Mann liegt leblos auf der Straße: Was dann passiert, ist völlig absurd

South Cotabato (Philippinen) - Die Bilder, die am 30. September auf den Philippinen entstanden, sind zunächst erschreckend: Ein Mann liegt leblos neben seinem Motorrad auf der Straße. Kurz darauf eilen Helfer und seine Freundin zu ihm. Doch dann wird es absurd...

Schockiert steht seine baldige Verlobte neben dem Mann.
Schockiert steht seine baldige Verlobte neben dem Mann.  © YouTube/Screenshot/Newsflare

Das Video nimmt nämlich eine Wendung, mit der wohl niemand gerechnet hätte. Der Mann, der später als Jeffrey Delrio identifiziert wurde, inszenierte die Szene nämlich mithilfe von mehreren Verkehrspolizisten, berichtet die "Daily Mail".

Einer von ihnen machte besonders dreist mit. Er ging mit der Freundin von Delrio, Shiela Parayanon, zum Ort des "Unfalls" und sagte ihr, sie solle sich auf das Schlimmste gefasst machen. In Panik brach die junge Frau in Tränen aus.

Doch dann "erwachte" ihr Freund nicht nur plötzlich wieder zum Leben. Er kniete auch noch vor ihr nieder und hielt ihr eine rote Schachtel mit einem Ring unter die Nase. Der "Unfall" wurde so binnen Sekunden zu einem mehr als ungewöhnlichen Heiratsantrag.

Trotz einiger Beobachter, die sagten, dass die Idee liebenswert war, sagten andere, dass sie "wütend" wären, wenn ihr Partner ihnen eine solche Tortur antäte. Eine Frau sagte: "Es ist seltsam, so etwas zu tun. Wenn ich die Frau wäre, hätte ich ihn gleich dort verlassen."

Das tat Shiela Parayanon jedoch nicht. Sie sagte stattdessen: "Ja!"

Nach dem Schreck, folgt der Antrag.
Nach dem Schreck, folgt der Antrag.  © YouTube/Screenshot/Newsflare