Todesangst um Narumol! "Bauer sucht Frau"-Josef mit den Nerven am Ende

Pittenhart - Was für ein Schreck! Eigentlich wollten Narumol (54) und Josef (58), das Kultpaar aus "Bauer sucht Frau", ein bisschen auf ihrer neuen, selbstgebauten Bank chillen und die Aussicht von ihrem Hof im Chiemgau genießen. Doch dann kam es zum Unglück!

Narumol und Josef haben in einer schweren Situation wieder zusammengehalten!
Narumol und Josef haben in einer schweren Situation wieder zusammengehalten!  © Imago

Wie "Das neue Blatt" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wurde TV-Liebling Narumol von einem wilden Wespen-Schwarm angegriffen.

"Ich wunderte mich, wo plötzlich so viele Wespen herkamen und mich umschwirrten. Da habe ich meine Bank angehoben – dort hing ein großes Wespennest in der Ecke. Die wurden natürlich fuchsteufelswild und fielen über mich her", erzählte die quirlige Thailänderin in einem Interview mit dem Boulevard-Magazin.

Doch auch für Josef sei dies ein Schock-Moment gewesen! Er habe Todesangst um seine geliebte Frau durchlitten.

Doch die tapfere Narumol griff sich einen Besen und verscheuchte die Insekten damit. Leider sei bei ihrer Selbstverteidigung von drei Tieren gestochen worden, und zwar in die Schulter, den Oberarm und die linke Hand, berichtet auch die "In Touch". Sie "hatte Schmerzen wie Hölle".

Doch wer Narumol kennt, der weiß, dass sie sehr zäh ist, nichts kann den RTL-Star so schnell umhauen. Nicht einmal beim Arzt sei sie danach gewesen.

Stattdessen musste ihr Josef ran! Er pulte seiner Traumfrau mit einer Nadel einen Stachel aus der Wunde, sie schmierte anschließend zur Wundheilung ein paar Thai-Kräuter und Zwiebelsaft drauf, um die Verletzung zu beruhigen.

Doch langsam würden die Schwellungen zurückgehen und Narumol gehe es nach einer Woche auch schon viel besser.

Titelfoto: Imago

Mehr zum Thema Bauer sucht Frau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0