Ich habe HIV! 88-Jährige verhindert Vergewaltigung

Helen Reynolds (88) wehrte sich auf ihre ganz eigene Weise.
Helen Reynolds (88) wehrte sich auf ihre ganz eigene Weise.  © nbc4

Pennsylvania/USA - Diese 88-jährige Dame hatte Mut! Sie konnte dem Angreifer eine Vergewaltigung "ausreden", indem sie ihm entgegnete, sie wäre HIV-positiv.

Helen Reynolds sagte gegenüber WPVI-TV, dass der rabiate Mann sie am 17. Februar in ihre Wohnung gezwungen hatte.

Er entriss ihre Handtasche und nahm sich 40 Dollar. Danach fesselte er Reynolds mit Tape-Band an den Händen und tapte auch ihren Mund.

Sie sagte, er hätte sich scheinbar vorbereitet, "sie auch sexuell anzugreifen".

Helen sagte, dass sie versucht habe, sich zu wehren, indem sie ihn in die Leistengegend trat. Bevor er weitermachen konnte, sagte sie dem Angreifer:

"Du solltest die Wahrheit wissen. Ich habe HIV. Mein Mann ist daran gestorben!" Das stimmt zwar nicht, aber half offensichtlich, dass der Angreifer von Helen abließ. "Das waren die Worte, die mein Leben gerettet haben."

Wörtlich sagte die 88-Jährige, nachdem er geflüchtet war: "Ich habe nichts Gutes über ihn zu sagen, gar nichts! Packen Sie ihn ins Gefängnis und lassen Sie den Sucker ("Lutscher"/"Trottel") dort."

Leider konnte der Angreifer bisher noch nicht gefasst werden.

Titelfoto: nbc4


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0