Mord an Walter Lübcke: War es doch eine rechtsextreme Terror-Zelle? Top Zehnjähriger stirbt bei Schulausflug vor den Augen anderer Kinder 6.541 Horror-Unfall: Radfahrerin von Lkw erfasst und tödlich verletzt 7.907 Bund mit Eilantrag auf Herausgabe der "Gorch Fock" gescheitert! 880 Autoland gibt auf Neuwagen verschiedener Marken bis 36% Nachlass 6.122 Anzeige
465

Helgoland-Touristen schockiert über so viel Plastik-Müll in Vogelnestern

Forscher untersuchen Plastik-Vorliebe von Basstölpeln auf Helgoland

In vielen Vogelnestern auf Helgoland ist Plastikmüll verbaut. Vor allem bei den Basstölpeln. Das schockiert viele Touristen und interessiert Forscher.

Helgoland - Fast in allen Basstölpelnestern auf Helgoland sind Plastikteile verbaut. Das künstliche Nistmaterial wird auch für andere Vogelarten zur oft tödlichen Falle.

Ein Basstölpel verbaut in seinem Nest Plastikmüll.
Ein Basstölpel verbaut in seinem Nest Plastikmüll.

Das Problem ist von Weitem sichtbar. Orange und blau leuchtet es aus den Basstölpelnestern an Helgolands Felsenküste. Die Nester im Naturschutzgebiet Lummenfelsen sind durchsetzt mit Plastik.

Es ist Brutzeit und fast alle Basstölpel - eine Hochseevogelart, die deutschlandweit nur hier brütet - bauen Plastik in ihrer Nester ein.

Nach Schätzungen landen weltweit jährlich rund 5 bis 13 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Meeren.

Hunderte Tierarten werden nach Angaben der Umweltorganisation WWF dadurch geschädigt.

Plastik im Meer - ein Problem, das nicht nur die Ozeane und Länder weit weg betrifft, sondern auch Deutschland.

Auf Helgoland, viele Kilometer vom Festland entfernt in der Nordsee gelegen, wird es besonders deutlich.

Plastik als Nistmaterial ist lebensgefährlich

Basstölpel nisten an Helgolands felsiger Steilküste.
Basstölpel nisten an Helgolands felsiger Steilküste.

Jeder zweite Tourist spreche einen auf die bunten Plastikteile in den Basstölpelnestern an, sagt der Ornithologe Elmar Ballstaedt.

Er ist Schutzgebietsbetreuer der Naturschutzgesellschaft Verein Jordsand auf Helgoland. Und seit Anfang des Jahres arbeitet er an einem Forschungsprojekt zum Thema Plastik und Basstölpel.

Für die Vögel ist das künstliche Nistmaterial gefährlich. "Das Material baut sich nicht natürlicherweise ab", sagt Ballstaedt.

Die Folge: die Tier verheddern sich darin, können sich nicht selbstständig befreien. Es besteht die Gefahr, dass sie sich strangulieren oder verhungern.

Berichten im Auftrag des Forschungs- und Technologiezentrums Küste der Universität Kiel in Büsum (FTZ) zufolge hat sich der Bruterfolg auf Helgoland in den vergangenen Jahren beim Basstölpel durch Verstrickung von Alt- und Jungvögeln um jeweils gut fünf Prozent vermindert.

2015 waren es sogar knapp zehn Prozent.

Basstölpel erst seit 1991 sesshaft auf Helgoland

Eine Trottellumme stürzt sich vom Lummenfelsen auf Helgoland ins Meer.
Eine Trottellumme stürzt sich vom Lummenfelsen auf Helgoland ins Meer.

Betroffen sind aber nicht nur Basstölpel, die das unnatürliche Nistmaterial aktiv anschleppen und in ihren Nester verbauen.

Auch Trottellummen, die dicht an dicht mit den Basstölpeln brüten, wird deren Vorliebe für Kunstfasern zum Verhängnis.

Ballstaedt will nun überprüfen, welche Auswirkungen das Plastik auf die Populationen hat.

Auf Helgoland brüten im Naturschutzgebiet Lummenfelsen nach Angaben des Vereins Jordsand fünf für Deutschland einzigartige Brutvogelarten: Tordalk, Trottellumme, Eissturmvogel, Dreizehenmöwe und Basstölpel.

1991 wurde das erste Basstölpelpaar auf der Insel sesshaft. Mittlerweile gibt es mehr als 1100 Brutpaare.

Basstölpel sind erst mit fünf Jahren brutreif und können 37 Jahre alt werden. Sie bauen im Felsen Nester, in die sie ein Ei legen.

Fast alle Nester enthalten Plastikmüll

Ein Basstölpel bringt neues Nistmaterial in sein Nest.
Ein Basstölpel bringt neues Nistmaterial in sein Nest.

