Opa verunglückt mit seinen Enkeln: Das wissen wir über den schweren Traktor-Unfall

Reutlingen - Zu dem schweren Traktor-Unfall in Pfronstetten bei Reutlingen (Baden-Württemberg) am Sonntag liegen nun weitere Details vor!

Das Wrack des Traktorgespanns am Sonntag.
Das Wrack des Traktorgespanns am Sonntag.  © Thomas Warnack/dpa

Demnach wurden ein 66 Jahre alter Mann und seine beiden Enkel bei dem Unglück schwer verletzt.

Der Senior war laut Polizei mit den neun und elf Jahre alten Kindern auf dem Traktor unterwegs, als dieser aus unbekannten Gründen ins Schleudern geriet.

Demnach kippte das Fahrzeug um und alle drei Insassen wurden herausgeschleudert.

300-Kilo-Patient muss mit Kran aus Wohnung geholt werden
Bayern 300-Kilo-Patient muss mit Kran aus Wohnung geholt werden

Die zwei Kinder und der 66-Jährige kamen ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben waren bei dem Unfall am Sonntag zwei Rettungshubschrauber im Einsatz.

Update: 13.15 Uhr

Traktor war überladen

Wie jetzt bekannt wurde, war der Traktor deutlich überladen als er ins Schleudern geriet. Auf dem Gespann waren 15 Rundballen Heu geladen, die nicht gesichert waren.

Als Traktor und Anhänger ins Schlingern gerieten und umkippten, wurde alle drei Insassen aus dem Fahrzeug geschleudert.

Zwei Rettungshubschrauber waren nach dem Unglück im Einsatz. (Symbolbild)
Zwei Rettungshubschrauber waren nach dem Unglück im Einsatz. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Unfall: