Mann missbraucht und ermordet Mädchen (†14), während ihre Adoptivmutter billigend zusieht

Pennsylvania (USA) - Todesstrafe! Für seine grausamen Verbrechen an Grace P. (†14) wurde Jacob S. (46) am Donnerstag im Staat Pennsylvania zum Tode verurteilt, berichtet "NBC". Der Mörder hatte seine Taten vor den Augen der Adoptivmutter des Kindes begangen. Sara P. wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt, weil sie maßgeblich an dem Mord beteiligt gewesen war.

Grace P. wurde nur 14 Jahre alt.
Grace P. wurde nur 14 Jahre alt.  © Bucks County District Attorneys office

Sowohl der Mörder, als auch seine Freundin hatten vor Gericht die Taten vom Juli 2016 gestanden. Demnach teilten beide eine schreckliche Vergewaltigungs-Mord-Fantasie, die sie auf brutale Weise an der Vierzehnjährigen durchführten, berichtet "NBC" weiter.

"Es macht mich krank zu wissen, dass Grace misshandelt, gefoltert und buchstäblich weggeworfen wurde, als wäre sie ein Stück Müll", sagte ihre Cousine Karie Heisserer, mit der Grace 2015 eine Zeit lang zusammengelebt hatte, während des Prozesses. "Grace ist jetzt an einem besseren Ort, frei von Bösem und Schmerz", so Heisserer weiter.

"Das Gemetzel in diesem Fall konnte ich nicht beschreiben", erklärte die Richterin des zuständigen Bezirksgerichts, Diane Gibbons. Sie dankte der Jury für ihren Dienst und nahm deren Urteil zur Todesstrafe an. Gibbons erklärte in Richtung des Täters: "Sie haben keine Seele."

Bezirksstaatsanwalt Matthew Weintraub hatte zuvor die Jury gebeten, Jacob S. in den Todestrakt zu schicken. Er erinnerte die Geschworenen daran, dass das Leben von Grace "in einem Haus des Schreckens endete, welches zur Hölle auf Erden wurde."

Jacob S. nahm das Urteil der Jury regungslos hin

Jacob S. (46) erwartet die Todesstrafe.
Jacob S. (46) erwartet die Todesstrafe.  © Bucks County District Attorneys office

Die Verteidigung forderte eine lebenslange Haftstrafe und bestand darauf, dass die Mutter von Grace, Sara P., das grausame Verbrechen angezettelt und Jacob S. sogar manipuliert und kontrolliert hatte.

P., die letzte Woche aussagte und den Geschworenen gestand, dass sie ihre Adoptiv-Tochter tot sehen wollte und an dem Verbrechen maßgeblich beteiligt gewesen war, entkam dank des Geständnisses der Todesstrafe.

Matthew Weintraub erklärte gegenüber der Jury, dass er gegen die Angeklagte eine lebenslange Haftstrafe für ihr Geständnis und ihr Schuldeingeständnis einräumte, da die physischen Beweise gegen sie schwach waren, weil Jacob S. Grace vergewaltigt und getötet hat.

Über ihre Adoptivtochter sagte Sara P. im Verlauf des Prozesses, dass Grace die Tendenz hatte, ein "sehr schwieriges Kind" zu sein.

Jacob S. reagierte nicht, als das Urteil der Jury verlesen wurde. Sowohl er, als auch Sara P. sollen in den letzten Monaten allerdings versucht haben sich das Leben zu nehmen.

Sara P. entkam der Todesstrafe knapp.
Sara P. entkam der Todesstrafe knapp.  © Bucks County District Attorneys office

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0