Als eine Frau vom Gassi-Gehen zurückkommt, ist ihr Wohnzimmer unbewohnbar

Die Kameraden der Feuerwehr rückten zu einem Einsatz in einer Pirnaer Wohnung aus.
Die Kameraden der Feuerwehr rückten zu einem Einsatz in einer Pirnaer Wohnung aus.  © Marko Förster

Pirna - Eine Mieterin erlebte am Abend des 23. Dezembers in Pirna einen Schreckmoment nach dem Gassi-Gehen. Als sie mit den Hunden vom Spaziergang zurückkehrte, schlug ihr Rauch aus dem Hausflur entgegen.

Unverzüglich versuchte die Frau, das Feuer selbst unter Kontrolle zu bringen, rief dann nach einigen eigenen Löschversuchen jedoch die Feuerwehr zu Hilfe. Die Kameraden kamen gerade noch rechtzeitig, um die Flammen im Keim zu ersticken.

Vermutlich nahm das Feuer an einer Anbauwand in der Wohnung seinen Anfang.

Die Kameraden der Feuerwehr lüfteten die Wohnung, während sich der Rettungsdienst um die Mieterin kümmerte. Zum Glück gab es keine verletzten Personen durch das Feuer.

Wände und Decken des Wohnzimmers sind derzeit stark rußgeschwärzt, weshalb die Räume unbewohnbar sind. Auch die genaue Brandursache konnte noch nicht geklärt werden, weshalb die Ermittlungen dazu andauern.

Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar.
Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar.  © Marko Förster

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0