Audi landet in der Wilden Weißeritz

Erst die Wilde Weißeritz konnte den Wagen stoppen.
Erst die Wilde Weißeritz konnte den Wagen stoppen.

Tharandt/Freital - Am Mittwochvormittag verlor ein 48-jähriger Fahrer die Kontrolle über seinen Audi A4. Das Fahrzeug durchbrach die Leitplanke der S192 und stürzte ins Flussbett.

Gegen 10:45 Uhr ist der Mann mit seinem Auto auf der S192 bei Tharandt unterwegs. Aus noch nicht ermittelter Ursache verliert er die Kontrolle über den Audi, kommt links von der Straße ab und durchbricht die Leitplanke, welche die Straße von der Wilden Weißeritz trennt.

Der Wagen rauscht durch die Böschung, und kracht ins Flussbett. Der Fahrer wird zum Glück nur leicht verletzt.

Die Einsatzkräfte haben infolgedessen alle Mühe, das Fahrzeug zu bergen und den Fluss vor möglicherweise austretenden Flüssigkeiten zu schützen.

Nachdem die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen hatte, konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Über die Höhe des Schadens ist bisher nichts bekannt.

Die Bergung des Audi A4 aus dem Flussbett war nicht unproblematisch.
Die Bergung des Audi A4 aus dem Flussbett war nicht unproblematisch.

Fotos: Roland Halkasch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0