Erst warfen sie mit Steinen, dann kam das Pfefferspray zum Einsatz

Mit einem Pfefferspray ging die Gruppe auf den Mann los. (Symbolbild)
Mit einem Pfefferspray ging die Gruppe auf den Mann los. (Symbolbild)  © DPA

Altenburg - Was diesen Jugendlichen durch den Kopf gegangen ist, kann man wohl kaum verstehen. Erst bewarfen sie Häuser, dann griffen sie einen Mann mit Pfefferspray an.

In den frühen Abendstunden des Samstags sammelte sich eine Gruppe Jugendlicher auf einer Freifläche in der Elie-Wiesel-Straße.

Aus dieser Gruppe heraus wurden Knallerbsen und Steine gegen eine Haustür geworfen. Ein 58-Jähriger wollte das Geschehen stoppen und sprach die Gruppe an. Doch anstatt sich Belehren zu lassen, griff einer der Jugendlichen nach seinem Pfefferspray und griff den Mann damit an.

Die Jugendlichen ergriffen dann die Flucht. Der 58-jährige erlitt Reizungen an den Augen sowie im Gesicht und musste von Rettungskräften versorgt werden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0