Auftakt gegen Mexiko: Dieser Pinguin weiß, wie es ausgeht

Lübbenau - Am Sonntag geht es auch für die DFB-Elf endlich los (17 Uhr). Auf die Nationalmannschaft wartet dann Mexiko. Geht es nach einer Brandenburger Prognose, könnte es ein ernüchternder Auftakt werden.

Pinguin Flocke entschied sich für keinen der Bälle. Das bedeutet also Unentschieden.
Pinguin Flocke entschied sich für keinen der Bälle. Das bedeutet also Unentschieden.  © DPA

Pinguin Flocke aus dem Spreewald tippt nämlich auf ein Unentschieden.

Der Pinguin aus dem Spreewelten Bad Lübbenau (Oberspreewald-Lausitz) versuchte sich schon bei früheren Fußballmeisterschaften als Tier-Orakel. Am Freitag stupste der vier Jahre alte Pinguin keinen der beiden Bälle mit den jeweiligen Landesflaggen an - was damit Unentschieden bedeutet.

An Krake Paul aus Oberhausen kommt Flocke bislang nicht ran. Doch schon bei der letzten Europameisterschaft bewies der Pinguin sein Können. So orakelte er sich mit dem richtigen Riecher bis ins Halbfinale vor, wie es aus Bad Lübbenau heißt. Im Schwimmbad legen ihm dann die Pfleger zwei Bälle mit den Landesflaggen der jeweiligen Mannschaft vor. Stupst Flocke einen Ball an, bedeutet das den Sieg für diese Mannschaft.

Doch keine Sorge, auch wenn der Vierjährige sich für ein Remis entschied, spricht die Statistik für die deutsche Nationalmannschaft. Seit dem Jogi Löw die DFB-Elf übernommen hat, hat die Mannschaft jedes Auftaktspiel gewonnen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0