Spot will Fachkräfte ins Erzgebirge abwerben: Vogtländer sauer

Plauen/Annaberg-Buchholz - Da dachten viele Vogtländer, sie wären im falschen Film: Die Wirtschaftsförderung des Erzgebirges zeigte einen Werbespot, der Fachkräfte zum Umzug nach Sachsen bewegen soll, auch in Kinos des Vogtlandes. Eigentlich soll der Streifen nur auf Rückkehrer aus dem Westen zielen.

Verbales Duell um Erzgebirgsfilm: Jana Dost (39, Annaberg-B.) und Danny Szendrei (42, Plauen).
Verbales Duell um Erzgebirgsfilm: Jana Dost (39, Annaberg-B.) und Danny Szendrei (42, Plauen).  © PR

Doch der fast zwei Minuten lange Spot "hERZland" flimmerte auch über die Leinwände zwischen Auerbach und Plauen. "Erstaunt" war darüber Danny Szendrei (42), IHK-Regionalgeschäftsführer in Plauen. "Fachkräftemangel haben alle. Jede Region muss diese Probleme für sich lösen." Aber so? Zwar glaubt Szendrei nicht an eine gezielte Attacke, dennoch stachelt der Spot seinen Ehrgeiz an. Das Vogtland plane neue Kampagnen, auch zur Fachkräfte-Anwerbung. "Unser Film wird besser als der aus dem Erzgebirge", so Szendrei.

Das lässt seine Annaberger IHK-Kollegin Jana Dost (39) nicht auf sich sitzen: "Es freut mich, dass unser Film auf so großes Interesse im Vogtland stößt. Warum sollten nicht auch Vogtländer erfahren, wo es gute Arbeit gibt?"

Letztlich hoffen die zwei Experten, dass die Imagekampagnen beiden Regionen zugutekommen. Allein im Erzgebirge fehlten perspektivisch 50.000 Arbeitskräfte. "Aber wir wildern nicht bei den Nachbarn, sondern wir arbeiten zusammen", stellt Jana Dost klar.

Der Erzgebirge präsentiert seine Vorzüge als Zeichentrickfilm.
Der Erzgebirge präsentiert seine Vorzüge als Zeichentrickfilm.  © Screenshot/YouTube
"Gemacht - gedacht" - mit diesem Slogan endet der Werbefilm aus dem Erzgebirge.
"Gemacht - gedacht" - mit diesem Slogan endet der Werbefilm aus dem Erzgebirge.  © Screenshot/YouTube

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0