Nach Horror-Unfall mit fünf Teenagern: Auch Fahrer (19) gestorben

Pinneberg – Ein schrecklicher Unfall hat am Sonntag die Stadt Pinneberg in Schleswig-Holstein erschüttert (TAG24 berichtete). Nach einer Party raste ein Wagen mit fünf Teenagern gegen einen Baum. Der Beifahrer (19) starb noch am Unfallort, wenig später ist nun auch der 19-jährige Fahrer gestorben.

Das Fahrzeug krachte frontal in einen Baum.
Das Fahrzeug krachte frontal in einen Baum.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, erlag der Jugendliche seinen lebensgefährlichen Verletzungen am Dienstag im Krankenhaus.

Der Fahrer war am Sonntag gegen 1 Uhr an der Straße "An der Raa" in einer Kurve von der Straße abgekommen und mit dem voll besetzten Wagen gegen einen Baum geprallt.

Der Hyundai wurde durch den Aufprall so zerstört, dass sich nur einer der Schwerverletzten selbst aus dem Auto befreien konnte. Die übrigen Insassen mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden.

Der 19-jährige Beifahrer starb wenig später an der Unfallstelle. Die drei übrigen Teenager zogen sich teils lebensgefährliche Verletzungen zu. Laut Polizeiangaben sind ein 17- und ein 18-Jähriger inzwischen außer Lebensgefahr.

Entdeckt wurde der Unfallwagen von einem Jugendlichen, der noch kurze Zeit zuvor mit der Gruppe auf einer Party feierte. Da der Wagen bereits voll besetzt war, wollte er zu Fuß nach Hause gehen, bis er wenig später seine schwer verletzten Freunde fand.

Der Junge sowie mehrere Rettungskräfte mussten psychologisch betreut werden. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem schrecklichen Unfall kam und ob Alkohol eine Rolle gespielt hat.

Einsatzkräfte stehen am Unfallort.
Einsatzkräfte stehen am Unfallort.  © JOTO

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0