Hirsch tot: Schockierend, was in seinem Magen gefunden wurde

Thailand - Dass Wale, Fische und andere Meerestiere des Öfteren mit Plastik im Bauch gefunden werden, ist leider Gottes dieser Tage keine Seltenheit mehr. Doch jetzt ereilte einen Hirsch das gleiche Schicksal.

Sieben Kilo Müll wurden im Bauch des Hirsches gefunden.
Sieben Kilo Müll wurden im Bauch des Hirsches gefunden.  © Screenshot/Twitter/@DnpReport

Das Tier wurde am Montag im Khun Sathan National Park im Norden Thailands tot gefunden, wie die Abteilung für Nationalparks, Wildtiere und Pflanzenschutz mitteilte.

Das etwa zehn Jahre alte Tier hatte äußerlich keine Wunden oder Verletzungen und starb offenbar zwei Tage, bevor es gefunden wurde wie CNN berichtet.

Und was Mediziner dann im Bauch des Hirsches gefunden haben, macht sprachlos: Insgesamt sieben Kilo Müll!

Neben Plastiktüten fraß das Wildtier zuvor auch, Kaffee- und Gewürzverpackungen, Gummihandschuhe, Handtücher und sogar Männer-Unterwäsche. Alles Sachen, die Besucher wohl zuvor in dem Nationalpark einfach liegen gelassen haben.

Die Bilder, die veröffentlicht wurden, sind deshalb umso schrecklicher anzusehen. Der Hirsch starb wegen eines Verschlusses im Magen-Darm-Bereich, in Kombination mit seinem hohen Alter.

Bleibt zu wünschen, dass sich die Menschen in Zukunft ein wenig mehr Gedanken über ihren Müll machen.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/@DnpReport

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0