Infektion steigt sprunghaft an: Neues Sars-Virus von Mensch zu Mensch übertragen!

Peking (China) - Also doch: Das neuartige, mysteriöse Virus hinter der in China kursierenden Lungenkrankheit wird auch von Mensch zu Mensch übertragen!

Viele Menschen in China schützen sich mit einem Mundschutz (Symbolbild).
Viele Menschen in China schützen sich mit einem Mundschutz (Symbolbild).  © Mark Schiefelbein/AP/dpa

Wie das Expertenteam der chinesischen Gesundheitskommission am Montag nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua ferner mitteilte, ist auch eine Infektion medizinischen Personals bestätigt.

Der bekannte Lungenexperte und Chef des Teams Zhong Nanshan berichtete, dass zwei Fälle in der Provinz Guangdong nachweislich auf eine Übertragung von Mensch zu Mensch zurückgehen.

Die neue Sars-Virus-Variante wurde auch bei Menschen in einigen anderen asiatischen Ländern nachgewiesen, die zuvor zumeist in der derzeit hauptsächlich betroffenen chinesischen Stadt Wuhan waren.

In Europa wurden bisher keine - etwa von Reisenden eingeschleppten - Fälle bekannt. Vermutet wird, dass das Virus von Wildtieren auf den Menschen überging - wie auch schon der Sars-Erreger, der 2002/2003 für eine Pandemie mit rund 800 Toten gesorgt hatte.

Bereits drei Todesfälle bekannt

Xi Jinping (66) will das Virus schnellstmöglich eindämmen.
Xi Jinping (66) will das Virus schnellstmöglich eindämmen.  © Tpg/TPG via ZUMA Press/dpa

Die Zahl bestätigter Infektionen in China stieg sprunghaft auf rund 220. Ein weiterer Patient starb. Damit sind drei Todesfälle bekannt, wie die Gesundheitsbehörde der zentralchinesischen Metropole Wuhan berichtete. Dort hatte der Ausbruch begonnen.

Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping (66) schaltete sich erstmals in die Gesundheitskrise ein und gab Anweisung, die Ausbreitung der Krankheit energisch einzudämmen. Die Sicherheit der Menschen und ihre körperliche Gesundheit habe "absoluten Vorrang", zitierte ihn das Staatsfernsehen.

Bisher hat die Weltgesundheitsorganisation keine Reisewarnung für Touristen ausgesprochen. Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC riet Reisenden nach Wuhan lediglich, Tiermärkte und den Kontakt mit Tieren oder mit kranken Personen zu meiden.

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0