Bauer hält Granate für Blechdose und nimmt sie mit nach Hause!

Weil der Landwirt die Granate für eine einfach Dose hielt, nahm er sie mit nach Hause. (Symbolbild)
Weil der Landwirt die Granate für eine einfach Dose hielt, nahm er sie mit nach Hause. (Symbolbild)  © DPA

Friedberg - Er hielt den Gegenstand auf seinem Feld für eine zerbeulte alte Dose und nahm sie mit nach Hause.

Doch tatsächlich handelte es sich um eine Phosphorgranate aus dem Zweiten Weltkrieg! Die bereits im April gefundene Dose entzündete sich nun am Samstag von selbst und der Landwirt aus dem bayerischen Friedberg verständigte die Polizei.

Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte der Bauer den entzündeten Gegenstand in einen Wassereimer gelegt. Die Streife, die auf dem Bauernhof eintraf, stellte fest, dass es sich um eine Phosphorgranate handelte.

Der Kampfmittelräumdienst rückte an, um die Granate abzuholen und unschädlich zu machen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0