H***sohn und Carina-Dilemma: Philipp bezieht Stellung

Berlin - Viel zu sehen war in der fünften Folge von Bachelor in Paradise nicht von Philipp Stehler und doch rückte der Ex-Polizist am Ende in den Mittelpunkt. Kurz vor der Rosenvergabe sprach der 30-Jährige noch einmal mit Carina.

Carina bricht während des Gesprächs mit Philipp in Tränen aus.
Carina bricht während des Gesprächs mit Philipp in Tränen aus.  © MG RTL D

Mit seiner Aussage "Ich bin ein Hurensohn" brachte er nicht nur die 21-Jährige aus der Fassung, sondern sorgte auch für reichlich Spekulationen. Hat er sich mit Pam für die Falsche entschieden?

"Er hat damals die falsche Entscheidung getroffen", erzählt Carina unter Tränen Evelyn Burdecki. Doch offenbar hat die ehemalige Bachelor-Kandidatin da etwas falsch verstanden. In seiner Instagram-Story bezieht der Influencer jetzt Stellung:

Es war ein Ausdruck meiner eigenen Unzufriedenheit, nicht weil ich irgendeine Entscheidung bereut habe, sondern, weil ich nicht fähig war, früher klare Verhältnisse zu schaffen." Andere Personen seien dadurch verletzt worden. Das hätte er gerne vermieden.

Dass er sich seiner Sache sicher war, zeigte auch die Rosenvergabe. Die überreichte er erneut an Pam und betonte, dass ihn und die Blondine nur eine tiefe Freundschaft verbinde.

Zudem entschuldigte er sich für seine Wortwahl im offenbar angetrunkenen Zustand. "Ich habe da ein Wort gesagt, was eins der ekelhaftesten Worte ist, dass sich in unsere Gesellschaft eingebürgert hat. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Das war widerlich. Ich habe mich selbst dafür geschämt."

Er habe nach der Ausstrahlung sofort seine Mutter angerufen und sich erstmal entschuldigt. Bleibt nur zu hoffen, dass es in der nächsten Woche weniger Drama gibt. Dann steuert Bachelor in Paradise auf sein großes Finale zu.

Philipp Stehler im Gespräch mit Paul Janke.
Philipp Stehler im Gespräch mit Paul Janke.  © MG RTL D

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0