Gibt es in der City bald keine Pferdekutschen mehr?

Könnte schon bald der Vergangenheit angehören: eine Pferdekutsche vor dem Brandenburger Tor.
Könnte schon bald der Vergangenheit angehören: eine Pferdekutsche vor dem Brandenburger Tor.  © DPA

Berlin - Steht in der Berliner Innenstadt ein Verbot von Pferdekutschen bevor? Eine entsprechende Petition mit mehr als 80 000 Unterschriften von Tierschützern wollen Justizsenator Dirk Behrendt und die für Tierschutz zuständige Staatssekretärin Margit Gottstein (beide Grüne) am Dienstag entgegennehmen.

Rot-Rot-Grün hatte im Koalitionsvertrag bereits festgehalten, dass in der Innenstadt keine Pferdekutschen mehr fahren sollen. Die Übergabe der Unterschriften war im vergangenen Frühjahr noch gescheitert - die Forderung nach dem Kutschen-Bann war zunächst an den damaligen Verkehrssenator Andreas Geisel (SPD) adressiert, der sich jedoch nicht zuständig sah.

Nach Angaben der Petitionsplattform Change.org ist nun auch ein Gespräch zwischen der Initiatorin und Senator Behrendt geplant.

Kritiker der Kutschfahrten halten den Stadtverkehr und die Sommerhitze für nicht vereinbar mit dem Tierschutz. Mit den Droschken unternehmen vor allem Touristen Touren im Bezirk Mitte.

Vereinzelt hatte es auch Unfälle mit Pferdekutschen gegeben. Tierschützer sowie Politiker von Grünen und Piratenpartei hatten in den vergangenen Jahren immer wieder ein Verbot gefordert.

Update 12:20 Uhr: Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hat eine Petition für ein Verbot von Pferdekutschen in der Innenstadt entgegengenommen. Unterzeichnet hatten die Forderung gut 100.000 Menschen. Man treibe das Verbot voran, sagte Behrendts Büroleiter Alexander Klose am Dienstag. Wie und wann es rechtlich umgesetzt werden kann, sei aber noch offen. Verschiedene Rechtsgebiete müssten geprüft werden: Tierschutz, Straßenverkehr und Leitlinien des Landes für Pferdefuhrwerksbetriebe. Dabei kämen unterschiedliche Zuständigkeiten zusammen. "Es ist nicht so einfach, sonst hätten wir es schon gemacht", sagte Klose mit Blick auf das Verbot.

Petentin Julia Maier (r) hat in einer Elektrokutsche 100.119 Unterschriften an Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen), Berliner Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, zu einem Pferdekutschenverbot in der Hauptstadt, übergeben
Petentin Julia Maier (r) hat in einer Elektrokutsche 100.119 Unterschriften an Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen), Berliner Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, zu einem Pferdekutschenverbot in der Hauptstadt, übergeben  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0