Mesut Özil erklärt, warum er bei National-Hymne schweigt Top Droht kurz vor den Sommerferien Streik bei Billigflieger Ryanair? Top Gemälde 16 Jahren nach Diebstahl wieder aufgetaucht Neu Bald zu dritt: Youtube-Star Paola Maria verrät Geheimnis! Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 33.032 Anzeige
2.728

Wegen PEGIDA! Stornierungen bei Semperoper

Dresden - Ob und wie es mit PEGIDA weiter geht, werden die kommenden Tage zeigen. Für das Image der Stadt, das scheint unzweifelhaft, sind die islamkritischen Demonstrationen samt ihrer rassistischen Untertöne verheerend. Welch langfristigen Schaden sie für Dresden anrichten können, deutet sich nun an. An der Semperoper stornieren die ersten Kulturtouristen ihre Kartenvorbestellungen.

Von Guido Glaner

Dresden - Ob und wie es mit PEGIDA weiter geht, werden die kommenden Tage zeigen. Für das Image der Stadt, das scheint unzweifelhaft, sind die islamkritischen Demonstrationen samt ihrer rassistischen Untertöne verheerend.

Welch langfristigen Schaden sie für Dresden anrichten können, deutet sich nun an.

An der Semperoper stornieren die ersten Kulturtouristen ihre Kartenvorbestellungen.

Angst vor wirtschaftlichem Schaden

Wolfgang Rothe (54) sorgt sich um den Ruf und die wirtschaftliche Zukunft der Semperoper.
Wolfgang Rothe (54) sorgt sich um den Ruf und die wirtschaftliche Zukunft der Semperoper.

„Die Situation ist im Augenblick noch nicht dramatisch, aber meine Sorge, dass die Stornierungsquote steigt und dem Haus wirtschaftlicher Schaden entsteht, kann ich nicht verhehlen“, sagt Wolfgang Rothe (54).

Er ist Kaufmännischer Geschäftsführer und kommissarischer Intendant.

Bis zum Montag sind 15 Stornierungen eingegangen, mit einem Volumen von 70 Tickets.

Darüber hinaus verspüre man eine Kaufzurückhaltung, die zurzeit noch mehr gefühlt als in Zahlen auszudrücken sei, so Rothe.

Die Wahrscheinlichkeit, dass dies mit der Verunsicherung auswärtiger Besucher zu tun habe, sei hoch.

Erste Kartenkündigungen schon im Dezember

Die Semperoper ist neben der Frauenkirche das Aushängeschild der Stadt.
Die Semperoper ist neben der Frauenkirche das Aushängeschild der Stadt.

Ein erstes Indiz, dass die PEGIDA-Proteste negative Auswirkungen auf die Semperoper haben würden, habe es schon im Dezember gegeben, so Rothe:

„Eine Familie aus Deutschland schrieb uns, dass sie angesichts der Vorkommnisse von einer geplanten Dresden-Reise samt Opernbesuch Abstand nimmt und stattdessen nach Kopenhagen fahren wolle.“

Als Gründe für die weiteren Stornierungen seien von den Nicht-mehr-Dresden-Besuchern eine „schwer einzuschätzende Sicherheitslage“ in der Stadt angegeben worden oder die persönliche Haltung, die sich mit Fremdenfeindlichkeit nicht vertrage.

Ein Tourismus-Einbruch in Dresden infolge PEGIDA würde die Semperoper hart treffen.

Der Kulturtempel, der mehr als alle anderen Institutionen der Stadt mit Ausnahme der Frauenkirche die sonst so positive Ausstrahlung Dresdens repräsentiert und seit Jahrzehnten zu über 90 Prozent ausgelastet ist, erzielt diesen hohen Zuspruch etwa zur Hälfte durch reisendes Publikum aus dem In- und Ausland.

Harte Anfeidungen nach Lichtlöschen bei PEGIDA-Demo

Für das Lichtlöschen bei einer der PEGIDA-Demos bekam der Intendant Mails mit Beschimpfungen, aber auch Zuspruch.
Für das Lichtlöschen bei einer der PEGIDA-Demos bekam der Intendant Mails mit Beschimpfungen, aber auch Zuspruch.

Entscheidendes tun, um das miese Image zu korrigieren, könne die Oper nicht, stellt der amtierende Intendant fest. „Wir können aber Zeichen setzen.“ Wie kurz vor Weihnachten, als man zur PEGIDA Demo auf dem Theaterplatz kurzerhand die Außenbeleuchtung abschaltete.

