Im Kaufrausch: Paar erhält 120.000 Dollar und steht nun vor Gericht

Pennsylvania (USA) - Ein Ehepaar bekam unverhofften Geldsegen. Auf dem Kontoauszug stand plötzlich ein Geldeingang in Höhe von 120.000 Dollar. Nach der Shoppingtour kam die Ernüchterung.

Das Geld saß bei dem Paar für kurze Zeit locker (Symbolbild).
Das Geld saß bei dem Paar für kurze Zeit locker (Symbolbild).  © Ebrahim Noroozi/AP/dpa

Die Eheleute Robert (36) und Tiffany Williams (35) staunten nicht schlecht, als sie Ende Mai plötzlich 120.000 Dollar auf ihr Konto bekamen.

Den beiden kam das gar nicht merkwürdig vor und so machten sie sich daran, das Konto wieder so schnell leer zu räumen, wie es sich auch gefüllt hatte.

Zweieinhalb Wochen hat es gedauert, bis alle Freunde (dafür sollen sage und schreibe 15.000 Dollar drauf gegangen sein!) versorgt waren, ein brandneuer SUV gekauft und auch unvorhergesehene Ausgaben abgezahlt waren, berichtet Fox News.

Dann hat es nur noch einmal so lange gedauert, bis der Bank der Fehler auffiel und das Geld zurückgebucht werden sollte.

Das war nach all den Ausgaben natürlich nicht möglich und so wurde die Polizei eingeschalten. Der Fall wird aktuell noch verhandelt, welche Strafe die beiden erwartet ist noch unklar.

Der Kaufrausch hielt nur kurze Zeit an (Symbolbild).
Der Kaufrausch hielt nur kurze Zeit an (Symbolbild).  © Nikolai Huland/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0