Horror-Crash: Kranwagen bohrt sich in VW

Der Kranwagen bohrte sich in den VW.
Der Kranwagen bohrte sich in den VW.  © Ellen Liebner

Plauen - Am Dienstag hat es in Plauen auf der Friedensbrücke einen schweren Unfall gegeben.

Nach ersten Informationen ist der Unfall allerdings glimpflich ausgegangen.

Der Fahrer eines Kranwagens übersah offenbar ein neben ihm fahrendes Auto. Als er die Spur wechselte, bohrte sich der Kranwagen in die Scheibe der Fahrertür des Golfs, der dann mehrere Meter mitgeschleift wurde.

Dabei wurden noch mehrere Laternen beschädigt. Unmittelbar am Ende der Friedensbrücke kamen die beiden Fahrzeuge dann zum Stehen. Eine der umgeknickten Straßenlaternen durchstieß noch das Eisengeländer der Friedensbrücke, weshalb der Fußweg in diesem Bereich vorerst gesperrt wurde.

Die 34-jährige VW-Fahrerin wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 25.300 Euro.

Die Polizei ermittelt zum genauen Unfallhergang.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0