Großbrand auf Straußenfarm! Scheune geht komplett in Flammen auf

Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus.
Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus.  © Rocci Klein

Pirna - Feuerdrama auf einer Straußenfarm im Pirnaer Stadtteil Liebethal! Am Montagnachmittag brach auf dem Grundstück eines Bauernhofs ein riesiges Feuer aus, breitete sich schnell in der Scheune aus. Einige der Vögel verendeten elend in den Flammen.

Gegen 16 Uhr ging der Alarm ein. Sofort rückte die Pirnaer Feuerwehre aus, um den Brand zu löschen.

Furchtbar: Währenddessen versuchte der Besitzer Siegfried Proschwitz (59) noch, seine Vögel zu retten. Doch für einige der Tiere gab es kein Entkommen aus dem Flammen-Inferno mehr, sie mussten qualvoll in ihren Volieren sterben.

Mit Stahlrohren und vereinten Kräften gelang es den 50 Kameraden der Feuerwehr zumindest, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern.

Wenigstens ein Übergreifen auf das Wohnhaus der Familie konnten sie so verhindern. Auch der Besitzer selbst, wollte eingreifen: „Ich bin gerannt, habe versucht zu retten, was zu retten war“, sagt der Elektriker traurig. „Aber alle Sittiche konnte ich nicht heraus bekommen. Das trifft mich schwer, ich habe keine Ahnung, wie hoch der Schaden ist.“

Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist noch unklar: „Ein Brandursachenermittler wird sich am Dienstag damit befassen“, so Polizeisprecher Marko Laske (42).

In letzter Minute gelang es den Kameraden, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern.
In letzter Minute gelang es den Kameraden, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern.  © Rocci Klein

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0