Brandstifter aus Haft frei: Und schon brennt es wieder

Hausbesitzer Jack Wesley J., hier vor zwei Jahren mit Hund Faro, wanderte wegen Brandstiftung in den Knast. Kaum ist er draußen, brennt es wieder.
Hausbesitzer Jack Wesley J., hier vor zwei Jahren mit Hund Faro, wanderte wegen Brandstiftung in den Knast. Kaum ist er draußen, brennt es wieder.  © Pastierovic

Plauen - Acht Mal hatte ein Vierseithof in der Möschwitzer Straße gebrannt. Am Ende wurde der Hausbesitzer Jack Wesley J. (37) als Brandstifter festgenommen und zu drei Jahren Haft verurteilt. Jetzt ist er wieder frei - und erneut brannte eine Scheune auf dem Hof ab.

Mitten in der Nacht stand der frühere Stall in Flammen. Die Feuerwehr konnte nur noch das Wohnhaus schützen.

Sofort flammten im Stadtteil Alt-Chrieschwitz auch Gerüchte um Brandstiftung auf. Polizeisprecher Oliver Wurdak (41) wartet noch ab: "Zunächst muss die Kripo ermitteln, wie das Feuer entstanden ist, bevor wir jemand verantwortlich machen können."

Nach acht Feuern von November 2014 bis Februar 2015 hatte das Landgericht Zwickau den Hausbesitzer wegen Brandstiftung zu drei Jahren Haft verurteilt. Im März kam Jack Wesley J. auf freien Fuß.

Jetzt ist wieder November - und es brennt erneut. Und in der Möschwitzer Straße lodert die Angst: "Wir wünschen uns, dass die Kripo den Fall schnell aufklärt und handelt. Diese Feuerserie ist nicht normal", sagt Uwe Trommer (57).

Erneut hat es auf einem Vierseiten in der Möschwitzer Straße in Plauen gebrannt. Diesmal stand der Stall in Flammen.
Erneut hat es auf einem Vierseiten in der Möschwitzer Straße in Plauen gebrannt. Diesmal stand der Stall in Flammen.  © Ellen Liebner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0