Personal-Karussell soll Union wieder in die Erfolgsspur bringen

In der vergangenen Saison 2016/17 konnte Union in Sandhausen 1:0 gewinnen.
In der vergangenen Saison 2016/17 konnte Union in Sandhausen 1:0 gewinnen.  © DPA

Berlin - Ein durchwachsener Saisonstart macht erfinderisch: Union-Trainer Jens Keller (46) lässt in der englischen Woche personell rotieren und setzt auch mal diejenigen ein, die sonst nur zuschauen.

Für das Auswärtsspiel am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) beim SV Sandhausen kündigte der Coach Umstellungen in der Startelf an.

"Wir werden sicherlich die eine oder andere Änderung vornehmen. Sandhausen hat am Wochenende nach uns gespielt", sagte Keller.

"Wir wollen Frische reinbringen. Viele Spieler haben es auch verdient, dass sie mal spielen." Fraglich ist der Einsatz von Abwehrchef Toni Leistner, der nach dem 1:1 gegen Eintracht Braunschweig vom Platz gehumpelt war.

Der Rückstand zu den angepeilten Aufstiegsrängen beträgt für die Köpenicker vier Punkte. In Sandhausen müssen die "Eisernen" allerdings gegen die bislang beste Defensive der Liga antreten. Die Badener kassierten erst fünf Gegentreffer.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0