40.000 Euro weg! Rentner fällt auf Trickbetrüger rein

Ein Senior fiel auf eine fiese Betrugsmasche am Telefon herein.
Ein Senior fiel auf eine fiese Betrugsmasche am Telefon herein.  © dpa (Symbolbild)

Pirna - Den 12. Dezember wird ein Rentner (81) aus Pirna so schnell nicht vergessen. Er erhielt am Nachmittag einen Anruf, bei dem sich eine Frau als Schwiegertochter ausgab und Geld verlangte. Er gewährte ihr irrtümlicherweise einen fünfstelligen Betrag, ging damit einer Betrugs-Masche auf den Leim.

Am Nachmittag klingelte bei dem Pirnaer das Telefon. Die weibliche Stimme am anderen Ende der Leitung bat den Mann höflich um 40.000 Euro für einen Immobilienkauf.

Daraufhin willigte der 81-Jährige ein und übergab nur 90 Minuten nach dem Telefonat das Geld an eine Botin. Kurze Zeit später fand er durch einen Anruf bei seiner tatsächlichen Schwiegertochter heraus, dass er betrogen worden war.

Gleichzeitig wurden den Polizeibeamten gut ein Dutzend weitere Anrufe aus Dresden und Pirna mit ganz ähnlichem Anliegen gemeldet.

Daher rät die Polizei den Bürgern: Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag. Fragen Sie selbst bei ihren Verwandten nach, ob sich das im Anruf Geschilderte tatsächlich zugetragen hat. Geben Sie am Telefon keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen. Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld. Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0