Rocker-Schlägerei verhindert: Polizei mit mehreren Streifen im Einsatz

Pforzheim - Ein Polizei-Großaufgebot hat in einer Kneipe in Mühlacker eine Rocker-Schlägerei verhindert.

Die Mitglieder des Motorradclubs verhielten sich kooperativ, festgenommen wurde niemand. (Symbolbild)
Die Mitglieder des Motorradclubs verhielten sich kooperativ, festgenommen wurde niemand. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei berichten, geschah das Ganze am Freitagabend in einer Gaststätte in Mühlacker-Enzberg. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen erschienen gegen 19.30 Uhr insgesamt 22 Mitglieder eines Pforzheimer Motorradclubs in der Gaststätte. Die Mitglieder des Motorradclubs, die mit Autos angereist waren, trugen hierbei sichtbar ihre Kutten.

Innerhalb der Gasträume soll es zwischen den Mitgliedern des Motorradclubs und den anwesenden Personen zu einem Streit gekommen sein. Hierauf wurde durch eine Zeugin sofort die Polizei verständigt.

Bei der Auseinandersetzung wurde der Wirt sowie sein Bekannter leicht verletzt. Die Hinzuziehung eines Krankenwagens war nicht notwendig, heißt es in der Mitteilung weiter. "Zudem besteht der Verdacht, dass aus dem Geldbeutel der Bedienung Bargeld gestohlen wurde."

Die Pforzheimer Polizei war mit mehreren Streifenfahrzeugen im Einsatz, die Polizeihundeführerstaffel wurde ebenfalls hinzugezogen: "Der Einsatzleiter der Polizei ordnete eine Erhebung der Namen und eine Durchsuchung der beteiligten Personen an." Bei der Durchsuchung konnten keine Waffen oder gefährlichen Gegenstände gefunden werden.

Die Mitglieder des Motorradclubs verhielten sich während der polizeilichen Maßnahmen kooperativ. Nach der Erteilung von Platzverweisen verließen sie das Gaststättengelände, es kam zu keinen Festnahmen durch die Polizei.

Die weiteren polizeilichen Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern an und werden durch das Kriminalkommissariat Pforzheim übernommen.

Nach dem Notruf waren mehrere Streifen vor Ort. (Symbolbild)
Nach dem Notruf waren mehrere Streifen vor Ort. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0