Rothe: „Ausländerfeindliche Parolen vor der hell erleuchteten Oper? Über die Nachrichtenkanäle in alle Welt übertragen? Das durften wir nicht hinnehmen. Durch das Löschen des Lichts konnten wir symbolisch klarstellen, dass die Haltung des Hauses, wie die des Freistaats, eine andere ist.“

Viele Mails habe er in Reaktion auf das Lichtabschalten erhalten, so Rothe:

„Es waren Beschimpfungen darunter, sogar Drohungen, aber auch sehr viel Zustimmung. Eine im Ausland lebende Deutsche hat sich bei uns bedankt, weil sie mit Hinweis darauf erklären konnte, dass man sich in Dresden gegen Fremdenfeindlichkeit wehrt.“

Noch - und trotz der aktuellen Kartenstornierungen - hofft Wolfgang Rothe, dass ein nachhaltiger Schaden für Dresden und die Semperoper nicht entsteht.

Fotos: Photoarena, Lutz Hentschel, dpa

Todes-Klinik im Fokus: 650 Menschen durch Therapie getötet Neu Mord an Schlossherrin: Muss 18-Jähriger lebenslang hinter Gitter? Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.741 Anzeige Einfach bestialisch: 91-Jährige vergewaltigt Neu Mann findet beim Joggen diese Schlange Neu Arbeiter (54) zwischen Traktor und Mähwerk eingeklemmt – tot! Neu Mann schmeckt Burger im Restaurant, bis er die Rechnung bekommt Neu
Super Recogniser: Polizei will menschliche "Geheimwaffe" einsetzen Neu Im Berufsverkehr: Frau bringt Kind in S-Bahn zur Welt! Neu Bei Bauarbeiten: Phosphor-Bombe in Mannheim gefunden! Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.925 Anzeige Großeinsatz: Riesige Rauchwolke über der Stadt Neu Update Nach Shitstorm wegen Denisé: Jetzt bricht Pascal Kappès sein Schweigen! Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 4.856 Anzeige Mann schluckt anderthalb Kilo Heroin und steigt in Flieger Neu Sechs Tage nach Traumhochzeit: Bräutigam macht schockierende Entdeckung Neu
"Jahrelanges Martyrium": So schnell kann Sexting zur Falle werden! Neu Zwei Jungs schreiben Flaschenpost an Polizei und haben besonderen Wunsch! Neu Fans schockiert: Trägt Shakira hier ein Nazi-Symbol? Neu "Scham und Schande": Heftige Kritik an Polens Nationalteam um Lewandowski Neu VW überschlägt sich mehrfach und kracht gegen Betonwand Neu Er wollte Gleise überqueren: Mann von Bahn erfasst und getötet Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 13.857 Anzeige Tödliche Messerstiche: Metzelte 36-Jähriger anderen Mann nieder? Neu Endlich! Sila Sahin und Samuel Radlinger verraten Baby-Geschlecht Neu Lehrerin verführt drei Schüler zum Sex und kommt glimpflich davon Neu Schlimme Details: Mutmaßlicher Kindermörder widerruft Geständnis und beschuldigt Frau Neu Das wirft Thomas Müller Fans und Medien vor! Neu Intimes Geständnis: Dieser Hollywood-Star hat eine Designer-Vagina 2.177 E-Bike-Fahrer bei Unfall in Köln getötet 321 US-Militärkonvoi rollt über die A4 in Sachsen und bleibt liegen 9.658 Instagram-Beauty zeigt ihren Pracht-Po: Doch dahinter steckt eine ernste Botschaft 1.763 Mann will sich nicht überholen lassen und zieht mitten auf Kreuzung eine Waffe 1.547 Weltstar für lau: Passenger tritt in Kölner City auf 446 AfD lästert: Trump über Kriminalität in Deutschland besser informiert als Kanzlerin Merkel 1.416 Schock im Hauptbahnhof: Mann steht mit Messer an Gleisen 2.636 Mutmaßlicher Paris-Attentäter Abdeslam ins Krankenhaus eingeliefert 2.256 Skandal-Schlachthof: Ermittlungen gegen Tierärzte 1.853 Kritik am DFB-Team für Bierhoff "unter der Gürtellinie!" 1.661 USA nicht länger Top-Adresse für Zuwanderer: Deutschland wird immer beliebter 713 Heim-EM ohne Harting? Diskus-Olympiasieger will die Hoffnung nicht aufgeben 46 Sohn (9) auf Küchentisch beschneiden lassen: Das ist die Strafe für den Rabenvater! 4.484 Schüsse nach WM-Spiel: Polizei sperrt Stadtteil ab 1.510 Endlich: Motsi Mabuse verrät uns das Geschlecht ihres Babys 6.983 Horror-Unfall: Mann (52) bei Mäharbeiten tödlich verletzt 2.067 Furchtbar! Zwölfjährige übernachtet in Asylheim und wird missbraucht 17.104 Unglaublich! Mob jagt Mann und verprügelt unbeteiligten Passanten 2.982 Familie der verschwundenen Sophia (28) aus Leipzig gibt Hoffnung nicht auf 4.878 Vater sagt seinem Sohn, dass er ihn liebt: Kurze Zeit später ist er tot 5.086 Zschäpe-Anwältin hält NSU nicht für terroristische Vereinigung 517