Fünf Verletzte bei Unfällen im Vogtland: Rettungshubschrauber im Einsatz

Eine Skodafahrerin wurde in Markneukirchen so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.
Eine Skodafahrerin wurde in Markneukirchen so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.  © DPA

Plauen/Markneukirchen - Im Vogtland ereignete sich am Mittwoch eine Reihe heftiger Unfälle mit mehreren Schwerverletzten.

In Plauen krachte eine 68-jährige VW-Fahrerin in der Fabrikstraße mit voller Wucht auf einen haltenden Ford. Der Aufprall war so heftig, dass noch zwei weitere Autos vor dem Ford beschädigt wurden. Insgesamt gab es bei diesem Unfall drei Verletzte. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Ebenfalls in Plauen wurde am Mittag eine 81-jährige VW-Fahrerin bei einem Unfall schwer verletzt. Sie wollte in der Luisenstraße vorwärts einparken. Statt zu halten, fuhr sie aber weiter, über einen Gehweg und durch eine Grünanlage. Schließlich prallte der VW gegen eine Hauswand. Die Frau kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Es entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

In Markneukirchen kam eine Skoda-Fahrerin (62) gegen 12 Uhr auf der Bismarckstraße/ Einmündung Apian-Bennewitz-Straße von der Fahrbahn ab, beschädigte ein Verkehrszeichen und landete in einem Zaun.

Die 62-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber ins Helios-Klinikum gebracht werden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0