Feuer-Drama auf Fähre vor den Philippinen: Mindestens zwei Tote, darunter ein Baby (1)

Manila/Philippinen – Bei einem Brand auf einer philippinischen Fähre sind mindestens zwei Passagiere ums Leben gekommen, darunter ein einjähriges Mädchen.

Die Fähre steht in Flammen. Mindestens zwei Menschen starben bei dem Unglück.
Die Fähre steht in Flammen. Mindestens zwei Menschen starben bei dem Unglück.  © Screenshot/Facebook/Allan Barredo

Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Küstenwache vom Mittwoch auf einem Schiff, das mit 152 Menschen an Bord im Süden des Inselstaats unterwegs war.

Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer im Maschinenraum der "MV Lite Ferry 16" aus.

Es griff dann auf das gesamte Schiff über.

Mehrere Passagiere retteten sich durch einen Sprung ins Wasser.

Für das kleine Mädchen und einen 60 Jahre alten Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Die Unglücksursache ist noch ungeklärt.

Auf den Philippinen, einem Staat aus mehr als 7000 Inseln, kommt es immer wieder zu Fährunglücken.

Der Brand scheint gelöscht zu sein. "Rettung abgeschlossen. 4 Stunden. KEINE KÜSTENWACHE. Wenn man bedenkt, dass wir nur 40 Minuten von Dapitan entfernt sind" , so Allan Barredo über Facebook.
Der Brand scheint gelöscht zu sein. "Rettung abgeschlossen. 4 Stunden. KEINE KÜSTENWACHE. Wenn man bedenkt, dass wir nur 40 Minuten von Dapitan entfernt sind" , so Allan Barredo über Facebook.  © Screenshot/Facebook/Allan Barredo

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Allan Barredo

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0