Normalerweise benutzen sie Großalgen als natürliches Nistmaterial. Doch sie tragen zusätzlich Plastikfasern in die Nester ein.

Vom Umweltbundesamt stammende Zahlen zeigen: 98 Prozent der Nester in der Brutvogelkolonie von Basstölpeln auf Helgoland enthalten Kunststoff.

Doch wo kommt das Material genau her, welche Auswirkungen hat der Plastikmüll auf die Basstölpelpopulation und warum bauen sie ihn in ihre Nester ein?

Diese Fragen will Ballstaedt in den kommenden vier Jahren im Rahmen seiner Promotion untersuchen.

Unterstützt wird er von vielen Partnern: Die Gemeinde Helgoland finanziert ihn. Das Alfred-Wegener-Institut, das FTZ, das Institut für Vogelforschung "Vogelwarte Helgoland" und der Verein Jordsand helfen dem jungen Wissenschaftler ebenfalls - etwa mit Expertise, Ausrüstung und Laborräumen.

Bereits 2015 wurden in einem Pilotprojekt auf Helgoland Basstölpelnester außerhalb der Brutzeit gesammelt.

Zehn Kilogramm Plastik sieben Nestern gefunden

Helgoland ist die einzige deutsche Hochseeinsel.
Helgoland ist die einzige deutsche Hochseeinsel.

Künstliches Nistmaterial wurde aussortiert und getrocknet. Insgesamt wurden sieben Nester aus dem Felsen genommen. Darin waren zehn Kilo Plastik enthalten.

"Wir haben 1115 Brutpaare, wenn man das hochrechnet, das ist eine erschreckend hohe Menge an Plastik im Felsen", sagt Ballstaedt.

Die Basstölpel haben die Plätze später wieder besetzt und erneut Plastik in ihre Nester eingetragen. Die Entnahme ist also keine Möglichkeit, die tödliche Gefahr zu reduzieren, wie Ballstaedt sagt.

Das damals getrocknete Kunststoffmaterial wurde aufgehoben. Ein "super Anknüpfungspunkt" für den jungen Wissenschaftler. "Man hat jetzt viel Material, das man im Labor untersuchen kann."

Denn ob es sich um Dolyropes, also Scheuerschutz von Netzen, Tau-Reste oder vielleicht sogar um Verpackungsmaterial handele, lasse sich mit bloßem Auge nicht immer zweifelsfrei erkennen.

Finden Vögel Plastik schöner als normales Nistmaterial?

Elmar Ballstaedt ist Schutzgebietsbetreuer auf Helgoland.
Elmar Ballstaedt ist Schutzgebietsbetreuer auf Helgoland.

"Deswegen die Laboranalyse." Im besten Fall könne das Material bestimmeten Industriesparten oder Herstellern zugeordnet und gemeinsam Lösungen für das Problem erarbeitet werden, hofft Ballstaedt.

Doch warum verbauen die Basstölpel überhaupt Kunststoffteile in ihren Nestern? "Man weiß es nicht genau", sagt Ballstaedt.

Es könne sein, dass es an der Struktur liege: Die normalerweise verbauten Algen sind ebenfalls fadenförmig und recht lang.

Es könne aber auch sein, dass die Vögel die bunten Schnüre schöner finden. Was bedeuten würde, dass sie es sogar aktiv nehmen, sagt Ballstaedt.

Um die Theorien zu überprüfen, hat sich Ballstaedt 20 Testnester ausgesucht. Er beobachtet, in welcher Phase des Nestbaus Plastik eingebaut wird: "Es gibt Nistmaterial, das ein Tölpel nutzt, um sich sein Konstrukt zu bauen." Und dann gibt es welches zum Ausschmücken.

Zudem möchte Ballstaedt Nester mit Wildkameras beobachten und einige Basstölpel gegebenenfalls mit einem Sender ausstatten.

"Dann kann ich vielleicht eingrenzen, wo sie das Plastik herholen." Denn niemand wisse, ob die Tölpel es zufällig finden oder gezielt Bereiche anfliegen, wo sich Plastik sammelt. Deshalb will er auch die Daten vom Spülsaummonitoring mit dem Inhalt der Nester vergleichen.

Eine weitere Hypothese lässt sich laut Ballstaedt indes erst einmal nicht überprüfen. Nämlich die, ob die monogamen, orts- und nesttreuen Tiere über die Zeit gemerkt hätten, dass Plastik einfach stabil ist.

