank
6.404