Frau würgt Türsteher nach Po-Grapscher, bis er umfällt: Dabei trifft ihn keine Schuld

Plattsburgh - Selbst ist die Frau, dachte sich wohl die Amerikanerin Kierah Lagrave (22) und ging nach einem Po-Grapscher auf den vermeintlichen Angreifer los. Doch sie erwischte den Falschen.

Kierah Lagrave wollte sich an einem Grapscher rächen, doch das ging nach hinten los.
Kierah Lagrave wollte sich an einem Grapscher rächen, doch das ging nach hinten los.  © Screenshot YoutTube/NBC News, Instagram/Kierah Lag

Aber von vorn: Kierah war mit einer Freundin in einem Nachtclub in Plattsburgh (New York) unterwegs und wollte sich gerade einen Drink an der Bar holen, als es passierte. Jemand griff ihr an den Hintern.

Als sich Kierah umdrehte, sah sie einen Mann weglaufen und fackelte nicht lang: Sie ging von hinten auf ihn los, umgriff seinen Hals und begann, ihn zu würgen.

Dumm nur, dass er gar nicht der Po-Grapscher war! Wie von der Polizei veröffentlichte Videoaufnahmen des Vorfalls zeigen, hatte sich Kierahs Freundin einen folgenschweren Scherz erlaubt.

Als sie die Verwechslung bemerkte und Kierah aufhalten wollte, war es schon zu spät: Der Mann, bei dem es sich laut "NBC News" um einen Türsteher handelte, ging bewusstlos zu Boden.

Er habe er sich nicht gewehrt, weil er dachte, ein Freund spiele ihm einen Streich, heißt es weiter. So konnte die zierliche Kierah den deutlich größeren Mann überhaupt erst zu Fall bringen.

Obwohl es sich um ein Missverständnis handelte, wurde Kierah nach dem Vorfall verhaftet und für ihre Würge-Attacke angeklagt. Ihr Opfer trug keine bleibenden Schäden davon.

Titelfoto: Screenshot YoutTube/NBC News, Instagram/Kierah Lag

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0