Zöllner finden ein Kilo Crystal bei Kontrolle

Der Zoll fand bei einer Kontrolle auf der A17 ein Kilo Crystal.
Der Zoll fand bei einer Kontrolle auf der A17 ein Kilo Crystal.

Von Andrzej Rydzik

Pirna - Einen guten Riecher bewiesen Zöllner auf der A17. Bei der Kontrolle eines Skoda Roomster entdeckte ein eingesetzter Drogenspürhund zwei luftdicht verschlossene Pakete mit einem Kilo Crystal darin. Straßenwert der synthetischen Droge: Mindestens 60.000 Euro!

Als die Zöllner den Skoda mit tschechischen Kennzeichen am A17-Rastplatz Heideholz aus dem Verkehr zogen, wurde der Fahrer (50) von Minute zu Minute aufgeregter. Das merkwürdige Verhalten war Grund genug, das Auto genauer anzuschauen.

"Der am Fahrzeug eingesetzte Rauschgiftspürhund Ass zeigte im hinteren Bereich des Skoda mehrfach eindeutig sein Interesse an", erklärt Heike Wilsdorf, Pressesprecherin des Hauptzollamtes Dresden.

Die Zöllner wurden im Heckbereich schnell fündig. Heike Wilsdorf: "Unter der Verkleidung der Heckklappe befanden sich zwei mit Klebeband umhüllte Pakete, die jeweils ein halbes Kilogramm Crystal enthielten. Der tschechische Fahrer wurde daraufhin vorläufig festgenommen."

Ein Ermittlungsrichter erließ wenig später Haftbefehl gegen den Drogenkurier, der nun in einer JVA auf seinen Prozess wartet.

Foto: Zoll


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0