Tödlicher Arbeitsunfall! Mann gerät unter Maschine und stirbt

Plau am See - Schrecklicher Fund in Plau am See! Fußgänger fanden am Samstag einen toten Mann in einem Waldstück in der Nähe von Plau am See (Landkreis Ludwigslust-Parchim).

Polizisten gehen einen abgesperrten Waldweg in der Nähe des Fundortes der Leiche entlang. (Symbolbild)
Polizisten gehen einen abgesperrten Waldweg in der Nähe des Fundortes der Leiche entlang. (Symbolbild)  © DPA

Nach ersten Informationen der Polizei ist der 20-Jährige bei Arbeiten mit einer Zaunwickelmaschine tödlich verletzt worden.

Spaziergänger fanden die Leiche des toten Mannes am Samstagabend in einem Waldstück bei Karow und alarmierten umgehend die Polizei.

Jegliche Hilfe kam zu spät. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.

Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Nach ersten Erkenntnissen geriet der 20-Jährige bei den Arbeiten mit seinem Körper in die Maschine und starb.

Wie die Ostsee-Zeitung berichtet, soll der Mann die Arbeiten nach Polizeiangaben in seiner Freizeit durchgeführt haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Umstände sind noch nicht bekannt.

Der tote Mann wurde von Spaziergängern in einem Waldstück gefunden.
Der tote Mann wurde von Spaziergängern in einem Waldstück gefunden.  © DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0