Frau fährt drei Stunden zu Tinder-Date: Was dann passiert, ist unglaublich!

Peterborough - Eine Frau aus dem englischen Syston hat ihr wohl schlimmstes Tinder-Date überhaupt erlebt. Nachdem sie über drei Stunden unterwegs war, setzte der vermeintliche Traummann sie kurzerhand wieder in den Zug zurück nach Hause.

Jade will das Geld für ihr misslungenes Date zurück.
Jade will das Geld für ihr misslungenes Date zurück.  © gofundme/Jade Savage

Nicht zum ersten Mal fuhr die 28-jährige Jade Savage nach Petersborough, um dort ein Date zu treffen, welches sie im Internet kennengelernt hatte.

Allerdings sollte dieses Treffen nicht so sein, wie die vorherigen. Das Schlamassel begann bereits am Bahnhof. Dort verpasste sie ihren Bus und musste deshalb die 65 Kilometer mit dem Zug antreten.

Nach drei Stunden nervenaufreibendem Hin und Her war sie endlich da und wartete am Bahnhof darauf, von ihrem Date abgeholt zu werden.

Dieser schenkte ihr zur Begrüßung jedoch keinesfalls Blumen, sondern sagte laut "Sun" nur folgendes: "Ach du sch***, du hast zugenommen, oder?"

Jane war schockiert, sah aber nochmal darüber hinweg. Doch der Kerl legte nach:

"Ich kann es sagen, es ist eine Tatsache. Du hast zugenommen und darüber kann ich mich lustig machen."

Das schöne Peterborough wurde zum Albtraum für die 28-jährige Frau.
Das schöne Peterborough wurde zum Albtraum für die 28-jährige Frau.  © 123RF arenaphotouk

Verständlicherweise nannte sie ihn einen "Idioten", woraufhin er wütend wurde und sie kurzerhand zum Bahnhof zurückbrachte. Nach einer weiteren Stunde Wartezeit und einem teuren Glas Wein kam endlich der Zug zurück nach Hause.

Auf der abermals langen Fahrt nach Hause hatte Jane dann viel Zeit zum Nachdenken. Und so heckte sie einen Plan aus, um zumindest nicht auf den Kosten dieses demütigen Trips sitzen zu bleiben.

Auf dem Portal "gofundme" rief sie eine Spendenaktion ins Leben, um die Kosten für Bus, Zug, Taxi und den Wein am Bahnhof von Peterborough zurückzubekommen:

"Mein Date nannte mich fett und wurde beleidigend, als ich ihm sagte, er sei unhöflich und ein Idiot. So brachte er mich fünf Minuten später zum Bahnhof zurück. Er bot mir an, die 100 Euro Reisegeld zurückzugeben und als ich 'Ja' sagte, blockierte er mich. Ich möchte nur meine 100 Euro zurück, dass ich mir Wein und Speckstangen kaufen kann."

Es bleibt zu hoffen, dass sich Jade durch diese schlechte Erfahrung nicht beirren lässt und weiterhin mit so viel Einsatz nach einer neuen Liebe sucht. Geld für die nächsten Reisen hat sie definitiv, denn schon am Dienstagmorgen waren die gewünschten 100 Euro mit einer Summe von 385 Euro weit übertroffen.

Update 12.9.2019 10.00 Uhr: Die Summe steigt und steigt

Inzwischen sind bereits rund 996 Euro bei "gofundme" für Jade zusammengekommen. Damit kann sie zu sehr vielen Dates in nächster Zeit fahren.

Titelfoto: gofundme/Jade Savage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0