Sie tun es immer wieder! Diebe klauen Amerika-Schilder

Amerika! Innerhalb eines Jahres wurden mehrere Schilder geklaut.
Amerika! Innerhalb eines Jahres wurden mehrere Schilder geklaut.  © Mario Hösel

Penig - Scheinbar wollen viele ein Stück Amerika haben. Deshalb werden die Hinweisschilder immer wieder von Langfingern abgeschraubt. Die Straßen-Behörde ist verzweifelt. Denn nicht mal besonders diebstahlsichere Schrauben helfen gegen den Schilderklau.

Dauernd muss der Landkreis Mittelsachsen die Pfeilwegweiser in der Muldentalstraße im Peniger Ortsteil Arnsdorf erneuern. Allein vier Mal innerhalb eines dreiviertel Jahres:

Im November 2016 beide Pfeile, im Dezember bloß der linke. Im Januar hat die Straßenmeisterei das Schild erneuert.

"Das hat etwa ein halbes Jahr gestanden, bis es trotz zusätzlicher Sicherung in Form von diebstahlhemmenden Schrauben wieder gestohlen wurde", so Landkreis-Sprecher André Kaiser (34) verärgert. "Das Schild wurde jetzt abgeflext. Wir haben Anzeige erstattet."

Vandalismus und Diebstahl kosten den Landkreis jährlich mehrere 10.000 Euro. Das kleine Amerika mit nicht einmal 100 Einwohnern gibt’s seit Mitte des 19. Jahrhunderts.

Der Name entstand weil die Einwohner mit dem Kahn "über den Teich" (die Mulde) gezogen wurden. Ein neuer Wegweiser wird übrigens erst in etwa drei Wochen geliefert. Mal abwarten, wie lange der dann steht ...

Landrat Matthias Damm (62, CDU) muss dauernd geklaute Wegweiser in seinem kleinen Amerika austauschen lassen.
Landrat Matthias Damm (62, CDU) muss dauernd geklaute Wegweiser in seinem kleinen Amerika austauschen lassen.  © Sven Gleisberg
Immer wieder müssen die Schilder neu angeschweißt werden.
Immer wieder müssen die Schilder neu angeschweißt werden.  © Uwe Meinhold
Die Pfeilwegweiser sind beliebte Beute bei Langfingern.
Die Pfeilwegweiser sind beliebte Beute bei Langfingern.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0