Junger Mann verwundert: Nachbarin setzt sich jeden Abend in ihr Auto

Justin Hernandez wunderte sich, warum seine Nachbarin sich jeden Abend in ihr Auto setzte.
Justin Hernandez wunderte sich, warum seine Nachbarin sich jeden Abend in ihr Auto setzte.

Phoenix -Justin Hernandez zog in eine neue Gegend. Jeden Abend wunderte sich der im US-Bundesstaat Arizona wohnende junge Mann, warum seine Nachbarin sich in ihr Auto setzte, aber nicht losfuhr. Irgendwann kam er mit ihr ins Gespräch.

Dabei fand er heraus, dass die 71-jährige Dame namens Theresa bereits vor einigen Jahren ihren Ehemann verloren hatte und seitdem als Witwe lebte.

Sie erzählte ihm, dass sie nach dem Tod ihres Gatten allein mit den Hunden zurückblieb und ihr dies alles zu viel wurde. Inzwischen ist ihr Haus unbewohnbar. Es türmen sich Müll- und Dreckberge auf ihrem Grundstück. Zudem hat die Frau weder fließend Wasser noch Gas zur Verfügung, weshalb sie sich Tag für Tag in ihr Fahrzeug begibt, das ihr als Zuflucht dient.

"Ihre Geschichte riss mir das Herz aus der Brust, es brach mir das Herz", schilderte ihr hilfsbereiter Nachbar seine Emotionen gegenüber Fox10Phoenix.

Der junge Mann hat sich deshalb für seine Nachbarin ordentlich ins Zeug gelegt und sofort eine Facebook-Seite ins Leben gerufen, wo er aufruft, ihr zu helfen. Sogleich haben sich Helfer gemeldet und räumen seitdem das Grundstück der 71 Jahre alten Frau wieder frei. Mit Fotos wird regelmäßig über den Zwischenstand berichtet.

Auch eine Spendenseite für die US-Amerikanerin wurde eingerichtet, damit sie offene finanzielle Rechnungen begleichen kann. Die Witwe ist überwältigt von den zahlreichen Personen, die ihr helfen und zur Seite stehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0