Fotos: dpa/Carsten Rehder, dpa/Christian Hager, dpa/Marcus Brandt

Dramatische Szenen in Bremen: 19 Verletzte bei Brand in Altenheim 147 Update Tödlicher Motorrad-Crash: 27-jähriger Biker stirbt auf der Straße 2.793 VIP-Shopping ab 17. Juni: Dieses Outlet Center gibt hohe Rabatte! 2.741 Anzeige Stuttgart 21: Zeit zum Umsteigen im neuen Bahnhof zu gering? 119 Tödlicher Unfall bei Köln: Frau (†) kracht in Auto und Laster 2.511 Hättest du's gewusst? Plastik ist noch lange nicht gleich Plastik 763 Abgründe und brutale Details im Prozess um Sex-Tod 2.025
Nachwuchs beim Rekordmeister? Bayern-Star wird offenbar Vater 1.474 Hintergründe der Gefängnis-Geiselnahme von Lübeck: Döner wurden Täter zum Verhängnis 2.226 Psychisch krank und eventuell gefährlich: Wo ist Juri A.? 1.436 Munition, Immobilien und teure Karren bei Mega-Razzia gegen Großdealer beschlagnahmt! 2.911 Ist Anne Menden schwanger? Dieses Foto sorgt bei GZSZ-Fans für Spekulationen 3.139
Kleinbus von Schülergruppe kommt auf A9 ins Schleudern und kippt um: Mehrere Insassen verletzt 1.446 Massenhaft Minderjährige sexuell missbraucht: So lautet das Urteil 2.870 Wie pervers: Mann onaniert in Urinprobe! 1.643 Laster-Fahrer sieht immer wieder Mann mit Hund am Straßenrand: Das ist der schreckliche Grund 24.254 Meinung zum Lübcke-Mord: Rechtsextremisten, Chauvinisten, Mörder! 1.494 Drittliga-Rekordspieler Danneberg beendet seine Karriere! 2.582 Prinz Philip soll ihn gewarnt haben: Selbst Harrys Opa hat etwas gegen Meghan 3.021 Polizei nimmt Ziege fest! Dies ist die Geschichte dazu 707 Sprengung geht nach hinten los: Verbrecher lassen Geld auf der Straße liegen! 1.946 Lazaro von Hertha BSC vor Wechsel nach Italien! 44 Frau war betrunken, 23-Jähriger nutzt es wohl eiskalt aus und vergewaltigt sie 8.768 Junge (5) ertrinkt im Hotelpool, Eltern werden festgenommen 6.692 Kater flüchtet auf Baum und sitzt dort acht Tage lang fest 1.156 Große Sorge um Angela Merkel! Kanzlerin zittert bei Nationalhymne heftig 16.919 Frau ersticht Ehemann in Odenthal bei Köln, Opfer stirbt in Rettungswagen 297 Tödlicher Fehler: Rentner verwechselt Gas und Bremse, Ehefrau zwischen Hauswand und Auto eingeklemmt 261 RB Leipzig: Scharfe Kritik für Rangnick-Aussage über Werner! "Unterschwellige Androhungen" 2.526 Fix: BVB verlängert den Vertrag mit Trainer Lucien Favre! 201 Frau schaut bei Facebook rein und merkt plötzlich, dass sie Single ist 5.699 Mit Ast auf "Kopf und Taille" eingeschlagen: Schwangere verliert nach Misshandlung Baby 2.378 Update Fahrradfahrer wird von Lastwagen überrollt und stirbt 413 Airbus baut neues Langstrecken-Flugzeug in Hamburg 932 Zurück im Bordell? Schwesta Ewa posiert halbnackt vorm Bett, ihre Message ist genial 3.021 Viel Herz bei "Bares für Rares": Händler verschenken Geld an junge Mutti 5.260 Rund 1500 Menschen evakuiert: Weltkriegsbombe in Brandenburg entdeckt 264 Update Mann vergeht sich an Mädchen (9) auf Schultoilette: Schuldunfähig! 17.997 Droht Let's-Dance-Siegerin Ekaterina Leonova die Abschiebung? 2.249 Polizist will mehr über Frau erfahren und nutzt dafür seine beruflichen Zugänge 3.922 Oh, nein! GNTM-Tatjana möchte Leipzig für diese Stadt verlassen 1.779 Reaktionen zu Mats Hummels: Bayern-Fans sauer, BVB-Fans gespalten 6.221 "So süß!" Mit diesem Trick legt Pietro Lombardi seinen Sohn rein 1.630 Italienischer Nationalspieler von Inter Mailand zur Eintracht? 1.310 Vor der Hochzeit trennte sich Benjamin Piwko von seiner Zukünftigen 6.702 Handgranate in der Tasche? Polizei schießt Mann nach Drohung nieder 3.833 Sie verschwand auf einem Spielplatz: Vermisste Kaweyar (5) tot aus Fulda geborgen 13.451 Ex-UEFA Präsident Platini in Polizeigewahrsam! 971