Gewitter im Anmarsch: Hier kann's heute richtig knallen Top Nach schwerem Sturz: Vanessa Mai muss Termine absagen! Konzertveranstalter gibt Statement ab Top Mann rast durch die Stadt und tötet Radfahrer Neu Grillabend endet in Massen-Schlägerei Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 29.324 Anzeige
3.391

Pendlerland Sachsen. Immer mehr machen rüber zum Arbeiten

Dresden - Sachsen bleibt ein Land der Pendler. Zwar steigt die Zahl der Beschäftigten, die für ihren Job in den Freistaat pendeln. Doch gleichzeitig verlassen mehr Menschen das Land, um anderswo zu arbeiten.
Die Grafik zeigt das Pendlerverhalten im vergangenen Jahr.
Die Grafik zeigt das Pendlerverhalten im vergangenen Jahr.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Sachsen bleibt ein Land der Pendler. Zwar steigt die Zahl der Beschäftigten, die für ihren Job in den Freistaat pendeln. Doch gleichzeitig verlassen mehr Menschen das Land, um anderswo zu arbeiten.

Konkret waren es im vergangenen Jahr 133.674 Menschen, die außerhalb Sachsens arbeiteten - aber vorwiegend in angrenzenden Bundesländern.

Das sind 1,4 Prozent mehr als 2014 und der Höchststand seit 1999. Die Mehrheit arbeitet in Bayern. Immerhin noch 8,5 Prozent der Auspendler haben ihren Arbeitsplatz in NRW. Die Sachsen seien damit besonders mobil, so die Arbeitsagentur.

Andererseits kamen aber deutlich mehr Menschen aus anderen Bundesländern zum Arbeiten in den Freistaat, und zwar 97.138 - insgesamt ein Plus von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

„Sachsen wird zunehmend attraktiver und gewinnt als Ort zum Arbeiten an Bedeutung.“
„Sachsen wird zunehmend attraktiver und gewinnt als Ort zum Arbeiten an Bedeutung.“

Das ist der höchste Stand an Einpendlern seit Beginn der Statistik. Jeder Dritte kommt aus Sachsen-Anhalt. Besonders attraktiv: Dresden, Leipzig und Chemnitz. Die drei Städte haben mehr Ein- als Auspendler. Schlusslicht bei der Zahl der Einpendler ist der Kreis Görlitz. Hinzu kommen noch 8406 Menschen aus dem Ausland, die in Sachsen arbeiten.

Damit pendeln indes immer noch deutlich mehr Menschen zum Arbeiten außerhalb Sachsens als andersrum. 2015 lag dieser Pendlersaldo bei minus 36.536 Menschen.

Sachsens Arbeitsagentur-Chef Klaus Schuberth (57) - übrigens selbst ein Einpendler aus Franken - freut sich aber über den Trend: „Sachsen wird zunehmend attraktiver und gewinnt als Ort zum Arbeiten an Bedeutung.“

So sieht es auch Arbeitsminister Martin Dulig (42, SPD): „Die Leute finden zunehmend eine Perspektive in Sachsen. Ich bin froh, dass mit dem Mindestlohn der Konkurrenzkampf um die niedrigsten Löhne vorbei ist.“

Grafik: Landesamt für Statistik

Trotz Musik-Karriere: Dafür brennt Reinhold Beckmann wirklich Neu Todesdrama in der Eifel: Wanderer stürzt 100 Meter in die Tiefe Neu
Motorradfahrer stirbt bei heftigem Crash auf Bundesstraße Neu Auch nach fünf Jahren GZSZ: Sila Sahin hat vor dieser Situation immer noch große Angst Neu Horror-Unfall! Frau wird von Motorrad überrollt und stirbt Neu Biker stirbt nach dramatischem Frontal-Crash mit Ducati Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 10.647 Anzeige "Warum immer Kreuzberg?" Zieht am 1. Mai Demo durch Berliner Villenviertel? Neu Mysteriöses Fischsterben: Ganzer Fluss voller Kadaver Neu Suff-Nazis hetzen Hunde auf Afrikaner oder doch nicht? Fall gibt Polizei Rätsel auf Neu
Typ ballert auf Fuchs und hat tierische Ausrede Neu Mit Dämpfer: Nahles zur neuen SPD-Vorsitzenden gewählt Neu Auto überschlägt sich: 30-Jähriger stirbt an Genickbruch! Neu Aus und vorbei: Deutschlands Tennis-Damen scheitern an Tschechien Neu Nackter Mann tötet vier Menschen und haut ab Neu Was macht der Waschbär auf der Straßenlampe? Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.720 Anzeige Frau wacht nachts auf und stellt geschockt fest, dass sie blutüberströmt ist Neu Junge Union mit Ohrenstöpsel-Provokation bei SPD-Parteitag Neu Vermisste Brüder (11, 13) Hunderte Kilometer von Zuhause gefunden 4.375 Dank "Let's Dance": Jimi Blue Ochsenknecht bald vergeben? 1.597 21-Jähriger niedergestochen: Polizei bittet dringend um Hilfe 188 So will die Bundesregierung tausende Flüchtlinge zurück in den Irak locken 916 Pornosüchtiger Mann (22) dreht durch und vergewaltigt seine Mutter (46) 3.122 Wechselt deutsches Basketball-Talent in die NBA? 187 Mit Vollgas durch die Innenstadt: Polizei schnappt irren Raser 124 Anwohner finden riesige Vogelspinne im Sperrmüll 1.730 Das Unmögliche möglich machen: HSV glaubt wieder an das Wunder 75 Ungeschicktes Einbrecher-Duo liefert Polizei wichtiges Beweisstück 727 Zum ersten Mal: Pippa Middleton ist schwanger 1.362 Gänsehaut-Abschied von Avicii: Tausende Fans legen Stadt lahm 4.234 Türkische Hochzeit: Vor dem Autokorso fallen plötzlich Schüsse 349 Für Diskus-Olympiasieger Robert Harting platzt ein großer Traum 1.097 Badeunglück: 18-Jähriger stirbt im Baggersee 2.306 Betrunkener auf Dach löst SEK-Einsatz aus 1.185 Staatsschutz ermittelt: Flüchtling randaliert in Kirche 11.341 Sohn erschlägt Freund der Mutter mit einem Beil 310 Eklat bei Box-EM: Massenschlägerei im Ring 9.051 Ostritz: Polizei rüstet sich für Abreise der Neonazis 4.634 Schock beim Wandern: Frau entdeckt Männerleiche 3.895 Der "neue" Ballermann: Nacktschnecken gehen auf die Barrikaden 1.846 Heidi Klum gibt erstes offizielles Liebesstatement 8.141 TV-Duell "Klein gegen Groß": Anton (12) schlägt Olympiasieger 1.279 Frontalcrash zerfetzt zwei Autos: Fahrer stirbt 3.626 Marine-Ausbilder soll Kadetten geschlagen und getreten haben 1.111 Frankfurt löst Berlin als gefährlichste Stadt ab 1.133 Männer fliegen bei DSDS raus: Zuschauer sind einfach nur noch enttäuscht 15.977 Schockierend! Niedergestochene zwischen parkenden Autos entdeckt 3.654 Gas-Alarm in Klinik: Nach Entwarnung explodiert Krankenhaus 4.028 Tod während Abi-Feier: "Als der Leichenwagen vorbeifuhr, hatte das etwas Gespenstisches" 8.282