Krasse Aufnahmen! Sandsturm begräbt Stadt unter sich

Phoenix - Es sind faszinierende und zugleich beängstigende Bilder, die in dieser Woche im US-Bundesstaat Arizona entstanden: Eine Stadt wird buchstäblich von einer riesigen Staubwolke verschluckt.

Extrem-Wetter in Phoenix: Ein riesiger Sandsturm wälzte sich über die Stadt.
Extrem-Wetter in Phoenix: Ein riesiger Sandsturm wälzte sich über die Stadt.  © Screenshot Twitter/StormchaseUKEU

Der kilometerlange "Haboob", wie solche Sandstürme auch genannt werden, breitete sich am Donnerstagabend (Ortszeit) über der Stadt Phoenix aus. Metereologen hatten davor gewarnt und den Anwohnern geraten, sich besser nicht im Freien aufzuhalten.

Wie "Metro" berichtet, sorgte der Sandsturm für zeitweilige Stromausfälle. Baseball-Spiele mussten unterbrochen werden, Menschen ins Innere flüchten. Einige Flüge am örtlichen Flughafen seien wegen der schlechten Sicht verspätet gestartet oder gelandet.

Fotograf Jerry Ferguson, der die gigantische Staubwolke überflog und für einzigartige Aufnahmen sorgte, sagte: "Er ist riesig. Dies ist ein klassischer Arizona-Staubsturm, der durch das südöstliche Tal zieht. Wir können nicht wirklich hindurchschauen. Er ist ziemlich dick."

Das sei wohl der größte Sandsturm der Saison gewesen, mutmaßte Ferguson. In Arizona sind solche Stürme nicht selten. In dieser Größenordnung kommen sie dann aber doch nicht alle Tage vor...

Titelfoto: Screenshot Twitter/StormchaseUKEU


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0