Blutige Messer-Streitereien unter Männern in Pirna

Pirna - Die Polizei in Pirna musste am Donnerstag zu mehreren Einsätzen ausrücken.

Die Polizei in Pirna hatte Donnerstagabend einige Einsätze zu fahren. (Symbolbild)
Die Polizei in Pirna hatte Donnerstagabend einige Einsätze zu fahren. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Beamten mitteilen, wurde kurz nach 21 Uhr ein 28-jähriger Afghane auf der Remscheider Straße von drei Männern angegriffen. Bei dem Messerangriff wurde er am Arm verletzt.

Laut der Aussage des geschädigten Afghanen soll es sich bei den "unbekannten Angreifern" um Ausländer gehandelt haben.

Doch es geschah noch mehr in Pirna! Während der Befragung erhielt die Polizei Kenntnis von einem weiteren verletzten Mann auf dem Varkausring!

Ein 25-jähriger Afghane hatte demnach eine Kopfplatzwunde. Auch dieser gab an, "von drei Männern überfallen worden zu sein, die er zumindest vom Sehen her kannte". Bei zweien von ihnen soll es sich um einen Iraker und einen Afghanen handeln. Die Tat geschah laut Aussage im Pienitz-Park.

Das war noch nicht das Ende der Auseinandersetzungen: Denn noch während sich Polizisten um den oben genannten Verletzten kümmerten, kam ein weiterer Mann zum Streifenwagen gerannt und rief die Beamten um Hilfe.

Kurz darauf stellten die Beamten nämlich einen Syrer (39) fest. Dieser habe zuvor auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Remscheider Straße einen 20-jährigen Syrer gewürgt und bedroht.

Der 39-Jährige "hatte ein Messer einstecken, was er auf Aufforderung der Beamten wegwarf". Die Beamten legten ihm Handfesseln an und brachten ihn später ins Gewahrsam. Alle drei Verletzten wurden medizinisch betreut, konnten aber im Anschluss wieder entlassen werden.

Jetzt ermittelt die Polizei, inwieweit die drei Taten in Zusammenhang stehen!

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0