Eingeklemmt und tödlich verletzt: Brüder sterben bei schrecklichem Unfall von mehreren Autos

Peißenberg - Bei einem schrecklichen Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge bei Peißenberg im bayerischen Landkreis Weilheim-Schongau sind zwei Brüder tödlich verunglückt. Ein Mensch wurde bei dem Unfall zudem schwer verletzt.

Die Rettungskräfte konnten das Leben der Brüder nicht mehr retten. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten das Leben der Brüder nicht mehr retten. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa (Symbolbild)

Die 20 und 13 Jahre alten Brüder starben noch an der Unfallstelle, wie die Polizei am frühen Mittwochmorgen mitteilte.

Der 20-Jährige war mit seinem Wagen zuvor am späten Dienstagabend auf der Bundesstraße 472 in Richtung Peißenberg aus bislang noch ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve plötzlich auf die Gegenfahrbahn gekommen.

Auf dieser prallte er in der Folge mit einem entgegenkommenden Kleintransporter zusammen. Durch den überaus schweren Zusammenstoß drehte sich das Auto und kollidierte nur wenige Sekunden später mit einem ebenfalls entgegenkommenden Auto eines 41-Jährigen.

Die Brüder wurden durch die enorme Wucht des Zusammenpralls in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der alarmierten Feuerwehr befreit werden. Trotz aller Bemühungen der alarmierten Rettungskräfte starben beide letztlich.

Der 41 Jahre alte Mann musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 57-jährige Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt.

Bei Peißenberg im Landkreis Weilheim-Schongau in Bayern ist es zu einem schweren Unfall gekommen.
Bei Peißenberg im Landkreis Weilheim-Schongau in Bayern ist es zu einem schweren Unfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0