Pferde-Massaker: Mindestens 15 Tiere grausam erschossen

Kentucky (USA) - Mindestens 15 Pferde wurden in Kentucky brutal erschossen aufgefunden. Wer für das Massaker verantwortlich ist, ist noch völlig unklar.

Mindestens 15 Pferde wurden grausam hingerichtet. (Symbolbild)
Mindestens 15 Pferde wurden grausam hingerichtet. (Symbolbild)  © 123RF/Anja Seibert

Wie am Dienstag bekannt wurde, waren unter den 15 Pferdeleichen auch einige Jungtiere, wie auch trächtige Stuten, berichtet der amerikanische Nachrichtensender "Fox10".

Es soll ein richtiges Schlachtfeld gewesen sein, bestätigte auch John Hunt vom Floyd County Sheriff.

"Das ist sehr unmenschlich und es ist eine sehr grausame Tat von jemandem, der anscheinend nichts anderes zu tun hatte, oder was auch immer, nur um (...) Pferde abzuschießen."

Da die armen Pferde über ein weites Gebiet verteilt aufgefunden wurden, vermutet Tonya Conn, eine Sprecherin der Tierschutzorganisation "Dumas Rescue", dass die Tiere regelrecht gejagt wurden.

Das Floyd County Sheriff Office arbeitet jetzt mit "Dumas Rescue" zusammen, um die überlebenden Tiere zu retten, und die oder den Täter zu finden, heißt es auf der Facebook-Seite der Organisation.

Außerdem bitten sie um Spenden, um eine Belohnung für Hinweise auf die brutale Tat ausschreiben zu können.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0