Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

TOP

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

NEU

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

NEU

Flensburg-Punkte kannste morgen online einsehen

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
4.007

Für Anwohner bleibt die explodierte Chemie-Fabrik ein Pulverfass

Zwei Jahre nach der Explosion der Chemiefabrik kämpfen die Anwohner immer noch gegen die Gefahr in ihrer Nachbarschaft. 

Von Markus Weinberg

Chemie-Unfall in Pirna-Neundorf. Das ganze Ausmaß nach der tödlichen Explosion vor genau zwei Jahren. Erst ein Teil der Anlage ist wieder in Betrieb.
Chemie-Unfall in Pirna-Neundorf. Das ganze Ausmaß nach der tödlichen Explosion vor genau zwei Jahren. Erst ein Teil der Anlage ist wieder in Betrieb.

Pirna – Es war eine Tragödie! Vor genau zwei Jahren flog in Pirna Neundorf die Chemiefabrik in die Luft - ein Mann starb, Trümmer flogen durchs Dorf, Wohnhäuser wurden beschädigt. Anwohner fordern bis heute die Schließung. Doch fest steht: Die Fabrik bleibt.

Die Anwohner sind ernüchtert! Seit zwei Jahren kämpfen sie für die Schließung der Fabrik "Schill + Seilacher", sammelten 300 Unterschriften, schickten diese an den Landtag und sogar ans Europäische Parlament in Brüssel. Allein: Genützt hat es nichts. Die EU verwies auf die Zuständigkeit des Landes. Und der Landtag schreibt, es bestehe "keine Gefährdung" mehr für die Nachbarhäuser.

"Ein Unding", klagt Anwohner Tilo Keil (44). Er wohnt nur 30 Meter von der Fabrik entfernt. "Wir leben in Angst." Schon fünf Mal schrillten wieder die Sirenen, rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr an. 

"Dann schauen wir verängstigt rüber", berichtet Nachbarin Marion Schütze (46). "Zum Glück war es jedes Mal Fehlalarm."

Für die Anwohner bleibt die Fabrik ein Pulverfass. Sie befürchten, dass die restlichen drei von fünf Anlagen wieder in Betrieb gehen, sobald die Staatsanwaltschaft ihr Verfahren abgeschlossen hat. 

Nachdem die Petitionen gescheitert sind, wollen sie zumindest erreichen, dass nicht alles wird wie zuvor. Autohändler Thomas Huth (44): "Wir fordern, dass wenigstens keine explosiven Anlagen mehr in Betrieb gehen."

Fabrik-Geschäftsführer Uwe Dittrich bleibt hingegen wortkarg: "Wir sehen momentan keinen Redebedarf."

300 Anwohner unterzeichneten eine Petition an den Landtag. Tilo Keil (44) ist von der Antwort enttäuscht. 
300 Anwohner unterzeichneten eine Petition an den Landtag. Tilo Keil (44) ist von der Antwort enttäuscht. 
Eine Petition mit 100 Unterschriften richtete Unternehmer Thomas Huth (44) an das Europäische Parlament. Brüssel sollte die Schließung der Fabrik prüfen. 
Eine Petition mit 100 Unterschriften richtete Unternehmer Thomas Huth (44) an das Europäische Parlament. Brüssel sollte die Schließung der Fabrik prüfen. 

Fotos: Daniel Förster

Während epileptischen Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

NEU

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

NEU

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

NEU

Polizist vor Polizeiwache erschossen

NEU

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

NEU

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

NEU

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

NEU

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

1.843

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

738

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

1.502

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

1.215

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

1.511

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

1.808

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

1.399

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

8.872

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

796

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

4.959

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

419

Das passiert mit deinem Körper, wenn du keinen Sex mehr hast

12.776

So heftig knallt es zwischen Fußball-Fans von Kiew und Besiktas

4.125

Diese Frau hat offiziell den schönsten Po Brasiliens

2.938

Frau von Mann auf Gehweg vorm Krankenhaus angezündet

12.925

Arbeiter von Presse eines Müllfahrzeugs getötet

6.072

Schock in Florida! Deutsches Model badet unbemerkt mit Hai

3.607

Bei KFC gibt es jetzt die Kerze mit Chickenduft

669

Neuer Megatrend: Frauen lassen sich Botox in die Füße spritzen

1.401

Ohne Begleitperson: 17-Jähriger rast gegen Baum und stirbt

8.231

Sie wog nur noch 30 Kilo! So ungewöhnlich besiegte Sophie die Magersucht

2.844

Kurz nach Scheidung von Cathy: Richard Lugner hat 'ne Neue

7.420

Angeklagt! Mutmaßlicher Mörder von Julia R. muss vor Gericht

573

Ex fuhr aus Rache beide Kinder tot! So tapfer kämpft sich die Mutter durchs Leben

10.646

Was eine Frau über ihren Mitbewohner herausfand, ist einfach widerlich

17.419

Vural Öger: "Höhle der Löwen"-Star meldet Privatinsolvenz an 

4.634

Jetzt startet auch Soundcloud Abo-Dienst in Deutschland 

653

Trump entlässt Mitarbeiter wegen Verbreitung von irren Clinton-Gerüchten 

2.309

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten 

4.435

Fünf Fehler, die Heizen richtig teuer machen

9.583

Das steckt hinter Lewandowskis "Lutschfinger-Torjubel"

1.674

Eisscheibe fällt von Brummi und durchbricht Auto-Frontscheibe

6.358

Mindestens 90 Tote bei Erdbeben in Indonesien 

525

Tennisprofi Djokovic und Trainer Becker trennen sich

1.912

Vier Premieren in einer Nacht! Olaf Schubert im Liebesrausch

3.013

Von Leipzig direkt nach New York!

4.385