Missverständnis! Bestatter lässt tote Frau stundenlang auf Gehweg liegen

Pirmasens - Eine Rentnerin brach mitten auf einem Gehweg vor einer Arztpraxis zusammen – tot. Doch es dauerte Stunden, bis die Leiche abgeholt wurde. Wie konnte es soweit kommen?

Erst Stunden später tauchte der Bestatter auf (Symbolfoto).
Erst Stunden später tauchte der Bestatter auf (Symbolfoto).  © DPA

Nach Informationen des SWR ist die 85-Jährige am Dienstagmorgen vor der Praxis ihres Arztes gestorben. Der Arzt soll noch versucht haben, die Frau wiederzubeleben, aber ohne Erfolg.

Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Da es sich um einen natürlichen Tod handelte und keine Hinweise für ein Verbrechen vorlagen, rief der mittlerweile informierte Sohn der Verstorbenen ein Bestattungsunternehmen.

Doch die Zeit verstrich und die Leiche der Frau lag immer noch auf dem Gehweg – von dem Bestatter keine Spur. Nach Informationen des SWR wurde die Tote in der Zwischenzeit mit einem Tuch überdeckt. Zudem soll der Arzt Autos habe umparken lassen, um die Sicht auf die Leiche zu versperren.

Eine Angstellte hätte zudem aufgepasst, dass niemand Fotos mache.

Schließlich rief der Arzt bei dem Bestatter an. Wie sich herausstellte, hatte dieser zuvor verstanden, die Leiche befände sich in der Praxis, weswegen es aus seiner Sicht nicht dringend war, diese sofort abzuholen.

Die Leiche wurde insgesamt drei Stunden später abgeholt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0