Modekette will Kleid verkaufen, doch macht einen Fehler

USA - Die amerikanische Kaufhauskette Nordstrom hat sich einen miesen Fauxpas in ihrem Online-Shop geleistet. Dort war nämlich noch ein Photoshop-Hinweis zu lesen.

Nordstrom lieferte sich einen dicken Fauxpas.
Nordstrom lieferte sich einen dicken Fauxpas.  © DPA & Screenshot/Twitter/Samfreedster

Eine aufmerksame Kundin bemerkte das und postete einen Screenshot davon auf ihrer Twitter-Seite. Neben dem Bild eines Models, das ein weißes Kleid mit roten Punkten trägt, steht geschrieben: "Model eine dunklere Hautfarbe geben".

Kundin Sam, die sich auf Twitter "Samfreedster" nennt, schrieb dazu: "Nordstrom, ihr habt vergessen, eure Photoshop-Notizen wegzumachen."

Die Kaufhauskette bedankte sich daraufhin für den Hinweis. Eine Erklärung oder Entschuldigung folgte allerdings nicht.

Im Netz hagelt es natürlich Kritik für diese Art der Notiz. Warum die Hautfarbe des Models nachträglich bearbeiten?

Auch ein ehemaliger Nordstrom-Retuscheur meldete sich unter dem Tweet zu Wort und nahm die Kette in Schutz. "Die Models tragen hunderte Outfits am Tag, Fotografen und Stylisten haben nur wenig Zeit, die Bilder zu machen, sodass einige Dinge hinterher bearbeitet werden." Mit einem weiteren Screenshot beweist er, dass es tatsächlich auch dunkle Models auf der Internetseite gibt.

Kurze Zeit später war die Notiz verschwunden, mittlerweile ist das Kleid online gar nicht mehr zu finden.

Titelfoto: DPA & Screenshot/Twitter/Samfreedster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0