Schreie aus Grab: Polizei macht gruselige Entdeckung

Peru - Die Familie eines Mannes beerdigte ihren verstorbenen Angehörigen auf einem Friedhof in Peru. Einen Tag später hört der Friedhofswärter Rufe und Klopfgeräusche aus dem verschlossenen Grab.

Die Polizisten helfen dem lebendig begrabenen Mann aus seinem Grab.
Die Polizisten helfen dem lebendig begrabenen Mann aus seinem Grab.  © Screenshot Youtube/The Hidden Underbelly

Er verständigt sofort die Polizei. Die Beamten hören die Geräusche ebenfalls und entschließen sich, das Grab zu öffnen. Beim Blick hinein stellen sie fest, dass der beerdigte Mann gar nicht tot, sondern sehr lebendig war.

Sie helfen ihm, sein dunkles Gefängnis zu verlassen. Er ist völlig erschöpft und wirkt sehr steif. Der Schock darüber, lebendig begraben worden zu sein, sitzt wohl tief.

In einem bei YouTube veröffentlichen Video ist zu sehen, wie die Polizisten ihn nach der Befreiung auf ein benachbartes Grab legen, versorgen und trösten.

Jetzt soll ermittelt werden, wie es zu dem Missverständnis kam, warum der Mann für tot erklärt und beerdigt wurde. Dabei muss auch geklärt werden, ob es sich um keinen Zufall, sondern perfide Absicht handelt.

Titelfoto: Screenshot Youtube/The Hidden Underbelly


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0