Rentner wollen auf der Elbe segeln und versenken ihren Benz im Fluss

Pirna - Wolf­gang T. (68) und sein Bru­der (81) hat­ten ei­nen Traum: ein­mal mit dem ei­ge­nen Boot die Elbe run­ter­gon­deln bis nach Ham­burg. Am Mitt­woch wa­ren die Se­nio­ren aus We­sel (NRW) mit ih­rem sil­ber­nen Mer­ce­des E 350 (Bau­jahr 2012) in Pir­na an­ge­reist, im Schlepp ihr Se­gel­boot (Typ Fla­min­go, Ka­jüt­boot mit Au­ßen­bor­der). Doch dann kam al­les ganz an­ders ...

Der Abschleppdienst musste das Fahrzeug aus dem Wasser hieven.
Der Abschleppdienst musste das Fahrzeug aus dem Wasser hieven.  © Daniel Förster

Das Mal­heur pas­sier­te an der Slipan­la­ge un­ter­halb des Wohn­mo­bil-Stell­plat­zes in Pir­na-Co­pitz. Eben hat­ten sie ihr Boot vor­sich­tig zu Was­ser ge­las­sen, mach­ten sich be­reit zum Ein­schif­fen.

Plötz­lich setz­te sich wie von Geis­ter­hand ihre dar­über ge­park­te No­bel­ka­ros­se in Be­we­gung - und roll­te di­rekt auf die Se­nio­ren zu.

Ei­ner der bei­den sah die Ge­fahr und konn­te sei­nen Bru­der eben noch war­nen: "Pass auf!" Bei­de ret­te­ten sich mit ei­nem Satz zur Sei­te - und schon rausch­te der Benz ins Was­ser.

Mög­li­cher­wei­se hat­te sich die Brem­se ge­löst. Der Ab­schlepp­dienst konn­te den trie­fen­den und ver­beul­ten Mer­ce­des aus dem Was­ser hie­ven und in die Werk­statt brin­gen.

Trotz des Schocks wol­len die Se­nio­ren ihre Tour wo­mög­lich doch noch an­tre­ten. Wolf­gang T.: "Mein Bru­der hat­te sich so ge­wünscht, ein­mal im Le­ben die Elbe hin­un­ter­zu­fah­ren ...“ Na dann, Lei­nen los und Mast & Schot­bruch!

Eigentlich sollte es ein schöner Segelboottrip werden. Doch dann mussten Rettungskräfte sich um einen in der Elbe gelandeten Mercedes kümmern.
Eigentlich sollte es ein schöner Segelboottrip werden. Doch dann mussten Rettungskräfte sich um einen in der Elbe gelandeten Mercedes kümmern.  © Daniel Förster

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0