Pferde laufen auf Bundesstraße und werden überfahren

Beide Pferde verendeten noch an der Unfallstelle.
Beide Pferde verendeten noch an der Unfallstelle.  © Einsatzfahrten Leipzig

Leipzig - Zwei Pferde verendeten nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 95 bei Leipzig.

Ein 51 Jahre alter Mann war am späten Donnerstagabend mit seinem Opel auf der Bundesstraße 95 auf dem rechten Fahrstreifen in südlicher Richtung unterwegs.

Gut 200 Meter vor dem Abzweig Gestewitz standen plötzlich fünf Pferde auf der Straße, die von der danebenliegenden Koppel gekommen waren, berichtet die Polizei am Freitag. Der 51-Jährige hatte keine Chance auszuweichen und prallte frontal in eines der Tiere. Sein Pkw kam auf der linken Fahrbahn zum Stehen.

Hier fuhr auch ein 24-Jähriger, der die Pferde ebenfalls zu spät sah und somit in ein zweites Tier krachte. Sein Wagen überschlug sich nach dem Aufprall seitlich und kam auf dem Dach zum Liegen. Beide Fahrer kamen schwer verletzt in Krankenhäuser.

Die zwei Pferde verendeten noch an der Unfallstelle. Die übrigen drei Tiere waren zunächst auf der Flucht und wurden von der Polizei gesucht. Die B95 war mehrere Stunden voll gesperrt.

Der Wagen des 24-Jährigen blieb auf dem Dach liegen.
Der Wagen des 24-Jährigen blieb auf dem Dach liegen.  © Einsatzfahrten Leipzig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0