Mann entsorgt bis zu 30 Schweineköpfe im Wald

Pforzheim - Nach dem Fund von mehreren Dutzend Schweineköpfen in einem Waldstück in Neuhausen nahe Pforzheim hat sich ein Mann freiwillig der Polizei gestellt.

Warum sich der Mann die Köpfe zugelegt hatte, dazu wollte die Polizei nichts sagen. (Symbolbild)
Warum sich der Mann die Köpfe zugelegt hatte, dazu wollte die Polizei nichts sagen. (Symbolbild)  © Jens Büttner/ZB/dpa

Nach Polizeiangaben vom Dienstag hatte der 40-Jährige zuvor die 20 bis 30 Köpfe, die maschinell durchtrennt waren, von einem Schlachtbetrieb gekauft.

Auskünfte über Hintergründe zu dieser ungewöhnlichen Anschaffung wollte der Polizeisprecher nicht geben.

Offensichtlich hatte der Mann laut Sprecher später nicht gewusst, wo er die Köpfe entsorgen sollte, und sie deshalb in dem Wald abgelegt.

Bereits kurz nach dem Zeugenaufruf Ende November sei der Mann aber selbstständig zur Polizei gegangen.

Über ein mögliches Bußgeld wegen der illegalen Entsorgung von Schlachtabfällen entscheidet nun das Landratsamt.

Kommt auf den 40-Jährigen nun ein Bußgeld zu? (Symbolbild)
Kommt auf den 40-Jährigen nun ein Bußgeld zu? (Symbolbild)  © Franziska Kaufmann/dpa

Titelfoto: Jens Büttner/ZB/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0